Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

55 Ergebnisse für „einkommen ehegattenunterhalt abänderung vergleich“


| 8.2.2010
2589 Aufrufe
Guten Tag, ich habe hinsichtlich des Ehegattenunterhalts auf Druck des Richters und meines eigenen Anwalts -es gelte auch bei neuem Recht das Altersphasenmodell- (Kinder sind 12 und 14 Jahre alt) einen Vergleich geschlossen nach dem meine Exfrau vollen Unterhalt nach den ehelichen Lebensverhältnissen erhält. ... Auch möchte ich einen Riestervertrag abschließen und die Beiträge vom Einkommen abziehen. Ich möchte daher den Vergleich abändern lassen.

| 24.9.2007
4351 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Nachdem wir eine einvernehmliche Regelung bzgl Kindes- und Ehegattenunterhalt geschlossen hatten, verklagte mich meine Ex-Frau nach einem Jobwechsel auf signifikant höheren Ehegattenunterhalt. ... Aus der Tatsache, daß ich Ihr für die von mir gezahlten 10.000€ jährlichen Ehegattenunterhalts zum Ausgleich für die von Ihr darauf gezahlten Steuern etwa 4000€ Steuerausgleich zukommen lassen muß, ergibt sich, daß Sie ein sehr signifikantes Einkommen bezieht. ... Frage: Kann ich den Ehegattenunterhalt nach Ablauf des Titels einstellen oder wie gehe ich hier vor?

| 2.6.2009
3607 Aufrufe
Jedoch findet sich zuvor der Satz, dass "der Ehegattenunterhalt ist unabhängig vom Einkommen beider Parteien nicht abänderbar, das gilt auch für den Fall der Aufnahme einer eheähnlichen Lebensgemeinschaft". ... Kann ich auf dieser Basis den Vergleich dann ggf. abändern lassen bzw. ihn aus der Welt schaffen um einen angemessenen Unterhalt zu zahlen (bzw. ggf. gar keinen Ex-Ehegattenunterhalt) ? ... Kann ich wenn sie substantiell mehr verdient gegen den Vergleich vor dem 31.12.2011 vorgehen ?
22.3.2005
1854 Aufrufe
Zur Festlegung der Unterhaltshöhe (Kindes- und Ehegattenunterhalt) habe ich einen Prozessvergleich 2003 geschlossen. ... Nun möchte ich den Vergleich abändern lassen. ... Benötige ich dazu zwingend einen Anwalt oder kann ich die Abänderung auch selbst in die Wege leiten?
24.8.2005
2188 Aufrufe
Im Scheidungsurteil steht: Vergleich 1. ... Soweit hinsichtlich des Sohnes Peter im Hinblick auf das höhere Einkommen des Antragsgeners ein überschließender Anspruch verbleibt, sind sich die Parteien einig, dass dieser in dem Betrag von 400 € bereits enthalten ist.

| 29.6.2016
419 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Allerdings wurde bei der Scheidung einem Vergleich zugestimmt, in diesem folgendes festgelegt wurde:" …..der vom Jugendamt titulierte Kindesunterhalt UR-Nr. xxxxx wird bis zur Abänderung unbefristet geschuldet. ... 2.Bei einer Abänderung bzw. Neuerstellung der Urkunde, behält der Vergleich seine Gültigkeit?
5.2.2008
6431 Aufrufe
Diese Verabredung findet sich leider nicht im Vergleich wieder. ... Der Steuerklassenwechsel führt zu einer Umkehr des Ehegattenunterhalts. ... Hat der Vergleich weiterhin Bestand, auch wenn sich die wirtschaftliche Basis auf der der Vergleich beruht grundlegend verändert hat. 2.)

