Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.196
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

4.871 Ergebnisse für „frau kind“


| 20.11.2013
406 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Vorwort: Kind 1) erste Beziehung ist 15 Jahre alt Kind 2 ) neue Beziehung ist 14 Jahre alt Frau ) verheiratet u. selbständig = hat monatlich ca. 1000€ raus Duch meine selbständigkeit zahle ich seit der Geburt des ersten Kindes einen Mindesbetrag (titel) von ca 150 euro, seit kurzem habe ich einen festen Job und verdiene nun mehr. ... Kind1+Kind2+Frau Was muss ich vorweisen um für alle eine grechte bezahlung zu erzwingen? ... Als Beispiel: wurde nicht nach der Gewinnermittlung der neuen Frau gefragt oder der Privaten Krankenkasse... etc. ich hoffe hier meine Antwort zu finden.
2.10.2015
697 Aufrufe
Der Antrag wurde bereits gestellt und ihr leiblicher Vater (hatte nie Interesse am Kind, da sie aus nem One-night-stand entstand, er hat sie seit eineinhalb Jahren nicht mehr gesehen, mein Mann und ich sind seit der 6. ... Nun bekam seine Ex-Frau gestern (wir auch) diese Stellungnahme mit einem Vermerk vom Amtsgericht zugesendet. ... Wir können uns nicht vorstellen, dass das Kind so einen Wunsch plötzlich ausgesprochen hat, da er immer sehr gerne zu uns kam und auch mehr kommen wollte.
28.11.2005
7612 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Wir haben 3 Kinder (4,6,8 Jahre alt), ich bin selbständig und meine Frau ist Hausfrau. Wieviel Unterhalt müßte ich meiner Frau (Kinder werden dann bei ihr wohnen) und den Kindern zahlen? ... Kann ich meine Kinder bei mir auf der Steuerkarte mit aufführen, auch wenn diese bei meiner Frau wohnen?

| 21.9.2010
1844 Aufrufe
Hallo, ich lebe seit ca. 18 Monaten von meiner Frau und den beiden Kindern (11 und 12) getrennt (15 Jahre verheiratet). ... Unterhalt für die beiden Kinder zahle ich auch. ... Ich habe eigentlich ein relativ gutes Verhältnis zu meiner Ex-Frau.
31.10.2008
1544 Aufrufe
Guten Tag, kurze Schilderung meiner Situation: Ich habe 2 Kinder, 8 und 10 Jahre , bin seit einem Jahr geschieden und zahle an meine Ex-Frau 600,-€ Kindesunterhalt und 600,-€ Unterhalt (nach Anrechnung eines fiktiven Halbtagsjobs, da sie nicht arbeitet). ... Wenn wir weiterhin getrennt wohnen, müsste ich für das neue Kind Kindesunterhalt und für meine Freundin Unterhalt zahlen? ... Oder würde sich der Unterhaltsanspruch meiner Ex-Frau durch diese neue Situation verändern?

| 30.3.2009
760 Aufrufe
Guten Tag, meine Noch-Frau und ich habe 2 gemeinsame Kinder (8 und 5 Jahre alt) ! ... Seit dem September 08 leben die Kinder nun bei mir. ... Besteht die Möglichkeit, dass die Kinder weiterhin bei meiner Mutter bleiben können oder werden die Kinder wieder zur Mutter kommen.

| 20.3.2012
1109 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Die Kinder werden der Mutter zugesprochen. ... Die Kinder sind auch alt genug, sodass man der Frau eine berufliche Tätigkeit zumuten kann. ... Da dürfte trotz der Kosten für die Kinder bei ihr noch einiges mehr übrig bleiben als bei ihm.
30.10.2007
1311 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Meine ehemalige Frau ist seit Anfang des Jahres berufstätig und bei einer GKV versichert. Die Kinder leben bei Ihr und sind ebenfalls über diese GKV versichert. ... Muß ich ggf. eine private Krankenversicherung für die Kinder abschließen oder wechseln die Kinder mit ihr in die AOK ?
2.7.2010
12786 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Frau hat sich von mir getrennt, wir haben 2 kleine Kinder, 4 und 7. ... Die Kinder schlafen nur bei mir, meine Frau kommt morgens früh rein und wir versorgen gemeinsam die Kinder und bringen sie in Schule und Kindergarten. Tagsüber halten sich Frau und Kinder ebenfalls bei mir auf, wenn meine Frau nicht arbeitet, bringen wir abends die Kinder gemeinsam ins Bett und sie geht dann.
29.8.2014
686 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Schon immer hatte meine Frau (damals Freundin) regelmäßig Wutanfälle (sie hat z. ... Nachdem das Kind gekommen ist, hat sie bei der kleinsten Unmännlichkeit bezüglich des Kindes, die Ihr nicht gut passt, einen Wutanfall, bei dem sie das Kind anschreit und beschimpft. ... Dass sie ihr Wut täglich auf unser Kind auslässt, macht mich und die Kleine total fertig.
21.8.2014
887 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Muss ich auch Kindesunterhalt zahlen wenn das Kind ein duales Studium mach und ca 1000-1300 Euro verdient? ... Unterhalt an Frau , arbeitet zur Zeit ca 26 Stunden, Kinder sind 15 und 18?

