Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

64 Ergebnisse für „elterngeld frage gehalt geburt“


| 15.6.2007
Als ehemalige BenqMitarbeiterin bezog in den 12 Monaten vor Mutterschutz folgendes Einkommen 1) Gehalt (bis Sep 07) 2) Insolvenzgeld(Okt-Dez 07) 3) Gehalt einer Beschäftigungsgesellschaft (seit Jan 07 - Jul 07), das 80% meines vorherigen Nettogehalts entspricht. Dieses Gehalt setzt sich aus den Komponenten Transfer-Kurzarbeitergeld, Aufstockung sowie Gehalt für Urlaubs- und Feiertage zusammen. Meine Frage: Zählen zur Ermittlung meines zukünftigen Elterngelds das Insolvenzgeld sowie das Gehalt der Beschäftigungsgesellschaft genauso als Basis für das Elterngeld?

| 23.8.2013
In den 12 Monaten vor Geburt meines Kindes hatte die GmbH auch Mitarbeiter, inzwischen bin ich jedoch der einzige Mitarbeiter. ... Meine Ehefrau (vor Geburt des Kindes Arbeitnehmer in Vollzeit, derzeit Mutterschutz) nimmt 12 Monate, ich 2 Monate Elternzeit. ... Mein auf das Elterngeld anzurechnende Einkommen sollte natürlich so gering wie möglich sein; der Dienstwagen allein ist teuer genug und lässt sich nicht kleinrechnen.
5.8.2009
Ich habe das Elterngeld auf 2 jahre gesplittet und bekomme bis November noch Elterngeld. ... Wie würde das Elterngeld berechnet werden wenn ich während der Elternzeit das zweite Kind bekommen würde. - Wird mein Gehalt vor der Elternzeit berücksichtigt?

| 6.1.2018
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Kann mein Mann, wenn wir in Deutschland wohnen und nach Geburt des Kindes Elterngeld erhalten und wird dabei sein Gehalt in England als Ermessungsgrundlage herangezogen? ... Ich selbst plane meine selbständige Tätigkeit wieder teilweise sobald wie möglich aufzunehmen (noch während der ersten 12 Monate nach der Geburt aber nicht mehr als 15-20 Stunden/Woche) - würde mein Verdienst auf das Elterngeld angerechnet, wenn mein Partner die komplette Elternzeit nimmt? ... Spielt es beim Elterngeld eine Rolle in welchem Land das Kind geboren wird?

| 6.10.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hallo, als Vertriebsmitarbeiterin beziehe ich ein festes- und ein variables Gehalt. Der variable Teil meines Gehaltes ist umsatzabhängig und in der Regel höher als der feste Teil. ... Die Elterngeldstelle hat bei der Berechnung des Elterngeldes den variablen Teil nicht berücksichtigt da es "sonstige Bezüge" sind.

| 29.1.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich möchte wenn unser zweites Kind, hoffentlich gesund, Anfang Februar geboren wird, das Elterngeld beantragen (und beziehen). ... Welche Voraussetzungen müssen erfüllt, bzw. geschaffen werden, damit wir (in diesem Falle ich) das Elterngeld erhalten? ... Ist es ausschließlich Voraussetzung zum Bezug des Elterngeldes, daß ich nicht arbeite oder ist zudem zwingend Voraussetzung, daß ich ab Geburt des Kindes sofort keine weiteren Einkünfte beziehe?
10.12.2010
Dass das Elterngeld durch 1) und 2) (da nach 19.7.2010 ausgezahlt) nicht erhöht wird ist mir klar, was ich wissen möchte ist ob 1) und 2) das Elterngeld reduzieren? ... Die Gehaltsnachzahlung (2) sollte nur Anteilig ab den 19.10.2010 das Elterngeld reduzieren. ... Oder wird mein Bonus und die ganze Nachzahlung (obwohl er für den Zeitraum VOR den Bezug des Elterngelds ist) trotzdem als Einkommen angerechnet und mein Elterngeld dementsprechend reduziert?

| 25.3.2018
von Rechtsanwalt Andreas Orth
Bis zum Mutterschutz bekam ich mein Gehalt weiter bezahlt. ... Wir überlegen uns jetzt ein zweites Kind zu bekommen und stellen uns die Frage ob es hierfür einen „idealen" Zeitpunkt gibt um eventuell wieder in den Genuss des Elterngeldes zu kommen welches ja bekanntlich vom Einkommen der letzten 12 Monate vor der Geburt abhängig ist. ... Würde dieses Einkommen bei der Berechnung des Elterngeldes herangezogen?
25.1.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich verdiene bisher 1320 € netto (2000 € brutto) im Monat und werde diejenige sein, die das Elterngeld beantragt (bin aber nicht alleinerziehend, jedoch ledig). Ich plane eine Elternzeit von 12 Monaten ab der Geburt. ... Gehalt und ab wann das Elterngeld?

