Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

233 Ergebnisse für „frau wohnung zahlung verpflichtet“


| 28.11.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine Frau möchte sich von mir scheiden lassen. ... Wir leben die Trennung innerhalb der ehelichen Wohnung. . 1. ... Ich betreue die Kinder schliesslich ebenso, da die beiden in unserer Wohnung gemeinsam leben.

| 3.9.2015
von Rechtsanwältin Bianca Vetter
Hallo, meine Frau und ich haben uns getrennt. ... Meine Frau hat ein eigenes Einkommen und ich bin ihr kein Unterhalt schuldig. ... Das hört sich ein wenig verrückt an, denn daraus ergibt sich folgende Bilanz: Ich zahle: 800 (KU) an meine Frau + 1000 (Kredit) an die Bank = 1800 Euro Meine Frau: 500 (1/2 Kredit) + 600 (Nutzent.) =1100 Euro Es bleiben dann 100 Euro, die meine Frau an mich zahlen müsste.
1.7.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Wie sind die Unterhaltsverpflichtungen des Mannes seiner Frau gegenüber? ... Hat die Frau auch ein Anrecht auf das Geld aus diesen Versicherungen? Die Frau ist nicht selbst krankenversichert, sondern über ihren Mann versichert?
15.5.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Hallo, folgender Sachverhalt: Ich bin seit 2003 geschieden (12.2005 wieder verheiratet) und zahle meiner ersten Frau monatlich Unterhalt. Unser Sohn ist im April 12 geworden und meine Ex-Frau arbeitet halbtags und hat seit ca. 5 jahren einen festen freund, der aber noch eine eigene Wohnung hat. ... Bin ich weiter zu Zahlungen verpflichtet.
4.10.2007
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte Sie um Beantwortung folgender Fragen: Ist mein Ehepartner in Folge einer Trennung in jedem Fall verpflichtet, Unterhaltsgeld zu zahlen? ... Scheidung oder danach das Verhältnis umkehren, so daß z.B. der andere Pratner weniger verdient bzw. ohne Arbeit ist, ist dann der mehrverdienende Partner automatisch verpflichtet, an den weniger verdienenden Partner Unterhalt zu zahlen? ... Wenn beide Mieter einer Wohnung sind, kann dann ein Ehepartner ohne Zustimmung des anderen seinen neuen Partner in dieser Wohnung einladen bzw. leben lassen?

| 30.10.2006
Sie hat seither im Hause meines Schwagers eine eigene Wohnung alleine bewohnt. ... Mein Mann hat noch 2 Halbgeschwestern und drei Halbbrüder, welche alle noch berufstätig sind, aber jedes für sich hofft, nicht zur Zahlung verpflichtet zu werden, weil teils das Studium der Kinder finanziert - oder das Haus abbezahlt werden muss. ... Nun zu meiner Frage: Sind wir mit unseren bescheidenen Mittel zur Zahlung verpflichtet?

| 6.1.2011
Meine 18 u 22jährigen Söhne sind durch den Scheidungsstress so kaputt, dass sie sich jetzt eine eigene Wohnung nehmen wollen und fordern von mir Unterhalt. ... Ich wollte jetzt von Ihnen gerne wissen welche Möglichkeiten gibt es, dass meine Frau zu den Zahlungen verpflichtet werden kann. ... Ist sie bei ihrem Einkommen noch verpflichtet für den Unterhalt unseres Sohnes aufzukommen?