| 21.9.2006
2469 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Guten Tag,ich benötige eine Auskunft hinsichtlich des Unterhaltsanspruches meiner Ehefrau und meiner Kinder, ich bin Beamter,Steuerklasse 3, erhalte 3076,-€ Monatsdurchschnittgehalt netto, errechnet auf das Jahresgehalt inklusive aller Sonderzuwendungen/Gehalt sowie Kindergeld für beide Kinder, meine Frau ist berufstätig, Steuerklasse 5 und erhielt dieses Jahr monatlich 890,-€ netto (von 01-07/06), dann 909,-€ ab 8/06, sie erhielt eine Firmengewinnbeteiligung im April von einmalig 890,-€netto, Kinder leben bei meiner Frau, nach meinen Berechnungen hat sie ein bereinigtes und anrechenbares Gehalt von 796,-€, ich ein bereinigtes, anrechenbares Gehalt von 1817,-€, nach Abzug der 5%igen Aufwendungen und des Beschäftigungsanreiz 1/7 bei uns beiden, meine Kinder sind 13 und 8 Jahre jung, gesamt müßte meine Frau dann unter Wahrung des Halbteilungssatz für sich 112,-€ und für die Kinder 802,-€ (DT), also gesamt 914,-€ erhalten, ist das so richtig oder habe ich etwas übersehen?

| 11.3.2012
10578 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
2004 Geburt des gemeinsamen Kindes 2006 psychische Erkrankung der Frau (Schizophrenie, 3 Psychosen) 2009 Heirat 2011 Trennung Bis März 2010 habe ich halbtags gearbeitet und das Kind und den Haushalt betreut. ... Meine Frau ist psychisch krank und kann den Haushalt und das Kind nicht angemessen versorgen. ... Seit fünf Jahrem habe ich mich um die Frau und das Kind gekümmert und gekocht und alles gemacht.
8.9.2010
1332 Aufrufe
Den Kindesunterhalt bekommt meine Ex- Frau, die diesen nicht an die Tante weitergibt. Ausserdem bekommt sie Kindergeld, da der Sohn bei ihr angemeldet ist.

| 9.2.2007
3140 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Vorab ein paar wohl notwendige Eckdaten: 2002/03 Geburt der gemeinsamen Zwilligstöchter 2004/11 "Auflösung" des gemeinschaftlichen Ehelebens bei Wegzug meiner Noch-Frau mit den Kindern aus dem gemeinsamen Lebensraum, etwa 75 km entfernt 2005/07 Begründung einer neuen Lebenspartnerschaft meiner Noch-Frau 2006/03 Einzug des neuen Lebenspartners bei meiner Noch-Frau in das von mir per Anmietung gesponsorte Einfamilienhaus; Meiterin ist mein Frau, ich habe "nur" gebürgt 2007/01 Weil mir so langsam die Schulden über den Kopf wachsen, habe ich erstmals in Ansehung der Gesamtumstände den Unterhalt gekürzt, insbesondere auch, weil ich für das ´Finale´ jetzt doch die Steuerklasse gewechselt habe. ... Kann ich einen Abzug für "Fahrgeld" wegen der Kinder machen, weil meine Frau den gemeinsamen Lebenstaum verlassen hat? ... Auch wenn meine Frau wegen des jungen Alters der Kinder noch keine Eerwerbsobliegenheit hat, ist nicht doch die Dientsleistung "Haushaltsführung" für den neuen Lebenspartner anrechenbar?
2.5.2005
5022 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Sachverhalt: Ich möchte vorerst von meiner Frau getrennt leben. Wir haben ein gemeinsames Haus (120qm Wohnfläche in RMH), in der meine Frau mit den beiden Kindern (8 Jahre, 1/2Jahre) ersteinmal wohnen bleibt. ... Meine Frau hat zur Zeit kein eigenes Einkommen.
11.8.2010
4111 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Guten Tag folgende Fakten liegen vor: Die Ehe besteht seit 19 Jahren, die Kinder sind 18 und 15 Jahre alt, die Frau ist letztes Jahr im Sommer mit ihrem neuen Partner, mit dem bereits vorher ca. 1 Jahr eine neue Beziehung bestand, in eine gemeinsame Wohnung gezogen (die "Ehe" wurde von seiten der Ehefrau beendet). Offiziell sind noch alle Familienmitglieder in der Ehewohnung gemeldet.Das erwachsene Kind pendelt zwischen den Wohnungen der Eltern hin und her, aber das jüngere Kind lebt beim Vater. ... Eigentlich müsste die Frau doch dem zumindest Unterhalt für das minderjährige Kind zahlen und hat selber keinen Anspruch, auch nicht auf Aufstockungsunterhalt.
18.4.2013
747 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frau und ich werden uns trennen und mich würden nun die ungefähren Unterhaltszahlungen gegenüber meiner Frau und den Kindern interessieren. Wir haben uns bei den Kindern auf das Wechselmodell geeinigt, sprich 50/50 Betreuung. ... Unsere beiden Kinder sind 12 Jahre und 10 Jahre.
123·50·100·150·200·244