Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.011
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.792 Ergebnisse für „elterngeld berechtigt“

9.5.2012
1367 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Guten Abend, folgender Sachverhalt wäre zu klären: Bis Ende April hatte ich ein Bruttogehalt oberhalb von 3000,- EUR, was mich theoretisch zu 12 Monaten vollem Elterngeld (auf Vollzeitbasis) von 1800,- EUR berechtigen würde. ... Nun frage ich mich, ob ich aufgrund des reduzierten Stundensatzes doch noch Elterngeld beantragen könnte, sobald meine Partnerin wieder anfängt zu arbeiten. Mein Stundensatz ist niedrig genug um zumindest auf Teilzeitbasis Elterngeld beziehen zu können - zumal für uns eine KITA überhaupt nicht in Frage und ich dies gerne übernehme.
7.8.2008
1416 Aufrufe
Was wäre das Elterngeld, wenn er sich Vollzeit um unseren Sohn kümmern würde? Was wäre das Elterngeld, wenn er durchschnittlich 30 Stunden pro Woche arbeiten würde? ... Ist dies ein Thema beim Elterngeld?

| 9.9.2009
1227 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nach dem Geburt unseres Kindes habe ich Elterngeld beantragt. Jetzt habe folgendes Bescheid erhalten: Auszug aus dem Schreiben der Familienförderungsstelle: ----------------------------------------------------------------------------------- Studierende und Auszubildende erhalten ebenfalls Elterngeld, die jeweilige Ausbildung muss nicht unterbrochen werden. ... Somit sind Sie über der 30 Wochenstunden Grenze und haben kein Anspruch auf Elterngeld.

| 18.1.2011
1184 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Ich moechte Elterngeld beantragen. ... Sachverhaltes Elterngeld zu beziehen?
10.12.2010
12351 Aufrufe
Dass das Elterngeld durch 1) und 2) (da nach 19.7.2010 ausgezahlt) nicht erhöht wird ist mir klar, was ich wissen möchte ist ob 1) und 2) das Elterngeld reduzieren? ... Die Gehaltsnachzahlung (2) sollte nur Anteilig ab den 19.10.2010 das Elterngeld reduzieren. ... Oder wird mein Bonus und die ganze Nachzahlung (obwohl er für den Zeitraum VOR den Bezug des Elterngelds ist) trotzdem als Einkommen angerechnet und mein Elterngeld dementsprechend reduziert?

| 6.1.2018
153 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Kann mein Mann, wenn wir in Deutschland wohnen und nach Geburt des Kindes Elterngeld erhalten und wird dabei sein Gehalt in England als Ermessungsgrundlage herangezogen? ... Ich selbst plane meine selbständige Tätigkeit wieder teilweise sobald wie möglich aufzunehmen (noch während der ersten 12 Monate nach der Geburt aber nicht mehr als 15-20 Stunden/Woche) - würde mein Verdienst auf das Elterngeld angerechnet, wenn mein Partner die komplette Elternzeit nimmt? ... Spielt es beim Elterngeld eine Rolle in welchem Land das Kind geboren wird?
14.5.2013
526 Aufrufe
Ich habe im November 12 einen Elterngeldantrag für mich (Mutter) für die ersten 7 Monate gestellt. ... Jetzt zeigt sich, dass es für uns natürlich viel besser wäre, das Elterngeld für mich zu beantragen, da ich, trotz geringerem Verdienst mehr Elterngeld bekomme. ... Gibt es eine Möglichkeit, dass wir das Elterngeld doch für mich beantragen (zumindest bis zum 12.

| 11.7.2009
1602 Aufrufe
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Andererseits beabsichtige ich das alleinige Sorgerecht, die Vaterschatsanfechtung und die Vaterschaftsanerkennung des leiblichen Vaters. 1) Als was soll mein Ehemann das Elterngeld beantragen? ... 3)Oder ist es ratsam, sich doch scheiden zu lassen und beim Antrag des Elterngeldes einen Härtefall zu erklären (da ich keine Verwandten in Deutschland habe und mein Studium kurz vor dem Abschluss nicht unterbrechen will)?

