Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.113 Ergebnisse für „einkommen ehemann“


| 30.8.2007
Kann das monatliche Einkommen trotz Gütertrennung zu Unterhaltszahlungen direkt herangezogen werden oder nur mittelbar durch die Berücksichtigung des „Taschengelds“ an die unterhaltsverpflichtete Ehefrau? ... Kann das Vermögen des Ehemanns (z.B. ... – Für jeden Ehepartner 5% vom Bruttoeinkommen des Ehemannes oder nur einmal 5 % für den Ehemann, da die Ehefrau kein Einkommen hat und Gütertrennung vereinbart worden ist?

| 7.12.2005
Ich bin berufstätig und mein Einkommen beträgt Netto 1.350,- €. ... Kann das Arbeitsamt meinen Ehemann zwingen, Klage auf Unterhalt gegen mich zu erheben und wenn ja, welche Konsequenzen entstehen dann für mich? ... Kann seine Unterhaltsverzichtserklärung für sittenwidrig erklärt werden, da er jetzt kein eigenes Einkommen hat?
9.11.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Familiensituation I - Ehepaar 20 Jahre verheiratet - Drei schulpflichtige Kinder (15, 16, 18) - Einkommen Ehemann (I) ca. 3.700.- EUR netto / Mon aus angestellter Tätigkeit - Einkommen Ehefrau (I) ca. 750.- EUR netto /Mon. aus angestellter Tätigkeit + ca. 1000.- EUR / netto Mon aus selbständiger Tätigkeit - Wohnen in gemeinsamen Eigentum (50/50) -> Kreditbelastung ca. 1.300.- EUR / Mon -> Zugewinngemeinschaft Familiensituation II - Ehepaar 10 Jahre verheiratet - Zwei schulpflichtige Kinder (8, 15) - Einkommen Ehemann (II) ca. 3.000 EUR netto / Mon - Einkommen z.Z. ... 1.1) Besteht für Ehemann I ein Sorge- und Besuchsrecht für das gemeinsame Kind? 1.2) Welche gesetzl. verankerten Unterhaltansprüche hat Ehefrau II gegenüber Ehemann aus I Szenario A: Aus Familiensituation II löst sich Ehemann II.

| 7.6.2020
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
verheiratet von 1984 bis 2011 getrennt lebend seit 2006 neu verheiratet seit 2011 der Ex-Mann: die Krankheit hat begonnen vor mehr als 20 Jahren Unterbringung im Pflegeheim seit Ende 2019 das Sozialamt fordert nun eine komplette Auflistung der Einkommens- und Vermögensverhältnisse der geschiedenen Frau und Ihres Ehemanns. ... muss der neue Ehemann diese Auskünfte erteilen? ... kann vom Ehemann Unterhalt für den Ex-Mann seiner Frau Unterhalt gefordert werden?
13.3.2013
Im Endeffekt ist der neue Ehemann nicht für die alte Sache verantwortlich. ... Meine Frau hat kein eigenes Einkommen und befindet sich seit 2011 in Privatinsolvenz. ... Und ansonsten "Frau lebt vom Einkommen des Mannes"?
13.1.2015
Guten Abend, mein Ehemann und ich haben uns im Februar 2013 getrennt. ... Seit August 2014 zahlt mein Ehemann keinen Unterhalt mehr für mich (will ich auch nicht) und zieht vom Unterhalt für die Kinder meinen Beitrag zur privaten Krankenversicherung ab (210 €). Er ist noch Beamter, ich war und bin die ganze Zeit bei den Kindern zu Hause, habe also kein Einkommen.
1.3.2008
Die leibliche Mutter hat kein Einkommen, ihr Ehemann aber schon - wird das bei der Berechnung berücksichtigt ?
9.4.2006
Einkommen Ehemann nach Abzug von Steuern und Pflichtbeiträgen zur Sozialversicherung, berechnet aus 13,5 Gehältern: 3650 Euro (=Nettoeinkommen). ... Für den Ehemann ergibt sich dann zusätzliches fiktives Einkommen aufgrund des Mietvorteils. ... Zur Berechnung des Trennungunterhalt ergibt sich ein zu berücksichtigendes Einkommen des Ehemanns von: (2667 Euro (Bereinigtes Einkommen Ehemann) - 742 Euro) (Tabellenwert des Kindesunterhaltes) * 0,9 (10% Erwerbsbonus) = 1732,5 Euro Das zu berücksichtigende Einkommen der Ehefrau: 1182 Euro (Bereinigtes Einkommen Ehefrau) * 0,9 (10% Erwerbsbonus) = 1063,8 Euro Daraus errechnet sich ein Bedarf für beide Ehegatten von: (1732,5 + 1063,8)/2 Euro =1398,15 Und mithin einen Ehegattenunterhalt während der Trennungszeit des Ehemanns an die Ehefrau von: 334,35 Euro Die gesamte Unterhaltszahlung während der Trennungszeit des Ehemanns an die Ehefrau beträgt endlich: 588 Euro (Kindesunterhalt) + 334,35 Euro (Ehegattenunterhalt) = 922,35 Euro Meine Fragen: A) Berechnet sich das bereinigte Einkommen zur Ermittelung des Kindesunterhalt und des Ehegattenunterhalt identisch?
7.8.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Welche Rolle spielt das Einkommen des Ehemannes von Mutter X in diesem Fall?

