Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
483.888
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

795 Ergebnisse für „frau unterhaltszahlungen“

13.11.2012
550 Aufrufe
Ich bin selbständig, 64 J.alt und habe mit meiner Ex-Frau eine Vereinbarung über monatliche Unterhaltszahlungen bis zum Beginn meines 65. ... Meine Umsätze sind in den letzten 6 Monaten derart stark gesunken, dass ich die Unterhaltszahlungen nur noch aus Ersparnissen bezahlen kann. Ist es möglich, die Höhe der Unterhaltszahlungen in angemessener Weise zu kürzen bzw. ganz einzustellen?
16.3.2005
4444 Aufrufe
Guten Tag, ich bin seit August 2003 geschieden (1 Tochter, 4 jahre, lebt bei der Mutter) und bezahle an die Ex-Frau und die gemeinsame Tochter Unterhalt (Ex-Frau bekommt zudem Arbeitslosengeld). Nun ist die Situation eingetreten, dass die Ex-Frau zu ihrem neuen Partner (Beziehung dauert seit mehr als 1 Jahr) in dessen Wohnung gezogen ist. ... Für mich ist nur wichtig, wann und ob die Unterhaltszahlung an die Ex-Frau unter Berücksichtigung ihrer neuen Lebenssituation rechtlich zu mindern/einzustellen ist.
3.6.2013
529 Aufrufe
Meine Frau hat sich von mir getrennt und will sich nun scheiden lassen. ... - Welchen Unterhalt muss ich für meine Frau zahlen? ... Wie verhält es sich dann im Falle einer auftragsfreien Zeit oder gar bei längerem Verdienstausfall mit den Unterhaltszahlungen?

| 21.11.2007
1691 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Meine Ex-Frau lebt seit ca. 5Jahren mit ihren neuen Partner zusammen.
18.4.2013
711 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frau und ich werden uns trennen und mich würden nun die ungefähren Unterhaltszahlungen gegenüber meiner Frau und den Kindern interessieren. ... Meine Frau hat ein Netto-Einkommen von derzeit 760,-- Euro, bei mir sind es derzeit netto 3.000,-- Euro, allerdings nach der Trennung mit geänderter Lohnsteuerklasse netto ca. 2.500,-- Euro.
27.7.2010
2852 Aufrufe
Guten Tag Ich brauche ein paar Informationen zu Unterhaltszahlungen. ... Ist es richtig daß der 18jährige meine Unterhaltszahlungen bekommt und nicht meine Ex-Frau? ... Kann ich Unterhaltszahlungen von der Steuer absetzen?

| 28.11.2004
7098 Aufrufe
Vor der Scheidung war meine Ex-Frau nicht berufstätig. ... Im ersten Quartal des nächsten Jahres wird meine Ex-Frau in Rente gehen. ... Die derzeitige Unterhaltszahlung (seit 1994) liegt etwa 100 € unter diesem Betrag.
6.4.2007
5666 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Christian Grema
Meine Frau bezieht Erziehungsgeld (monatlich 300 Euro), das auf ihr eigenes Konto eingeht. ... Meine Frau könnte sich da durchaus quer stellen, denn sie ist es nicht gewohnt zu arbeiten. ... Wären nach einer Scheidung die Unterhaltszahlungen dann geringer?

| 10.4.2013
610 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Sehr geehrte Damen und Herren, seit 2001 bin ich geschieden und zahle meiner Ex-Frau monatlich Unterhalt wie bei der Scheidung vereinbart. ... Meine Ex-Frau nimmt an, dass sich mein Einkommen in der Zwischenzeit erhöht hat, was auch stimmt. ... Meine Frage: hat meine Ex-Frau grundsätzlich einen Anspruch auf weitere Erhöhung der Unterhaltszahlung und wenn ja, wie würde dieser durchgesetzt werden?
17.5.2013
889 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich lebe seit fast 2 Jahren getrennt und muss an meine Ex-Frau Unterhalt zahlen. ... Um bei der Einkommenserklärung diese Unterhaltszahlungen geltend machen zu können, benötigte ich die Unterschrift auf der Anlage U. Meine Ex-Frau verweigert diese oder will diese nur gegen Bedingungen erteilen.
14.4.2011
1054 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Der jüngere Sohn (13) wohnt bei mir und der ältere Sohn (16) bei meiner geschiedenen Frau. Wechselseitig sind keine Unterhaltszahlungen zu zahlen. ... Meine zweite Frau ist berufstätig.
26.10.2011
1506 Aufrufe
Hallo, ich hätte gern gewusst, wieviel Unterhalt ich für meine Frau und die vier Kinder (17, 14, 8 und 2 Jahre alt) im Falle einer Trennung/ Scheidung zahlen muss. ... Zusätzlich haben wir noch 680,- Euro monatliche Mieteinnahmen aus einem Haus, das meiner Frau und mir zu gleichen Teilen gehört. ... Neben der genauen Unterhaltszahlung und -dauer hätte ich gern gewusst, welche Einnahmen, Mieten und welches Vermögen mit einberechnet/ berücksichtigt wird.

| 8.8.2011
954 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Seit 2006 ist mein jetziger Mann geschieden und muss nach damaliger Festlegung seiner ehemaligen Frau 700€ Unterhalt zahlen. Seit 2008 ist er wieder verheiratet.Ist diese Summe der Unterhaltszahlung an seine ehnemalige Frau noch geltend?
22.3.2007
2130 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Bin seit 1 Jahr verheiratet (Gütertrennung)Frage:Ist eine formlose Verzichtserklärung auf Unterhaltszahlung ,mit Abfindung(Geldsumme für die Frau) mit der Unterschrift beider Eheleute gültig?,damit kein Unterhalt an die Ehefrau und die beiden (nicht adoptierten Kinder der Frau)gezahlt werden muß?
15.8.2007
1308 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Kann ich die Unterhaltszahlungen an meine Ex-Frau einstellen, wenn sie ein gemeinsames fünfjähriges kind (uneheliches und inoffizielles) mit ihrem Freund hat, seit 01.08.2007 bei diesem in seinem Haus wohnt, die Beziehung seit ca. 2000 (teilweise heimlich) besteht und dieser sie seit etwa einem Jahr an ihrem bisherigen Wohnort regelmäßig besuchte?

| 20.3.2006
3692 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Frau RAin, sehr geehrter Herr RA ich bin 53 Jahre alt und seit 2000 geschieden. Meine frühere Frau ist seitdem voll berufstätig und lebt alleine. ... Bitte teilen Sie mir mit, ob ich aufgrund der geschilderten Eckdaten gesetzlich zur Unterhaltszahlung verpflichtet bin, und wenn ja, wie hoch dieser wäre.

| 8.7.2009
8964 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Bei unserer Scheidung Ende 2005 hatten wir an Stelle weiterer Unterhaltszahlungen die Übertragung meines Anteils des gemeinsamen Hauses an meine Ex-Frau vereinbart. Dies hatte dem kapitalisierten Unterhaltsbetrag entsprochen. ( anstatt Unterhaltszahlungen meinerseits und Haus Ablösungszahlungen ihrerseits) Ihre Anwältin hatte vorgeschlagen, daß sie dafür die Anlage U unterschreibt, damit ich meinen Aufwand steuerlich geltend machen kann.
8.3.2006
3696 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Sabine Reeder
4)was passiert wenn ich die Unterhaltszahlung erniedrige oder einstelle?
123·5·10·15·20·25·30·35·40