Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.306
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

330 Ergebnisse für „ex-ehefrau unterhalt“

14.6.2011
1090 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Situation: - ich bin geschieden und habe aus der Ehe ein gemeinsames Kind unter 3 Jahren - ich zahle Ehegaten und Kindesunterhalt, meine Ex-Ehefrau ist nicht erwerbstätig - ich habe jetzt erneut geheiratet - meine jetzige Frau hat ein 2 Monate altes Kind und ist entsprechend nicht erwerbstätig, bzw. hat keine sonstige Einkünfte, ich sorge alleine für deren Unterhalt. - aktuell zahle ich etwa 810 Euro Ehegatenunterhalt und 250 Euro Kindesunterhalt(gerichtlich festgelegt), mein Nettoeinkommen beträgt ca. 2200 Euro. Meine Frage ist: - ob ich weiterhin zur Zahlung des Ehegatenunterhalts an die Ex-Ehefrau verpflichtet bin, falls ja, in welcher Höhe in etwa? ... Die Ex-Ehefrau lebt in DE, die jetzige Ehefrau lebt im Ausland(außerhalb EU) und hat keinen deutschen Wohnsitz, bzw. hat es nicht vor nach DE zu ziehen.

| 24.3.2008
3304 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Grema
Muss mein Freund nach der Scheidung Unterhalt bezahlen? ... Fällt dann die Unterhaltszahlung für die Ex-Ehefrau weg? Was ist wenn die neue Ehefrau berufstätig ist und relativ gut verdient?

| 14.9.2010
1545 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine Ex-Frau betreut unsere gemeinsamen Kinder (14J + 16J) für die ich insgesamt ca 1400 € pro Monat Unterhalt bezahle. ... Meiner Ex muss ich ca € 300 Unterhalt bezahlen. ... Danach ist meine jetzige Ehefrau gegenüber der Ex-Ehefrau privilegiert, da die von meiner Ex zu betreuenden Kinder älter als 3 Jahre sind und die Ehe nicht von langer Dauer war.
19.4.2006
5525 Aufrufe
Bin ich weiter zum Unterhalt verpflichtet, auch wenn mein Sohn demnächst 14 Jahre alt wird und meine Ex-Frau seit 1.4. zu 66% arbeitet (zum Zeitpunkt der Scheidung 50%). Ab welchem Zeitraum KANN ich die Belange der neuen Familie über die Belange meiner Ex-ehefrau stellen, zumal ich plane mit meiner neuen Ehefrau wieder Kinder zu haben? ... Der Unterhalt für meinen Sohn bleibt dabei in jedem Fall unangetastet!
30.4.2011
2183 Aufrufe
Ehe sinkt der Unterhalt auf Stufe 3. Der Exfrau zahle ich nach einem Unterhaltsvergleich noch bis Juli 2012 350,-€mtl nachehelichen Unterhalt.

| 7.3.2005
19138 Aufrufe
Ich bin seit 1997 geschieden und zahle regelmäßig Unterhalt an meine geschiedene Ehefrau und meine beiden Kinder (inzwischen 12 und 14 Jahre alt). ... Ex-Ehefrau hat nichts dafür getan, dass ich überhaupt so weit gekommen bin, meldet aber regelmäßig den Anspruch an, bei Gehaltssteigerungen mehr Unterhalt zu bekommen. ... Der Erlös aus dem Verkauf steht also wohl eher ihr zu als meiner Ex-Ehefrau.

| 2.12.2010
2014 Aufrufe
Ich bin unterhaltspflichtig gegenüber meiner Ex-Frau (Kappung auf ca. 850 EUR monatlich) und meinen beiden Kindern (nach Düsseldorfer Tabelle) aus erster Ehe. ... Muss ich meine Ex-Frau über die Kündigung und/oder drohende Arbeitslosigkeit informieren? ... Wenn ich nun ab 1.3.2011 arbeitslos wäre und meine derzeitige (neue) Ehefrau ein Einkommen erzielt, welches deutlich höher als mein ALG ist: Besteht dann die Gefahr, dass meine Ex-Frau - neben den Ansprüchen auf Unterhalt aus meinem ALG - eine Art Anspruch auf Unterhalt auch aus dem Einkommen oder auf einen Teil des Einkommens meiner heutigen Ehefrau erlangt?
19.2.2008
1257 Aufrufe
Mein Mann wurde von seiner 1.Frau 2007 geschieden.Er Zahlte bis Ende vorigen Jahres Unterhalt.Im Januar 08 ging er infolge Arbeitslosigkeit vorfristig in Rente (887 Euro):Seine Exfrau bekommt ca.850 Euro Invalidenrente und ca.300 E aus seinem Versorgungsausgleich und verlangt nun immer noch Unterhalt von ihm.
30.9.2007
1739 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Seit ca. zwei Jahren zahle ich, wie mit meiner Ex-frau mündlich vereinbart keinen Unterhalt mehr. ... Meine Ehefrau ist nicht berufstätig. ... 2.Kann meine Ex-Ehefrau rückwirkend Unterhalt einfordern?
7.3.2005
2059 Aufrufe
Frage: Ich habe mit meiner neuen Ehefrau angefangen ein Haus zu bauen, das die Kinder einmal erben werden. ... Wie läßt sich die Erwerbsobliegenheit meiner Ex-Ehefrau feststellen bzw. erzwingen? ... Bisher bekam meine Ex-Ehefrau immer Prozesskostenhilfe, was offensichtlich nicht mehr der Fall ist.
14.1.2007
3823 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Wird mir der Wohnwert wegen des Wohnens im Wohneigentum beim Unterhalt an meine Ex-Frau angerechnet, wenn ich die Hälfte des Hauseigentums (die andere Hälfte besitzt meine jetzige, neue Frau) im Grundbuch an meinen 22-jährigen Sohn übertrage? Kann ich ihm vielleicht auch Miete zahlen, um dies auch vom Unterhalt abzuziehen?

