Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

65 Ergebnisse für „einkommen elterngeld geburt nettoeinkommen“


| 3.7.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Vater des Kindes gibt selbst an, dass sich sein Nettoeinkommen über der Düsseldorfer Tabelle bewegt zzgl. ... Inwieweit wird der mir zustehende Betreuungsunterhalt während der Elternzeit auf mein Einkommen (Elterngeld) angerechnet (bzw. davon abgezogen) - oder erhalte ich den Betreuungsunterhalt zusätzlich zum Elterngeld für 14 Monate? ... Werden die Schulden vom Einkommen/Vermögen abgezogen?

| 29.1.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich beziehe mein Einkommen ausschließlich aus selbständiger Tätigkeit. ... Ist es ausschließlich Voraussetzung zum Bezug des Elterngeldes, daß ich nicht arbeite oder ist zudem zwingend Voraussetzung, daß ich ab Geburt des Kindes sofort keine weiteren Einkünfte beziehe? ... Vielleicht sind meine Fragen teilweise zu simpel, aber es handelt sich hierbei um unser einziges Einkommen und ich muß dementsprechend alles richtig machen
13.11.2014
In diesem wird geurteilt, dass schon immer nur das im Inland versteuerte Einkommen bei der Elterngeldberechnung zu berücksichtigen war. ... Nach § 2 Abs 1 S 1 BEEG wird Elterngeld in Höhe von 67 % des in den zwölf Kalendermonaten vor dem Monat der Geburt des Kindes durchschnittlich erzielten monatlichen Einkommens aus Erwerbstätigkeit bis zu einem Höchstbetrag von 1800 Euro monatlich gezahlt. ... Sind diese Argumente nichtig gegenüber dem Argument, dass schon immer nur im Inland versteuertes Einkommen zu berücksichtigen war?
30.1.2008
von Rechtsanwalt Ralf Mydlak
Frage 3: Gilt das Mutterschutzgeld welches 8 Wochen nach Geburt gezahlt wird, als Einkommen der Mutter? Frage 4: Weiterhin gezahltes Elterngeld (12 Monate, da Alleinerziehend) in Höhe von 1050 EUR. ... Frage 5: Was passiert, wenn das bereinigte Nettoeinkommen des Vaters (Unterhaltspflichtiger) 2450,18 EURO beträgt?

| 9.12.2010
Aktuell geht es um einen berufstätigen Vater mit einem Nettoeinkommen von 2.300 Euro/Monat, die Mutter ist in Elternzeit, das Kind noch im Säuglingsalter.

| 6.3.2011
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Hallo, bei der Berechnung des bereinigten unterhaltsrelevanten Einkommens kann die Altersvorsorge abgezogen werden. ... Die Mutter ist selbstständig, alleinerziehend und erhält 1800 Euro Elterngeld. ... Oder erhöht sich der Posten noch durch das Elterngeld, was ja kein Arbeitseinkommen sondern eine Lohnersatzleistung darstellt ?

