Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.916
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

3 Ergebnisse für „eltern hausbau zugewinn“


| 19.4.2009
3073 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Sehr geehrte Rechtsanwältin, sehr geehrter Rechtsanwalt, für folgenden Sachverhalt benötige ich Ihren Rat: Ich (verheiratet, 1 Kind, in Gütertrennung lebend) habe vor kurzem mein Elternhaus (Grund 1.300 qm) übernommen, zum größten Teil als Schenkung, zum anderen habe ich ein noch laufendes Restdarlehen neu bei meiner Bank finanziert. ... Mein Mann und ich möchten nun an das Elternhaus anbauen. ... Durch den Hausbau auf dem Grundstück meiner Eltern (also mein Grundstück), haben wir eine viel geringere monatliche Belastung und zahlen in die eigene Tasche.
7.3.2005
2060 Aufrufe
Hallo Frau Laurentius, vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe jedoch noch einige wichtige Fragen: 1. Sie schreiben: Allerdings muss der Unterhaltspflichtige nicht immer den gesamten Abfindungsbetrag für Unterhaltszwecke verwenden, sondern er ist, wenn dies gerecht erscheint, berechtigt, mit diesem Geld z.B.
8.3.2005
2754 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ausserdem bin ich auch in der Schule engagiert und im Elternteam, obwohl ich kein Sorgerecht habe. ... Zur Verwendung der Geschäftsanteile für den Hausbau: Wir hatten mit dem Hausbau bereits angefangen (Rohbau stand bereits), da wir ja schließlich nicht davon ausgingen, dass mir meine Stelle gekündigt wird. ... Die Bank, die den Hausbau finanziert, hat darauf bestanden, dass der Erlös aus den Gesellschaftsanteilen zur Finanzierung herangezogen wird.
1