Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

596 Ergebnisse für „frau mutter kindergeld einkommen“

30.5.2011
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Die Mutter hatte damals das alleinige Sorgerecht, da wir nie verheiratet waren. ... Dabei habe ich zufällig erfahren, dass das Kindergeld seit Beginn zu 100 % der Mutter zugerechnet wird, die unter Abzug weiterer Leistungen (Wochenendbetreuung) im Endeffekt keine Zahlungen an das Jugendamt leistet. ... Würde das Kindergeld dem Einkommen nicht zugerechnet, müssten die Eltern es untereinander ausgleichen."
3.5.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Unser Kind "lebt" einige Tage in der Woche bei mir und einige Tage in der Woche bei meiner Ex-Frau, also 50% beim Vater und 50% bei der Mutter. Meine Ex-Frau erhält das volle Kindergeld. Muß ich für 100% Unterhalt zahlen, wenn doch unser Kind mindestens zu 50% bei mir lebt und hat meine EX-Frau dann überhaupt Anschspruch auf das volle Kindergeld ?
7.4.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Herr B als Student bekam während seiner Ehe mit Frau A von seiner Mutter, Frau C, Kindergeld in Höhe von 154 monatlich und von seinem Vater Taschengeld. ... Im März 2008 hat die Familienkasse eine Rückzahlungsaufforderung an Frau C, die Mutter von Herrn B, für den Zeitraum Januar 2006 bis Februar 2008 in Höhe von 4.004 gestellt, mit Begründung, dass die Ehepartnerin von ihrem Sohn ausreichendes Einkommen hatte und für ihn unterhaltspflichtig war, einschließlich des Trennungsjahres. Da Frau C das Kindergeld immer an ihren Sohn überwies, sollte er ihr die geforderte Summe zurückgeben.

| 15.3.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Meine Frau arbeitet auf 400 Euro Basis und erhält das Kindergeld in Höhe von 154 Euro. ... Unsere Fragen: Muss meine Frau, oder wir, etwas zum Barunterhalt beitragen oder gibt es hier gar einen Mindestbetrag für die Mutter ? Gelten Ihre 400 Euro als anzunehmendes Einkommen oder werden wir gemeinsam veranlagt ?

| 20.3.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Die Kinder werden der Mutter zugesprochen. ... Da der Mann den Kindesunterhalt allein tragen muß, bezahlt er an die Frau laut Düsseldorfer Tabelle pro Monat ca. 900€ (das halbe Kindergeld, das ihm zusteht, ist hier schon abgezogen). ... Hinzu kommt das halbe Kindergeld in Höhe von 279€.
13.1.2008
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
.-€ Kindergeld bekommt die Mutter für beide Kinder ausgezahlt. ... (beide leben bei der Mutter) Meine Ex-Frau meint sie müsse nicht zahlen für unseren Volljährigen gemeinsamen Sohn, da sie ein Kind nach dem anderen bekommt, sie kann ja nicht arbeiten gehen. ... Steht mir das volle Kindergeld zu?

| 16.3.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Die Einkommen von Mutter und Vater sind ungefähr gleich hoch, in den Vorjahren war das der Mutter etwas höher. 1. Die Mutter bekommt das Kindergeld, die Arbeitgeberzulage und macht die OGS-Kosten steuerlich geltend, der Vater zahlt in seiner Einkommenssteuererklärung die Hälfte dieses KGes an den Staat zurück. ... Die Mutter verweigert dies.
21.12.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Das Amt möchte nun, das ich den gesamten Lebensunterhalt von 466 € bezahle ohne Abzug des Kindergeldes, da dieses beim BAföG nicht zum Einkommen zählt. ... Wenn ja, wie erreiche ich, dass das Kindergeld an mich gezahlt wird, da die Mutter sich mir gegenüber auf Stur stellt? ... Kann ich dieses Kindergeld von der Mutter nachfordern?

| 10.2.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Grundlagen: Kinder 12 und 18 Jahre beide Schüler - keine Verdienste Verdienst Mann (bereinigt)2300 €, selbstständig Verdienst Frau 400 € Job, wohnt mietfrei! Verzicht auf Ehegattenunterhalt von Frau Frage: wie hoch ist der Unterhalt jedes Elternteils jedem einzelnen Kindes gegenüber und wie wird der Selbstbehalt der Frau gegenüber des Sohns (18 J.) behandelt. Wenn Frau keinen Unterhalt zahlen muss / kann, wird dann das Kindergeld für Sohn beim Mann komplett in Abzug gebracht?

