Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.326 Ergebnisse für „gehalt einkommen“


| 8.6.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Dieses Gehalt wurde bei der Berechnung des Unterhaltes mit einbezogen. ... In 2004 hat er sich als Geschäftsführer einer GmbH selbständig gemacht, wobei sein heutiges Einkommen deutlich über dem Einkommen zum Zeitpunkt der Scheidung liegt. ... Die Begründung ist, dass sein neues - höheres - Gehalt "nicht eheprägend" ist.
2.5.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich habe Ihr dann die Immobilien abgekauft , nach der Scheidung , und einen Kredit aufgenommen.Die Immobilien sind vermietet , ich bekomme dafür Mieteinnahmen in Höhe von 1100 Euro , nach Abzug von einem Steuersatz von 30 %. 2) Nun ist die Frage was ich bei der Berechnung meines Unterhaltsrelevanten Einkommens von meinem Gehalt an Schulden abiehen kann. ... Dann wäre noch die Frage , ob bei der Berechnung des Kindesunterhaltes vom aktuellen Gehalt auszugehen ist , oder ob von meinem Gehalt ausgegangen wird , dass ich im Jahr 2008 verdient habe. Denn mein Gehalt ist auf Grund der Wirtschaftskriese bis auf weiteres um 400 Euro pro Monat gesunken, in diesem Jahr.
11.5.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Jetzt gibt es unterschiedliche Auffassungen, wie dass anrechenbare Einkommen für die Ermittlung des Unterhalts berechnet wird. ... Bei der Berechnung meines anrechenbaren Einkommens wurden diese Verpflegungspauschale und Spesen zu 1/3 angerechnet. ... Bei der Berechnung des anrechenbaren Einkommens meiner Frau hingegen wird eine Pauschale von 5% vom Nettoeinkommen abgezogen. 1.Handelt es sich bei den nicht angerechneten 2/3 der Verpflegungspauschale / Spesen tatsächlich um berufsbedingte Ausgaben?
3.11.2006
mein monatliches einkommen setzt sich aus meinem gehalt,sowie einer dazu gezahlten monatlichen kilometerpauschale zusammen.hierzu kommt eine berufsgenossenschaftsrente.sind diese zusammengefasst als monatliches einkommen zu betrachten oder sind davon teile auszunehmen?
2.10.2005
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ihr Einkommen: 1100 Euro (halbtags) / mein Einkommen: 2400 Euro (ganztags) Der Kleine ist vormittags bei einer Tagesmutter (400 Euro pro Monat), allerdings nur von Montag bis Donnerstag. ... Oder ist es so, wie es z.T. im Internet zu lesen ist, dass das Gehalt der KM nur zu 50 Prozent angerechnet wird, gleichzeitig aber das Einkommen vor der Schwangerschaft zu berücksichtigen ist, was zu einem BU von 550 Euro führen würde (d.h. sie hätte dann anstatt 1100 insgesamt 1650 Euro Einkommen bzw. abzüglich des einen Tages 1430 Euro)? Also weniger arbeiten und trotzdem mehr Einkommen?

| 23.8.2013
Dazu einen auch privat genutzten Dienstwagen, welcher das zu versteuernde Einkommen um 788 € pro Monat erhöht. ... Das Einkommen ist lange Zeit unverändert. ... Gewinne der GmbH sind nicht als selbstständige Arbeit anzugeben, da ich mein Lebensunterhalt aus meinem Gehalt bestreite (seit Jahren schon).
5.8.2009
. - Wird mein Gehalt vor der Elternzeit berücksichtigt? (wäre logisch, da ich ja in Elternzeit bin und kein anderes Einkommen haben kann) - Wird gar kein Einkommen angerechnet und ich bekomme nur den Sockelbetrag 300Euro + Geschwisterbonus 75 Euro oder - werden die 400 Euro als Berechnungsgrundlage genommen?
21.6.2006
Das Einkommen meines Buders beträgt mtl. 2600 Euro einschliesslich Kindergeld. ... Es liegt unterdessen ein Gerichtsbeschluss vor, dass das Gehalt bis auf 700,-- Euro gepfändet werden soll.

| 27.1.2016
Mein zukünftiger Mann hat zwei Kinder aus erster Ehe, für die er Unterhalt zahlt, auf Grund seines Einkommens den Mindestsatz. ... Nun wollen wir ein Gemeinschaftskonto bei der Bank einrichten lassen, auf das unsere beiden Gehälter fließen. ... Gilt das auch für mein Gehalt?