| 27.5.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ihr Ehemann hat ein eigenes Haus und zusammen haben sie vor kurzem ein brandneues Auto der höheren Preisklasse gekauft ( sie haben mehrere KFZ ). Sie beruft sich darauf, dass sie mit einem kleinen Baby nicht arbeiten kann und somit kein Einkommen hat.
23.8.2016
Sehr geehrte RA''''''''te Ich lebe von meinem Ehemann seit 8 Monaten getrennt im gemeinsamen Haus welches noch nicht abgezahlt ist. Mein Problem ist nun, dass mein Ehemann sich nur unregelmäßig bzw garnicht an den gemeinsamen Kosten , Kreditrate Haus und Nebenkosten,beteiligt, so dass ich jeden Monat Angst habe allein alles bezahlen zu müssen.
12.5.2021
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Mein noch Ehemann lebt in einer Lebensgemeinschaft. ... Zählt das Einkommen zu Hälfte gür mein noch Ehemann?
24.4.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Während der Trennungzeit wurde dem Ehemann ein Mietvorteil von 400€/Monat als zusätzliches fiktives Einkommen angerechnet. ... Muß sich der Ehemann tatsächlich nach der Scheidung den "marktüblichen" Wohnwert von ca. 1100€ als fiktives Einkommen anrechnen lassen? Das "fiktive" Einkommen des Ehemanns wäre dann ja deutlich höher als vor der Scheidung - dieses Einkommen war ja gerade nicht eheprägend.

| 24.7.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Dazu wurde ein Fragebogen verschickt, der detaillierte Angaben über Einkommen und Vermögen erhebt, auch was mich als Ehemann betrifft. Nach der Scheidung hat der frühere Ehemann nach unseren Informationen keine Anstrengungen unternommen, für seinen Lebensunterhalt zu sorgen und ist zunehmend verwahrlost. ... Und, sollte das Ausfüllen des Fragebogens unvermeidbar werden, welche Möglichkeiten ich als Ehemann habe, die Auskunft zu verweigern (was ich vorhabe).

| 28.9.2012
ich bin seit Juni eine Alleinerziehende Mutter von 3 Kinder im alter von 10.12 und 15 Jahre.mein Ehemann hat in Juni bis August 600Euro gesammt unterhalt bezahlt.er bekommt Ca 1960Euro Gehalt .mein komplett Einkommen sind 1858 Euro davon bekommt aber meine pflegekraft 235 € Pflegegeld die mit in mein Einkommen sind..

| 18.4.2010
Klasse Gymnasium, lebt mietfrei gemeinsam mit meiner Exfrau, deren neuem Ehemann und deren gemeinsamer 10- jähr. ... Beschäftigte und erhält 400€ monatlich, ist wiederverheiratet und hat mit ihrem neuen Ehemann ein gemeinsames Kind (s.o.), sowie die Rolle als Hausfrau im Haushalt übernommen. ... D.h: Wirkt sich das Einkommen meiner Tochter bedarfsmindernd aus?
19.12.2011
* In welcher Höhe und wie lange muss der Ehemann Unterhalt für die Ehefrau zahlen ? ... * Kann der Ehemann den Kindern zumuten umzuziehen bzw. die Schule zu wechseln, weil die Mutter die Miete bzw. das Schulgeld nicht mehr zahlen kann ? * Ab wann kann der Ehemann verlangen, dass sich die Ehefrau eine Arbeit sucht Anmerkung: Die Ehefrau hat dem Ehemann praktisch alles abgenommen.
18.3.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Mein Einkommen ist eine volle Erwerbsminderungsrente, da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann. Unsere gemeinsamen Kinder besuchen den Kindergarten und meine Kinder aus erster Ehe unterstütze ich ebenfalls so gut es geht, auch wenn ich aufgrund des geringen Einkommens keinen Unterhalt zahlen muss. ... Inwieweit kann unter diesen Umständen unserer gemeinsame Steuererstattung zur Unterhaltsneuberechnung meines Ehemannes mit herangezogen werden und welche Steuervorteile inwieweit davon überhaupt?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·55·56