Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.293 Ergebnisse für „einkommen scheidung“

10.11.2012
Wir wollten die Scheidung hier in Deutschland durch OLG anerkennen lassen. OLG hat festgestellt, dass unsere Scheidung eine private Scheidung ist. Meine frage ist: was müssen wir machen oder vorlegen, damit die Scheidung anerkannt wird?
17.3.2008
Kommen im falle einer Scheidung Unterhaltszahlungen auf mich zu und wenn ja in welchem Umfang 2. Wie laeuft die Scheidung ab und nach welchem Landesrecht Hintergrund: Ich bin seit 2 Jahren beruflich im mittleren Osten taetig (und wohnhaft) und habe ein netto Einkommen von ca. 7.800 Euro plus ca. 1.500 Euro Wohngeld und Firmenwagen. ... Meine Ehefrau hat ein monatliches netto Einkommen von 900 Euro.
22.2.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Im Rahmen der Scheidung bekommt Ehemann die Kanzlei und ich das Wohnhaus (gleichwertig). ... Erlischt durch die Vermögensteilung (Kanzlei an ihn) der Anspruch auf Ausgleich bei extrem unterschiedlichem Einkommen?

| 18.3.2012
Wieviel Unterhalt bin ich verpflichtet Ihr im Trennungsjahr zu zahlen, und muss ich Ihr auch nach der Scheidung Unterhalt zahlen? ... Meine Frau hat kein Einkommen.
24.4.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Können auch nach der Scheidung die gesamten Zins- und Tilgungszahlungen auf den Immobilienkredit bei der Ermittlung des bereinigten Einkommens abgezogen werden? ... Muß sich der Ehemann tatsächlich nach der Scheidung den "marktüblichen" Wohnwert von ca. 1100€ als fiktives Einkommen anrechnen lassen? Das "fiktive" Einkommen des Ehemanns wäre dann ja deutlich höher als vor der Scheidung - dieses Einkommen war ja gerade nicht eheprägend.
30.6.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Einkommen Ehemann : 2650€ Steuerklasse 3 mtl. Einkommen Ehefrau : 975€ Steuerklasse 5 Kind wird im September 3 Jahre Wird der Unterhalt nach der Scheidung neu berechnet,da ja die Steuerklassen gewechselt werden.

| 25.9.2009
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
.: Scheidung von Deutschem und Filipina. ... Eine Scheidung, die auch sie wünscht da sie einen Amerikaner verehelichen möchte, ist also unabdingbar.

| 18.3.2015
von Rechtsanwältin Ariane Hansen
Seine Frau möchte nun, dass er ein (Scheidungs-)Dokument unterschreibt, das er nicht versteht, weil er nicht ausreichend Deutsch spricht.
14.2.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Nun zur meiner Frage, soviel ich weiß ist die Scheidung in Spanien günstiger. ... Soviel ich weiß, kann ich die Scheidung von hier aus einreichen. ... Wo und wie reiche ich die Scheidung ein?
21.8.2016
Das Ehepaar will nun die einvernehmliche Scheidung deren Ehe, welche 1987 in Russland geschlossen wurde und in Deutschland seit der Umsiedlung über das Spätaussiedlerverfahren 1994 auch gilt. Aus verschiedenen Gründen (finanzielle und Zeitaufwand) soll die Ehescheidung in Russland vollzogen werden und die Scheidung dann in Deutschland anerkannt werden.
27.11.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Würde ich nach einer Scheidung nun mit leeren Händen darstehen? ... Er zahlt ebenfalls auch die Schulden für das gemeinsam angeschaffte Haus ab, da ich gar kein eigenes Einkommen besitze.
15.10.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich habe meinem Mann vorgeschlagen, die Scheidung bis zu meiner Schuldenfreiheit (errechnete 3,5 Jahre) abzuwarten da ich als Beamtin im öD ca. 100 EUR Familienzschlag erhalte und einfach auf das Geld angewiesen bin. ... Mein Einkommen liegt derzeit bei 1.620 EUR netto bei Steuerklasse IV (ohne PKV) und ich muss Kredite in Höhe von insgesamt 325 EUR mon. bedienen. ... Wenn ja noch folgende Frage: Wenn ich nach der Scheidung wieder heirate, muss ich dann Unterhalt zahlen?
2.9.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Findet dann die Scheidung in Deutschland statt und ich brauche einen deutschen Anwalt? ... Wer zahlt die Kosten wenn ich kein Einkommen habe? ... Wenn mein Mann die Scheidung in Deutschland mit seinem Anwalt einreicht, findet dann die Scheidung dort statt?

| 8.6.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Mein Mann und ich leben seit fast einem Jahr getrennt, aber bisher hat noch keiner von uns die Scheidung eingereicht, da noch Hoffnung auf eine eventuelle Weiterführung der Ehe in der Zukunft bestand. - Mein Mann ist nun seit dem 01.04.2005 arbeitlos (er hat eine Abfindung von brutto € 50.000 erhalten), ich selbst habe eine 3/4-Stelle. ... Ist es in dieser Situation ratsam, die Scheidung schnellstmöglich einzureichen, um diese mögliche Unterhaltsverpflichtung nach Hartz IV zu vermeiden? ... - Außerdem wüsste ich gern, ob das zu erwartende Erbe (ca. 100.000 Euro) bei einer Scheidung mit zum Zugewinn gerechnet wird, da mir ein Notar kürzlich sagte, dass Vermögen aus Erbschaften nicht dazu gerechnet würden. nun wurde mir allerdings gesagt, dass auch Erbschaften in den Zugewinn mit einfließen.
31.8.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Derzeit ist er in Altersteilzeit und erhält hier genau 2000€ monatlich Einkommen. ... Keine Scheidung? Scheidung ja aber erst wenn beide in Rente sind?
28.12.2011
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Hallo, guten Tag Meine Frage ist: erhalte ich Aufstockungsunterhalt nach der Scheidung u. wenn ja, in welcher Höhe?

| 8.6.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Schon zum Zeitpunkt der Scheidung war ich in Teilzeit (23 Wochenstunden) beschäftigt. ... Mein geschiedener Mann war zum Zeitpunkt der Scheidung als Angestellter beschäftigt. In 2004 hat er sich als Geschäftsführer einer GmbH selbständig gemacht, wobei sein heutiges Einkommen deutlich über dem Einkommen zum Zeitpunkt der Scheidung liegt.
13.3.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Guten Abend, kurz zur Übersicht: Ich bin seit Oktober 2009 mit einer Ecuadorianerin verheiratet. Sie kam damals mit einem Besuchsvisum nach Deutschland und wir haben dann in Dänemark geheiratet. Im November 2012 kam unsere Tochter zu Welt.
123·25·50·75·100·115