| 25.5.2012
Die Mütter in den Modellen haben meist ein höheres Einkommen und beteiligen sich somit auch an den Betreuungskosten der Kinder, was zu einer ( geringen ) Entlastung der Väter führt. ... Das macht aber auch keine Frau mit.... ... Die Mutter kommt schon jetzt mit ihrem Geld nicht aus ( 850,- + 618,- von mir + 222,- vom anderen Vater + 3 x Kindergeld ) und fragt beständig nach Vorschüssen für den Unterhalt.
26.5.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Mein Sohn 23 in Ausbildung verlangt in 2003 eine Verdienstbescheinigung von seiner Mutter. ... Er erhält ebenfalls keine Unterhaltszahlungen von seiner Mutter. ... Muss man über den Regelsatz von 640 € Unterhalt zahlen, damit mit man das Kindergeld ausbezahlt bekommt?

| 8.6.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Frau und deren neuem Ehemann in häuslicher Gemeinschaft lebt, befindet sich in einer Berufsausbilung. ... Nun zu meiner eigentlichen Frage: Seit 3 Monaten erhält meine Frau für unsere Tochter wieder Kindergeld (154,00€). ... Wem ist das Kindergeld zuzurechnen, dem Einkommen unserer Tochter, dem Einkommen meiner Exfrau oder kann ich meine Unterhaltsverpflichtung um die Hälfte des Kindergelds kürzen und damit nichts mehr zahlen?
23.11.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Er lebt noch bei seiner Mutter und ihrem Lebenspartner. Seine Mutter zahlt keinen Barunterhalt, da sie angeblich nur ein geringes Einkommen zur Verfügung hat (Selbstständig). ... Darf meine Ex-Frau das Kindergeld einbehalten?

| 28.11.2008
In welcher Höhe wird das Kindergeld angerechnet, bzw. in welcher Höhe reduziert diese Anrechung den zahlbetrag? Stimmt es, dass bei volljährigen Kindern das volle Kindergeld von Zahlbetrag des Vaters nach Ddf. ... Spielt Vermögen der mutter / großeltern mütterlicherseits eine rolle?

| 21.6.2015
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Meine Tochter wohnt bei Ihrer Mutter, die auch das Kindergeld bekommt. ... Meine zukünftige Ex-Frau bekommt ca. 1000,-€ als Angestellte im öff.Dienst.

| 1.3.2010
Guten Tag, von 2005 an lebte meine Tochter (jetzt 15 Jahre alt) bei meiner wiederverheirateten Ex-Frau. ... Nun geht es um den Kindesunterhalt, den die Mutter an mich zahlen muss. Nach eigenen Bekunden verdient die Mutter 2.132 Euro brutto als Privatangestellte des Finanzamtes.
6.11.2007
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Sehr gehrter Herr Ra, Sehr geehrte Frau Ra., mein Kind ist 1992 unehelich geboren, bis 1999 wohnte ich in Deutschland, ich erhielt das Kindergeld. ... Als ich diese erhielt wurde das Kindergeld von der Familienkasse eingestellt. ... Laut aktuellem Merkblatt der Familienkasse muß ein Elternteil in Deutschland seinen festen Wohnsitz haben, dann kann der Sorgeberechtigte für das Kind (Sorgerecht habe ich für das Kind, da das Kind aus einer unehelichen Beziehung entstand)auch wenn Mutter oder Vater mit dem Kind seinen Wohnsitz im Ausland haben, deutsches Kindergeld für das Kind beziehen.

| 2.5.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Obwohl ich regelmäßig Unterhalt für die Kinder an die geschiedene Frau überwiesen habe, wurde ich im September 2005 vom Jugendamt des Bezirks aufgefordert, einen vollstreckbaren Titel für beide Kinder zu unterschreiben (jeweils 160% des Regelbetrages abzüglich hälftigen Kindergeldes). ... Die Mutter hat aber offensichtlich kein bzw. nur ein sehr geringes Einkommen. - Kann ich mir das gesamte Kindergeld für meinen Sohn auf den Unterhalt anrechnen, wenn die Mutter nicht zahlungsfähig ist und muss ich dafür den vollstreckbaren Titel ändern lassen? - Darf ich meinem Sohn ab seinem 18.Geburtstag den Unterhalt, ohne weitere Absprachen mit der von mir geschiedenen Frau, auf sein eigenes Konto überweisen?
123·5·10·15·20·25·30