Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

15 Ergebnisse für „frau zwangsvollstreckung vergleich richtig“

5.2.2008
6431 Aufrufe
Meine Frau vertritt die Ansicht, dass der Vergleich trotz geänderter Rahmenbedingungen weiter gilt und hat mir die Zwangsvollstreckung angedroht, wenn ich nicht in der Höhe des Vergleichs zahle. ... Sind meine Überlegungen zur Aktualisierung der Zahlen aus dem Vergleich richtig? ... Ist trotz veränderter Steuerklassen eine Zwangsvollstreckung auf Grundlage des Vergleichs möglich?

| 27.11.2010
1636 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Person A und Person B, die miteinander nichts mehr zu tun haben wollen, schliessen in der Anhörung zur von Person A beantragten "Einstweiligen Verfügung" beim Familiengericht einen Vergleich. ... Centimetern ist nicht vereinbart und auch nicht in dem Vergleich aufgenommen worden. Auch sind keine Sanktionen im Falle von Verstössen einer Person gegen die Vereinbarung vereinbart und in dem Vergleich aufgenommen worden.
13.8.2007
2992 Aufrufe
Verdiene als Angestellter ca. 4000 EUR netto pro Monat, meine Ex-Frau arbeitet seit 2002 ca. 25 % und verdient derzeit ca. 600 EUR netto. ... Ist es richtig, dass ich bei der vorliegenden Ehedauer (9a) keinen ewigen Aufstockungsunterhalt zahlen muss? Könnte ich die Unterhaltszahlungen an meine Ex-Frau nach 2004 + 9 Jahre Ehedauer (als Faustformel) = 2013 einstellen?
8.8.2008
2434 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Jetzt hat meine Ex-Frau in einer neuen Beziehung ein Kind geboren. ... Jetzt hat meine Ex-Frau mir einen aussergerichtlichen Vergleich angeboten. ... Gegebenfalls kommt auch ein Vergleich in Betracht, der den Kindesunterhalt miteinschliesst.

| 9.7.2014
1996 Aufrufe
Die Anwälte raten zum Vergleich: "Die Eltern stellen sich gegenseitig bis zum 20.Geburtstag der Tochter frei und auch für den Fall, dass die Unterhaltspflicht des Vaters gegenüber der Tochter entfällt" Als die Tochter 19 ist, zieht sie zu ihrer Mutter Die Mutter argumentiert, der Vergleich sei nicht mehr gültig, weil dessen Geschäftsgrundlage (die "Aufteilung" der Kinder) entfallen sei, nachdem die Tochter bei ihr wohnt. ... Der Sohn (vertreten durch die Mutter) droht mit Zwangsvollstreckung. ... Falls ja: Was soll der Vater tun, um die Zwangsvollstreckung abzuwehren und nicht in Vorkasse treten zu müssen?

| 13.1.2009
6974 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Meine Frau hat dann von sich aus dem Gericht und mir schriftlich mitgeteilt, auf jegliche Unterhaltsansprüche gegen mich verzichten zu wollen. 6. ... Unter Darlegung meiner Gründe habe ich dann mit Datum 16.11.2008 bei Gericht a) die gerichtliche Abänderung des Vergleichs vom 22.01.2008 und b) die Einstellung der Zwangsvollstreckung beantragt. 12. ... Am 09.12.2008 erging aufgrund meiner Anträge zu 11. dann der Gerichtsbeschluss ".....wird die Zwangsvollstreckung aus dem Vergleich vom 22.01.08 (Az) AG (Ort) einstweilen eingestellt ab Dezember 2008 -gegenSicherheitsleistung von 265,- € monatlich.
23.1.2012
1781 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
War die Einstufung in Stufe 4 richtig? ... Ich habe neu geheiratet und meine Frau erwartet im Juni unser erstes gemeinsames Kind.
5.5.2011
8105 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Nun hat mein geschiedener Mann seit 10 Monaten für unsere Kinder keinen Unterhalt mehr gezahlt mit der Begründung: er habe kein Geld, er müsse alles in die neue Firma stecken, die er gemeinsam mit seiner Frau aufbaut, mit der er gerade ein Kind bekommen hat (insgesamt sein viertes Kind; vier Kinder von drei Frauen).

| 31.8.2010
1616 Aufrufe
Sie erhielt bis dahin Unterhalt entsprechend gerichtlichem Vergleich (wg.
6.9.2007
3028 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Das Problem welches wir haben, ergibt sich dadurch, dass mein Mann zwei volljährige Kinder ( Studenten ) aus der ersten Ehe hat, welchen er nach einem Prozess (Vergleich) zur Zahlung von Unterhalt verpflichtet ist. ... Er hat deshalb Änderungsklage gem. § 323 Abs. 2 ZPO bezüglich des Volljährigenunterhalts eingereicht verbunden mit einem Antrag auf vorläufige Einstellung der Zwangsvollstreckung gem. § 707 ZPO. Dieser Antrag bezüglich der Zwangsvollstreckung ist abgelehnt worden.

| 16.11.2012
1281 Aufrufe
Er drohte mir mit Zwangsvollstreckungsmaßnahmen aus dem Unterhaltstitel. ... Mein Vergleichsangebot wurde von der Gegenseite als nicht akzeptabel dargestellt. Die Gegenseite machte mir am 31.Oktber ein „letztes Vergleichsangebot" in Höhe von 4000 €.

| 8.12.2009
3134 Aufrufe
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Meine Frau hat sich jedoch von mir getrennt.
12.6.2006
9436 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn (28 Jahre), aus erster Ehe, studiert seit 09.2003 Maschinenbau/Elektrotechnik im Bachelor-Studiengang (Bachelor of Science)Allgemeine Ingenieurwissenschaften. Sein Ausbildungsweg bisher war: bis 1999 Berufsausbildung, bis 2002 Fachabitur, 10Monate Zivildienst, ab 09. 2003 Studium. Im Juni 2006 ( 6.Semester ) teilte er mir mit, dass er einen Studiengangswechsel an der gleichen Ausbildungseinrichtung durchgeführt hat.
20.3.2015
724 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe mit meiner jetzigen Frau im März 2005 ein Haus für 345000 € gekauft. ... Meine Frau hat sich also ziemlich verschuldet. ... Hat meine Frau irgendeinen Anspruch auf die Mietshäuser?
1