| 17.8.2011
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Netto-Einkommen nach der Geburt. ... A) Bei der Berechnung des Elterngeldes OHNE Erwerbseinkünfte nach Geburt, rechnet die Elterngeldstelle mit 100% Netto-Einkommen vor der Geburt. ... Sie wird gezahlt für besonders gute Arbeit und hat mit dem Gehalt sonst nichts zu tun.
13.11.2014
In diesem wird geurteilt, dass schon immer nur das im Inland versteuerte Einkommen bei der Elterngeldberechnung zu berücksichtigen war. ... Nach § 2 Abs 1 S 1 BEEG wird Elterngeld in Höhe von 67 % des in den zwölf Kalendermonaten vor dem Monat der Geburt des Kindes durchschnittlich erzielten monatlichen Einkommens aus Erwerbstätigkeit bis zu einem Höchstbetrag von 1800 Euro monatlich gezahlt. ... Nach Art 15 Abs 1 iVm Abs 2 a des DBA China können Gehälter, Löhne und ähnliche Vergütungen, die eine in einem Vertragsstaat ansässige Person aus unselbstständiger Arbeit bezieht, nur in diesem Staat besteuert werden, es sei denn, die Arbeit wird im anderen Vertragsstaat ausgeübt.

| 13.2.2009
Ich habe vor Geburt des 1. ... Bekam 67% Elterngeld. ... Wie hoch wäre das Elterngeld, wenn das 2.
14.7.2012
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Das Problem dabei ist, dass der genaue Tag der Geburt, bis zu deren Eintritt, unbekannt ist. ... Nun ist folgendes passiert: - errechneter Geburtstermin: 15.07.2011 - Abgabe der Antrag Elternzeit: 17.05.2011 - Beantragter Zeitraum EZ: 18.07.2011 - 17.08.2011 - tatsächliche Geburt: 10.07.2011 Es gleicht einem Wunder, aber das Kind hat sich an die vereinbarten Zeiten nicht gehalten und so kam es, dass die Geburt bereits am 10.07.2011 erfolgte und der erste Lebensmonat startete. ... Ich habe in dieser Zeit kein weiteres Geld verdient und mich an die Vereinbarung mit dem Arbeitgeber gehalten, so dass auch dort meine Arbeit wie geplant vertreten werden konnte.
14.5.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Fachanwälte, ------------------- Berechung Betreuungsunterhalt gleiche Basis wie das Elterngeld? ... KK-Geld KM / AL-Geld KM in den letzten 12 Monaten vor Geburt) ------------------ es kommen KU und BU auf mich zu wegen meinem 1 jährigen Sohn. ... Euro Verdienst danach 3 Monate Krank und bezog Krankenkassengeld 1 Monat Arbeitslos und bezog Arbeitslosengeld 8 Monate am arbeiten bei Arbeitgeber B mit ca 1290 / Monat danach Geburt Sie bekommt 1 Jahr Elterngeld in Höhe von 661 Euro.

| 15.4.2013
Diesem würde ich ein Gehalt von 3250 EUR zahlen. ... Irgendwo habe ich gelesen, dass eine Gewinnausschüttung als Kaptitalgewinne deklariert sind und sich nicht auf das Elterngeld auswirken. ... Bekäme ich unter dem Strich trotzdem 1800 EUR Elterngeld, da ich ja weiterhin den Extra-Mitarbeiter mit einem Gehalt von 3250 EUR einstellen würde?
13.2.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Bei dem Versuch, die Höhe des Elterngeldes zu ermitteln, habe ich wiederholt Informationen bekommen, dass in solch einem Fall kein Elterngeld gezahlt würde (bzw. nur der 300 EUR Sockelbetrag, da meine Frau ja zur Zeit kein Einkommen hat. ... Auf der Internetseite des Bundesministeriums findet sich ein Rechner, bei dem bei Gehaltsschwankungen ausdrücklich ein Zugriff auf die Zeiten davor genommen werden soll. ... Wird das frühere Einkommen meiner Frau vor Beginn der jetzt 2-jährigen Elternzeit als Grundlage für das Elterngeld beim 2.
11.11.2006
Eigentlich hätte ich aus finanziellen Gründen wieder arbeiten müssen, jedoch dann kam das Elterngeld... ... Es wird doch das Gehalt vor der Elternzeit gerechnet oder?

| 21.9.2016
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Diese wurden beantragt und es wurden ihm €1800 Elterngeld zugesprochen. ... Es wurde ein neuer Bescheid erlassen, in dem beide Bezugsmonate addiert (also €200 wegen des Dienstwagens für den ersten Monat und €4000 Gehalt in Teilzeit) und dann durch 2 geteilt wurden. Dementsprechend legte die Elterngeldstelle €2100 Einkommen für jeden Bezugsmonate zu Grunde und berechnete lediglich einen Anspruch von €300 pro Bezugsmonat.
123·4