| 28.1.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
(Elterngeld?
9.5.2008
In welcher Höhe bekomme ich Elterngeld? Vorheriges Nettoeinkommen lag bei etwa 900 EUR, mein Familienstand ist getrenntlebend aber in neuer Partnerschaft. ... Bei Anspruch auf Elternzeit wäre dieser Anspruch normal 3 Jahre oder hätte ich wieder eine kurze Geburtenfolge?
23.1.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Sie wird mindestens ein Jahr zu Hause bleiben und Elterngeld beziehen. ... Ich möchte selbst auch zwei Monate Vaterzeit/Elternzeit in Anspruch nehmen und werden dann ebenfalls nur ca. 1600 Euro Elterngeld erhalten.
24.9.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Nach Geburt unseres zweiten Kindes hat er Anwältin eingeschaltet, die Leistungsfähigkeit nur gegenüber den Kinder "errechnet" hat. ... Was ist mit meinem Einkommen (jetzt Elterngeld)? ... Das versetzt mich nun auch in die glückliche Lage, Elterngeld beziehen zu können, dass über den 300,00 € Mindestelterngeld liegt.
11.9.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Partnerin (unverheiratet) hat mich vor kurzem mit unserem Kind (Geburt 01.10.2013) verlassen und fordert nun ab 01.08.2014 Betreuungs- und Kindsunterhalt i.H.v. 957€ bzw. 340€. Folgende Daten sind verfügbar: - Letztes Nettoeinkommen Partnerin: 2.521,52 lt. ... Elterngeldbescheid ("vor der Geburt"); Elterngeldbezug bis 09/2014 i.H.v. 1.503,64; dann ohne Einkommen, Kindergeldbezug - Mein Nettoeinkommen: 4.390,49 (brutto 6.252) - Es handelt sich um einen niederländischen Arbeitsvertrag (Wohnsitz Deutschland) bei dem die sog. 30%-Regelung angewendet wird - siehe auch http://goo.gl/8w0At0 - zusätzliche private KV i.H.v. 320€ p.a.
10.1.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Trotz anfänglicher weiter bestehender Erwrerbstätigkeit meiner Partnerin und auch Mutterschafts und Elterngeld kam für die Kosten der Wohnung / Haus einschliesslich Nebenkosten ausschliesslich ich auf. ... Aktuell befindet sie sich noch in Elternzeit ohne Einkommen. ... - in welcher Höhe (bis zum letzten nettoeinkommen??

| 21.10.2014
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich habe durch die Scheidung nur noch ein Netto einkommen von knapp 1700€. ... Um Vorteile bei der Berechnung des Elterngeldes zu erzielen, möchten wir bei der Eheschließung die Steuerklassen 3 & 5 wählen. ... (Also bis zur Geburt des Kindes) Ist das alles so rechtens?
7.4.2007
Wird mein Einkommen berücksichtigt? ... Die Kindsmutter erhält wohl jetzt Elterngeld (ca. 1,2 TEUR), lt. ... Ab wann hat das Kind Erbansprüche, erst ab dem Vaterschaftsanerkenntnis oder bereits ab der Geburt?
6.3.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Ich habe am 4.12 die aktualisierte Elterngeldberechnung bekommen und wundere mich über das zugrundeliegende Nettoeinkommen nach der Geburt. ... Die Entgeldberechnung meines Arbeitgebers berücksichtigt nicht, dass ich durch das zusätzliche Elterngeld einen höheren Steuersatz zahle. ... Dadurch reduziert sich das Elterngeld um die ausstehende Lohnsteuer*0.65~130EUR/Monat.

| 11.2.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Ich werde deshalb bis vorraussichtlich Oktober 2013 nicht arbeiten und 12 Monate Elterngeld von ca. 1250€ beziehen. Seit Ende 2008 wohnen wir zusammen und werden auch noch vor der Geburt unseres Kindes das gemeinsame Sorgerecht beantragen. ... Besondere Abzüge vom Nettoeinkommen die möglich wären sind mir nicht bekannt.
29.9.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Vor der Geburt hatte ich ein monatliches Einkommen von ca. 1800 Euro, jetzt bekomme ich 576 Euro hältiges Elterngeld ( auf zwei Jahre verteilt), 328 Euro Kindergeld u. 158 Euro Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt( für den ersten Sohn). ... Ab Juni 2010 läuft das Elterngeld aus, s. d. ich dann gar keine Einnahmen mehr habe. ... Ich bin nach dem Auslaufen des Elterngeldes auch nicht mehr Krankenversichert.

| 23.7.2007
Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Nach der Geburt kann (und will) meine Freundin natürlich nicht mehr arbeiten. ... Kann ich aufgrund des neuen Kindes bzw. des nicht mehr vorhandenen Einkommens meiner dann Frau (abgesehen vom Elterngeld im 1. ... Durch die Heirat bzw. die Geburt zahlt ja meine neue Frau die "alten" Kinder mit...
123·4