| 17.8.2011
9902 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Hätte meine Frau nicht gearbeitet, hätten wir vom Staat 19.800 Euro Elterngeld erhalten. ... Vom Staat bekommen haben wir ca. 4600 Euro Elterngeld. ... Mein Fazit: Elterngeld ist nicht unsozial, denn viele Leute da draußen beziehen die 300 Euro fürs nichts tun, nein, Elterngeld ist unmenschlich.

| 18.6.2008
3412 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Demnach hätte mein Freund mit dem Antrag Anspruch auf Elternzeit und 12 Monate Elterngeld. ... (Elterngeld steht aber nicht dem Kind zu, sondern den Eltern. ... Ich würde gerne wissen, ob ihm nun Elterngeld zustehen würde oder nicht?
5.8.2009
910 Aufrufe
Ich habe das Elterngeld auf 2 jahre gesplittet und bekomme bis November noch Elterngeld. ... Wie würde das Elterngeld berechnet werden wenn ich während der Elternzeit das zweite Kind bekommen würde. - Wird mein Gehalt vor der Elternzeit berücksichtigt?
13.2.2007
21444 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Bei dem Versuch, die Höhe des Elterngeldes zu ermitteln, habe ich wiederholt Informationen bekommen, dass in solch einem Fall kein Elterngeld gezahlt würde (bzw. nur der 300 EUR Sockelbetrag, da meine Frau ja zur Zeit kein Einkommen hat. ... Wird das frühere Einkommen meiner Frau vor Beginn der jetzt 2-jährigen Elternzeit als Grundlage für das Elterngeld beim 2.

| 25.1.2011
2798 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Ich möchte gerne ab April für 12 Monate Elterngeld beziehen. ... Dadurch würde mir in dieser Zeit kein Elterngeld gezahlt werden. ... Gelte doch aber für das Elterngeld als Angestellte.

| 21.9.2016
422 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Diese wurden beantragt und es wurden ihm €1800 Elterngeld zugesprochen. ... Dementsprechend legte die Elterngeldstelle €2100 Einkommen für jeden Bezugsmonate zu Grunde und berechnete lediglich einen Anspruch von €300 pro Bezugsmonat.

| 18.10.2010
4452 Aufrufe
Ich werde deshalb Elterngeld beantragen. ... Wenn ich Elterngeld bekomme, werde ich kein Entnahmen tätigen. ... Kann mir die Elterngeldstelle daraus einen Strick drehen und das Elterngeld zurück fordern, obwohl ich ja keine Einnahmen hatte, sondern nur den Gewinn versteuere da ich Gesellschafter bleiben will und nicht nach einem Jahr arbeitslos sein möchte?
11.11.2006
2321 Aufrufe
Eigentlich hätte ich aus finanziellen Gründen wieder arbeiten müssen, jedoch dann kam das Elterngeld...

| 6.10.2011
3430 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Die Elterngeldstelle hat bei der Berechnung des Elterngeldes den variablen Teil nicht berücksichtigt da es "sonstige Bezüge" sind. ... Am Telefon wurde mir jedoch von der Elterngeldstelle mitgeteilt das dass Urteil keine Gültigkeit mehr hat.

| 1.2.2014
3598 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich frage, weil folgender Artikel nahe legt, dass das einen Unterschied macht: http://www.elternwissen.com/familienfinanzen/staatliche-hilfen-fuer-familien/art/tipp/wer-ist-berechtigt-elterngeld-zu-beziehen.html Dort heisst es: Die Familienleistungen richten sich immer nach dem Recht des Beschäftigungsstaates– egal, ob es in diesem Staat vergleichbare Leistungen wie das Elterngeld überhaupt gibt oder nicht. ... Damit ergeben sich verschiedene Fallkonstellationen, die Auswirkungen auf den Elterngeld-Anspruch haben können. ... Denn wohnt ein Partner weiterhin in Deutschland und arbeitet nicht, würde die Familie deutsches Elterngeld erhalten.
123·15·30·45·60·75·90