| 11.12.2005
2583 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Laut Vergleich Scheidungsurteil erhalte ich bis 7/2006 nachehelichen Ehegattenunterhalt (225€)und 135%Regels.Düdo Tab.abzügl.
15.6.2006
2070 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr gehrte (e) Anwältin / Anwalt Vor geraumer Zeit wurde ein Vergleich zum Ehegattenunterhalt geschlossen, zwischenzeitlich kam es noch zu einem Anschlussvergleich über den eine Steuerrückerstattung aufgeteilt wurde. In diesem letzten Vergleich haben die Parteien vereinbart dass nunmehr keine weitere Abänderung erfolgen soll bis zur jetzt anstehenden "Neuberechung" des Unterhalts. ... Geht es nicht um Einkommen was ab Ende des Vergleichs zukünftig anfällt ?
26.11.2010
1791 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Vergleich: ---------- 1. In Abänderung des am xxx, unter AZ yyy, vor dem Amtsgericht zzz geschlossenen Vergleichs, verpflichtet sich der Antragsteller an die Antragsgegnerin ab xxx bis einschliesslich yyy einen monatlichen, jeweils zum ersten des Monats fälligen, nachehelichen Ehegattenunterhalt in Höhe von EURO zzz zu bezahlen. ... Dieser Vergleich ist nicht abänderbar. 3.
29.7.2005
2131 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Vergleich geschieden worden. ... Vergleich "revidiert" werden? ... Könnte der damalige Vergleich und die Unterstützung m.

| 28.6.2010
1248 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nach meiner Schätzung wird ihr bereinigtes Haushaltseinkommen dann auf Höhe des Niveaus von 2007, also zum Zeitpunkt vor der Trennung, liegen (Real 80-85% => umgelegt auf Pro- Kopf- Einkommen sogar ca. 100% oder mehr ). ... Ehefrau auf Teilung (3/7) der Einkommensdifferenz zwischen ihrem und meinem bereinigten Netto, wenn meines nach Abzug KU ggf. über ihrem liegen sollte?
26.5.2006
5555 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Dieser Umstand ist im Vergleich auch festgehalten worden. ... Wie gesagt, im Vergleich ist vermerkt das ich in 2005 ein deutlich geringes Einkommen hatte und für die Zukunft wieder mit guten Umsätzen rechne. ... Ein entprechendes Schreiben an das Gericht wurde mit dem Hinweis bedacht, das keine Gründe für eine Abänderung des Vergleiches zu sehen seien.

| 3.6.2010
1748 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Im Vergleich, der dem Unterhaltsbetrag im Scheidungsurteil zugrunde liegt, wurde ein Teil ihrer eigenen Einkünfte nicht berücksichtigt, wegen überobligatorischer Tätigkeit bei einem Kind unter drei Jahren. Nach Erreichen des dritten Geburtstags des jüngsten Kindes hat der Unterhaltspflichtige deshalb ab 1.1.2010 den Kindes- und den Ehegattenunterhalt neu berechnet. ... Düsseldorfer Tabelle höher, der Ehegattenunterhalt aber um ca. 200 Euro geringer.

| 12.12.2006
4577 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Vor etwa zwei Jahren habe ich mit meinem Exmann vor Gericht einen Vergleich geschlossen, in dem ich endgültig auf meinen Ehegattenunterhalt verzichtet habe und er sich im Gegenzug verpflichtet hat, einen für sein Netto zu hohen Unterhalt für beide Kinder (128% der Düsseldorfer Tabelle) unter Verzicht auf Anrechnung des Kindergeldes zu zahlen. ... Nun fordert er Auskunft über mein Einkommen, um eine Quotelung für die Volljährige berechnen zu können. ... Muss ich ganztags arbeiten bzw. kann mir ein fiktives Einkommen unterstellt werden?
28.3.2012
1460 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Somit komme ich insgesamt auf ein zu versteuerndes Einkommen von -3.900 Euro. Wenn nun der Unterhalt für mich berechnet wird, wird mein Einkommen dann auf "Null" gesetzt, um dann weiterzurechnen? Oder wird bei der Differenzbildung der Einkommen von meinem negativen Einkommen ausgegangen?
2.2.2008
1466 Aufrufe
Kind 2 aus zweiter Ehe, 8 Jahre alt, Vergleich/Titel 77,00 € sowie ihre Mutter 103,00 €. ... MUSS er diesen Vergleich jetzt abändern lassen? Setzt das auch die Abänderung des Titels von Kind 1 voraus?
15.8.2007
2375 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Aus dieser Vereinbarung geht hervor, dass ich 1.164€ Ehegattenunterhalt zu zahlen habe. ... Auch mein Einkommen hat sich im Vergleich zu 2005 um ca. 5% erhöht. In wie weit würde das neue Einkommen den Ehegattenunterhalt beeinflussen?
123