| 29.7.2009
1211 Aufrufe
Die Ex Ehefrau ist berufstätig und verdient ca. 1000 € netto und Kinderunterhalt. ... Muss ich dann als seine Ehefrau von meinem Geld für mein Mann sorgen /den Unterhalt für die Kinder bezahlen? ... (Wohngeld,Unterhalt von Jugendamt,Sozialhilfe für die Kinder?)

| 7.11.2010
2329 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich bin seit 2003 von meiner Ex-Ehefrau getrennt und seit 2004 geschieden. ... Die Unterhaltszahlungen sowie die Regelmäßigkeit mit der ich meine Kinder sehe, laufen in mündlich vereinbarten sowie geregelten Bahnen, allerdings gibt es keine schriftliche Vereinbarung wie lange ich noch Unterhalt für meine Ex-Ehefrau zahlen muss. Ich plane, meiner Ex-Ehefrau noch bis August 2011 Unterhalt zu zahlen, da dann mein jüngstes Kind in die weiterführende Schule (5.Klasse) kommt und mir dann eine Halbtagsbeschäftigung zumutbar erscheint, da eine Betreuung in der Zeit von 8 – 14 Uhr auch für mein jüngstes Kind garantiert sein wird.
21.2.2008
4928 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt liegt vor: im November 2006 kam es beim Besuch meiner Tocher, 16 Jahre, damals noch wohnhaft bei Ihrer Mutter in X, zu folgendem Vorfall: nach einem heftigen Streit zwischen Ihrer Mutter und mir – leiblicher Vater,ex-Ehefrau- habe ich meine Tochter, mit ihrem Einverständnis,mit nach X genommen, wo ich mit meiner Ehefrau seit 2003 lebe. Hintergrund dieser Maßnahme war die damalige Alkoholsucht meiner Ex- Ehefrau, die mangelnde und vernachlässigte Aufsichtspflicht, das zwischenmenschlich gestörte Verhältnis zwischen meiner Tochter und ihrem Lebenspartner, kurz gesagt, das zerrüttete Verhältnis zwischen Tochter und Mutter. ... Wir bitten um Prüfung welche rechtlichen Moeglichkeiten wir haben, um gegen diese Person vorzugehen. 1.Im Einverständnis mit meiner Tochter möchte ich das alleinige Sorgerecht fuer meine Tochter beantragen. 2.Seit November 2006 zahlt meine ExFrau keinen Unterhalt fuer Ihr Kind.

| 9.2.2008
4706 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Der Unterhalt muss soweit ich informiert bin, bis zur Höhe des Pflichtteils der Ex weiter gezahlt werden. 1.Frage: Aus welchem Vermögen wird nun die Höhe des Pflichtteils für die Unterhaltszahlung berechnet? ... Ehefrau von der Unterhaltspflicht an die Ex verschont bleiben, indem sie notariell im Grundbuch nur ein Nießbrauchrecht für das Einfamilienhaus und für die Mieteinnahmen erhalten würde? ... In dem Fall sollen die Kinder aus der ersten Ehe mit der Ex als Erben eingesetzt werden, damit diese dann die Verpflichtung für den Unterhalt übernehmen müssten.
24.1.2014
2212 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Die ersten beiden leben bei ihrer Mutter, sie erhält dafür 1.256€ Unterhalt (seit 2002 unverändert), bestehend aus 900€ Ehegattenunterhalt (so im Urteil formuliert und steuerlich günstig) und 356€ Kindesunterhalt. ... In diesem Zusammenhang würde ich gerne den Unterhalt klären und der Ex-Frau ein Angebot machen. Hier stellen sich nun folgende Fragen: - geht das ohne den Weg über das Amtsgericht und ohne Rechtsanwälte - hat der Ältere wirklich keinen Unterhaltsanspruch mehr, und/oder kann der wieder eintreten - wie hoch wäre der Unterhaltsanspruch (als Verhandlungsbasis) des jüngeren bei einem Nettoeinkommen von ca. 75.000 € unter Berücksichtigung der zweiten Ehefrau (ohne Einkommen) und der 2 kleinen Kinder Gruß und Danke
12.9.2005
3897 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Rechtsanwälte Ich möchte gerne wissen, ob die neue Ehefrau mit 560 Euro Unterhaltanspruch -->immer<-- berücksichtigt wird wenn sie nicht arbeitet und gemeinsame Kinder aus der neuen Ehe betreut? Ich muss nämlich Unterhalt bezahlen für 1 Kind aus der ersten Ehe und für die Exfrau.
28.5.2006
7518 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Der § 5 ist mir ausreichend erklärt worden und da ich keinen Unterhalt an meine Ex-Frau leiste, hat diese Entscheidung wohl seine Richtigkeit, obwohl meine geschiedene Ehefrau lt. ... Da meine geschiedene Ehefrau 9 Jahre jünger ist, würde das einen Verlust von mindestens 398,34 x 12 x 9 = 43.020,00 € bedeuten. ... Ist in dem Fall der verpflichtete Ehemann erheblich älter als seine berechtigte Ehefrau und geht er schon früher in Rente, so bleibt seine Rente bis zum tatsächlichen Rentenbeginn der geschiedenen Ehefrau ungekürzt.
123·5·10·15·17