| 19.7.2007
Unsere Kinder sind nun 15+13 Jahre alt, meine Frau arbeitet seit knapp 9 Monaten in einem €400.- Job. ... Ich möchte schlichtweg vermeiden, dass die wohlwollenden Absichten nicht später als Negativerfahrung bleiben und ich womöglich trotztdem ein Leben lang für die Frau (Kann dies eigentlich wahr sein? ... Zusammenfassend zu den beiden Kernfragen: Wie lange muss man(n) für seine geschiedene Frau eigentlich UNTERHALT (siehe Anmerkung oben in Klammer) bezahlen, auch wenn die Frau keinen Job mehr finden sollte?
22.3.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Vor 3 Jahren haben wir in einem Ehevertrag Gütertrennung sowie die Zahlung von 100.000 € als ''''Zugewinnausgleich'''' vereinbart. Ist meine Frau verpflichtet, dieses Geld sowie evtl. auch die Wohnung nach einer Scheidung zu verwerten, bevor sie Anspruch auf Unterhalt hätte? ... Wie ist das Vermögen meiner Frau (120.0 € Wohnung + 100.0 € Kapital) sowie von mir (220.0 € Kapital + 100.0 € Zeitwert der Le- bensversicherung in der Unterhaltsberechnung zu berücksichtigen?

| 13.9.2013
Am gestrigen Tage nun Trennung und sofortiger Rauswurf aus der gemeinsamen Wohnung - vorweg: keinerlei Aggressivitäten oder sonstiges gewaltähnliches Verhalten; Verdacht: Frau ist fremd gegangen, danach verbale Eskalation und Rauswurf des Absenders. Absender durfte dann unter Beobachtung durch Fremdperson (Schwiegermutter der Freundin) am späten Abend seine wichtigsten Gegenstände/Kleidung etc. aus der Wohnung holen und wohnt nun gezwungenermaßen in einem Hotel. Fragen: Meiner Einschätzung nach ist hier ein Untermietvertrag zustande gekommen (leider nicht als Formular schriftlich fixiert sondern nur via Email und Kontoauszug/Zeugen nachweisbar), d.h. in meinen Augen muss die Freundin die gesetzliche Kündigungsfrist einhalten und dem Freund solange dauerhaften Zugang zur Wohnung gewähren.
11.8.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Guten Tag folgende Fakten liegen vor: Die Ehe besteht seit 19 Jahren, die Kinder sind 18 und 15 Jahre alt, die Frau ist letztes Jahr im Sommer mit ihrem neuen Partner, mit dem bereits vorher ca. 1 Jahr eine neue Beziehung bestand, in eine gemeinsame Wohnung gezogen (die "Ehe" wurde von seiten der Ehefrau beendet). Offiziell sind noch alle Familienmitglieder in der Ehewohnung gemeldet.Das erwachsene Kind pendelt zwischen den Wohnungen der Eltern hin und her, aber das jüngere Kind lebt beim Vater. ... Eigentlich müsste die Frau doch dem zumindest Unterhalt für das minderjährige Kind zahlen und hat selber keinen Anspruch, auch nicht auf Aufstockungsunterhalt.
13.1.2007
Meine Frau bekommt das komplette Kindergeld ( 154 € ) auf Ihr Konto überwiesen. ... Wie hoch wäre der Unterhalt für meine Tochter – ohne Abzüge 2. wie hoch wäre der Unterhalt für meine Frau – ohne Abzüge 3. welche Beträge und in welcher Höhe die ich jetzt schon leiste usw. kann ich von dem obigen Unterhalt ( 1 + 2 ) abziehen bzw. werden berücksichtigt 4. oder Nennung der Beträge, Unterhalt für Tochter und Frau unter Berücksichtigung der abzugsfähigen Beträge. 5. bzw. welche Zahlungen könnte ich einstellen 6. ... Wie lange dauert die Trennung / Scheidung im günstigsten Fall ( wir leben innerhalb der Wohnung bereits im 4 Monat getrennt ).
3.6.2013
Ich werde demnächst in eine eigene Wohnung umziehen. ... - Welchen Unterhalt muss ich für meine Frau zahlen? ... Kann ich auf monatlichen Zahlungen bestehen?
19.5.2010
guten tag, ich bin verheiratet, 2 kinder 4 und 6. eine (erstmal) räumliche trennung scheint unausweichlich, eheberatung vor 1 jahr hat nicht wirklich bzw nur kurz etwas gebracht. die düsseldorfer tabelle kenne ich. was kommt sonst noch an zahlungen/ansprüchen auf mich zu, was gibt es zu beachten?... meine frau ist selbstständig ( arbeitet täglich 8:30 bis 15:30) und hat ca 400€ netto pro monat. ich bin ganztags beschäftigt. besten dank& gruß vorab
18.10.2010
Heirat 2004, Frau aus Russland, heute 2 Kinder im Alter von 4 und 5; Frau möchte Eigentumswohnung; wir treten 2007 einer Baugemeinschaft bei und ziehen 2008 in die neue Wohnung; ich habe 100.000 EUR, die ich vor der Ehe schon hatte, in die Wohnung investiert; meine Frau gar nix, obwohl sie eine Eigentumswohnung in Russland hat (Wert 50.000 EUR, auch schon vor der Ehe); Kosten der Wohnung 250.000 EUR; Eigenheimzulage wurde gewährt; mit Finanzierung der Wohnung hat Frau überhaupt nix zu tun außer dass sie die Kredite und beim Notar mit unterschreibt; im Juni 2010 geht Frau wegen Scheidung zum Anwalt und ich bekomme Briefe vom Anwalt, dass ich aus der Wohnung ausziehen und Unterhalt für sie und die Kinder zahlen müsse; mache ich jetzt auch: mein Einkommen: 2400 EUR, Unterhaltszahlung zur Zeit 1200 EUR; ich ziehe zum 1.11 in eine 1-Zimmer-Wohnung; Frau ist auch seit 2008 teilzeit berufstätig (Einkommen 600 EUR), obwohl sie auch Vollzeit hätte arbeiten können, weil die Kinder bis 17 Uhr im Kindergarten sind; getrennte Konten; jetzt fordert der Anwalt meiner Frau auch noch 7500 EUR nach § 430 (die Hälfte der Eigenheimzulage von 2008,2009,2010 sowie die Hälfte einer Rückerstattung der Baugemeinschaft –wurde beides auf mein Konto überwiesen- sowie 600 EUR Rechtsanwaltsvergütung), mit der Drohung, dass es wegen der gerichtlichen Kosten sonst sehr teuer werden würde meine Frau hat sich wie gesagt an den Kosten für die Wohnung nie beteiligt; außerdem haben wir von der EHZ dieses Jahr einvernehmlich einen Urlaub gemacht (Kosten 2000 EUR) sowie habe ich (ohne sie speziell zu fragen) Sondertilgungen i.H.v. 1900 EUR jährlich geleistet; Ist die Forderung rechtens bzw. sollte/muss ich ihr nachgeben ?