| 6.10.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hallo, als Vertriebsmitarbeiterin beziehe ich ein festes- und ein variables Gehalt. Der variable Teil meines Gehaltes ist umsatzabhängig und in der Regel höher als der feste Teil. ... Das ist für mich ganz klar von Nachteil da der größte Teil meines Gehaltes der variable Teil ist.
21.12.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Exfrau fordert nun aufgrund eines nach Scheidung deutlich höheren Einkommens bei mir mehr Unterhalt. Meine erste Frage ist, ob sie nach neuer Gesetzgebung seit 01.01.2008 grundsätzlich noch Anrecht hat, an dieser Gehaltssteigerung zu partizipieren oder ob ihr Anspruch darin besteht, dass ich ihr einen Nachteilsausgleich auf Basis ihres eigenen Gehaltes als Beamtin von derzeit 40% auf 100% zahlen muss (der eheliche Lebensstandard wäre auch bei dieser Berechnung gewahrt). ... Bereits der jetzige Unterhalt geht über den Bedarf hinaus, da meine Exfrau im lastenfreien Eigenheim wohnt und ihr durch Unterhalt und Einkommen aus Teilzeittätigkeit weit mehr als 3000 € monatlich zur Verfügung stehen.
12.1.2010
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Für ich stellt sich die Frage nach dem unterhaltsrechtlich relevantem Einkommen bei folgender geschätzter Konstellation: Brutto: 2600,- Sachbezug (PKW) 306,- ------------------------------------- Gesamtbrutto: 2906,- Gesamtnetto: 1780,- -Sachbezug 306,- ------------------------------------- Auszahlungsnetto: 1474,- Angenommen es wird ein geldwerter Vorteil durch die Einsparung der eigenen PKW-Anschaffung in Höhe von 220,- Euro angenommen. Wie berechnet sich mein relevantes Einkommen?
23.8.2010
Meine Frage: Da ich seit dem Verlust der Arbeitsstelle weder einen Gehaltsnachweis habe und auch keine Jahresabschlüsse der letzten drei Jahre vorlegen kann - sondern höchstens eine vorläufige BWA -, bitte wie wird in diesem Fall der nacheheliche Unterhalt bei einer anstehenden Änderungsklage ermittelt?

| 5.8.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Frage: Ich werde in Zukunft möglicherweise einen größeren variablen Gehaltsanteil (Bonus) bekommen der erst am Jahresende ausgezahlt wird. ... Frage: Wenn ich durch eine normale Gehaltserhöhung (nicht Bonus) in die nächst höhere Stufe der Düsseldorfer Tabelle komme und die Zahlungen entsprechend nach oben anpasse, kann ich dann später bei einer Gehaltsreduktion a. durch Verkürzung der Wochenarbeitszeit (z.B.: 32 Stunden Teilzeit), b. ... Meine Erwartung wäre zu wissen, wie ich mit wechselndem Gehalt möglichst einfach und rechtssicher die Unterhaltszahlungen durchführen kann.
10.1.2018
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Meine Frage betrifft das anrechenbare Gehalt für die sog. ... Beide Kinder leben bei ihrem leiblichen Vater, der Rentner ist und ein Einkommen von ca. 700 € hat, zuzüglich eines Einkommens aus Selbstständigkeit. ... Wie hoch ist das zugrundeliegende (anrechenbare) Gehalt zur Bemessung für die Düsseldorfer Tabelle?
28.2.2014
Hallo, Bei der Unterhaltsberechnung wurde meiner Frau ein fiktives Gehalt zugerechnet. ... Wenn aber eine Steuererstattung einkommenserhöhend wirkt, kann doch ein Abzug von 5% für den Berufsaufwand bei einem fiktiven Gehalt nicht rechtens sein.
4.10.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Meine Frage ist, welche Konsequenz hat das Einkommen meines Sohnes auf den Unterhalt den der Vater zahlen muss (wie viel darf er sich abziehen)??

| 4.4.2009
Nun möchte ich Sie konkret fragen, was mit "Gehältern" gemeint ist? Zählen in meinem Fall folgende Einkünfte zu den "Gehältern"? ... Poolbeteilgung (wird von seinem Chef alle paar Monate ausbezahlt) - zählt diese Poolbeteiligung auch zum Gehalt?
123·15·30·45·60·67