| 8.11.2012
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Meine Frau und ich haben beide ein gutes Gehalt (sie ca. 3500 nt - ich ca. 4000 nt). unsere gemeinsame Ehewohnung (150 qm/4 Zimmer) kosten ohne NBK etwa 1000 €/Monat. ... Wenn ich nun aus der Wohnung ausziehe ist mir bewusst, dass ich weiter zur Zahlung des halben Mietzins verpflichtet bin. ... Gibt es quasi eine gesetzliche Frist bis zu der jemand der/die in der Ehewohnung bleibt sich entschieden haben muss ob er/sie sich diese Wohnung leisten kann und ggf. verpflichtet ist sich eine günstigere Wohnung zu suchen?
22.7.2009
Ich will mich von meiner Frau scheiden lassen. ... Meine Frau und ich haben diese Wohnung renoviert. ... Während der Ehe angeschaffte Güter sind zu teilen, inwieweit bin ich jedoch verpflichtet der Forderung bzgl. der Schenkung der Eltern folge zu leisten?

| 2.1.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, ich bin seit 6 Monaten Verheiratet und meine Frau macht mir seit dem das Leben schwer. Sie hat mich nun gefragt wie viel ich ihr Unterhalt Zahlen würde damit sie aus der gemeinsamen Wohnung auszieht. ... Meine Frau bekommt für ihre Tochter Kindergeld und 220 Euro Unterhalt von ihren Ex Mann.
123·5·10·12