Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.122
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.221 Ergebnisse für „einkommen auskunft“


| 4.11.2010
1255 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mein Sohn weigert sich mir Auskunft über das Einkommen seiner Mutter zukommen zu lassen. ... Habe ich bis zur Auskunft ein Zurückbehaltungsrecht? Muss ich auf Auskunft Klagen?
1.7.2009
3063 Aufrufe
Dies beinhaltet die Offenlegung sämtlicher Einkommens und Vermögenswerte. ... Muss die Auskunftsberechtigte nun gegen meinen Geschäftspartner klagen um Auskunft zu erhalten? ... Grundsätzlich wird doch Unterhalt aus einem errechneten Einkommen bezahlt!?
10.5.2009
1105 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Michael Vogt
Meine Tochter ist im April 18 Jahre geworden.Sie hat einen Anwalt beauftragt welcher sich um den Unterhalt kümmern soll,da ich von meinem Mann geschieden bin und er seit mehreren Jahren keinen Unterhalt zahlt.Obwohl ein rechtskräftiger Titel vorhanden ist.Ich wurde von dem Anwalt meiner Tochter aufgefordert meine Einkünfte offen zu legen,welches ich bereits im April tat.Nun mehr werde ich von der Anwältin meines geschiedenen Mannes zusätzlich aufgefordert ebenfalls Auskunft über meine Einkommen zu geben.Meine Frage ist,Muß ich meinem Mann ebenfalls Auskunft erteilen obwohl ich dies bereits beim Anwalt meiner Tochter tat?

| 23.9.2014
1400 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Legt man bei der Berechnung meines Einkommens a) mein Einkommen 2013 b) mein Einkommen September 2013 bis September 2014 c) mein Einkommen seitdem ich 40 Stunden arbeite - hochgerechnet auf 12 Monate d) eine andere Berechnung (welche?) ... Welcher Zeitraum ist für die Berechnung seines Einkommens zugrunde zu legen: a) sein Einkommen 2013 b) sein Einkommen September 2013 bis September 2014 c) eine andere Berechnung (welche?) ... Anspruch auf Einkommensauskunft besteht wohl nur alle zwei Jahre - oder kann das Kind jährlich Auskunft von den Eltern und Anpassung verlangen?

| 12.6.2011
4376 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Guten Tag, ich bitte um Beantwortung folgendes Sachverhaltes: Ich wurde in einem Anwaltsschreiben meiner Ex-Frau zur Aufstellung meiner Vermögensverhältnisse und Einkommen aufgefordert. ... Ich habe auch ansonsten nichts zu verstecken, aber ich wehre mich innerlich dagegen vollständig die Hosen runterzulassen wenn es nur um den Kindesunterhalt geht und ich diesen bislang immer vollständig, fristgerecht und an Alter und Einkommen angepasst bezahlt habe. Ich empfinde diese Aufforderung der vollständigen Auskunft als reine Schikane!

| 20.7.2013
409 Aufrufe
Weiterhin wird sie in dem Schreiben gebeten, Auskünfte über mein Einkommen und meine Vermögensverhältnisse Auskunft zu erteilen und Nachweise einzureichen, da wir verheiratet sind. ... Wie soll sie also genaue Auskunft erteilen und dass noch mit Nachweisen? ... Kann ich den Betrag von meinem Einkommen abziehen, wenn ich jetzt einen neuen Vertag abschließe?
22.7.2005
2098 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Fabian Sachse
Hallo! Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Freund zusammen, zu diesem Zeitpunkt wurde er auch geschieden. Davor war er schon einmal verheiratet und hat mit seiner Ex-Frau zwei Kinder im Alter von 9 und 13 Jahren.
16.7.2008
2995 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Claudia Basener
Wer die Auskunft nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erteilt, handelt ordnungswidrig (§404 Abs.2 Nr.23 SGB III). ... Ich bedanke mich für die Auskunft

| 2.9.2005
4773 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nun zu meinen Fragen: Ist die Mutter mir hinsichtlich der durchzuführenden Abänderung, also vor Volljährigkeit meines Sohnes, zu deren Einkommen auskunftspflichtig? ... Ist die Mutter mir aufgrund meiner geänderten Einkommensverhältnisse (Arbeitslosigkeit) zu ihrem Einkommen auskunftspflichtig, da diese drei mal mehr verdient als ich?
16.3.2011
1497 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die gegnerische Seite taktiert in 2010 sehr und stellt sehr hohe Forderungen, die im Prinzip auf null Einkommen hinauslaufen und voll den Vater belasten (falsche Angaben zu Kosten einer Kinderfrau: 1900 Euro obwohl in Wirklichkeit nur 1450 Euro), falsche Darstellung des zusätzlichen Einkommens - Zitat: "Der Betrieb macht keinen Gewinn", obwohl dies offensichtlich falsch ist). ... Im Februar 2011 will die generische Seite erneut Auskunft für 2010 haben und legt Ihrerseits die Daten für 2010 vor, wobei der Gewinn des Betriebes durch Tricks auf null gerechnet wird. Mein Anwalt will sich darauf berufen, daß nur für alle zwei Jahre eine Auskunftspflicht besteht (zumindest für die Zeit bis Februar 2011) und die angeforderte Auskunft verweigern.
20.6.2006
6171 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Mal geschieden 2005 / lebt wieder mit neuem Partner - Vater hat keinerlei Information über die finanziellen Verhältnisse der Mutter - Mutter fordert über einen Anwalt Auskunft über die vollständigen Einkommens- und Vermögensverhältnisse des Vaters mit der Begründung, dass sie nun weniger verdiene und der Vater nach seiner Einkommensüberprüfung mehr zahlen solle, da sich das Einkommenverhältnis beider Elternteile verändert habe Frage: Ist sie berechtigt gerichtlich Auskunft einzufordern (Wenn ja, unter welchen Voraussetzungen?)
3.4.2005
2088 Aufrufe
Hallo, ich lebe seit 3 Jahren von meiner Frau getrennt. Von Ihrem Rechtsanwalt wurde ich jetzt schriftlich aufgefordert, meine Einkommensverhältnisse der letzten 12 Monate an diesen zu übersenden : Ich verdiene 2.680 €( Netto) einschliesslich einer Überstundenpauschale von 700 Euro ( Brutto) bei 12,8 Gehältern; Ihr Nettoeinkommen liegt bei 840 € Netto bei 12,8 Gehältern. Wir haben eine studierende Tochter ( 22 Jahre), die wohnlich bei mir gemeldet ist.

| 22.1.2010
3324 Aufrufe
Nun zur Frage: Wenn Ehemann A und Ehefrau B per Ehevertrag ab der Hochzeit Gütertrennung vereinbart und Zugewinnausgleich ausgeschlossen haben, und die Ehe kinderlos ist, muss dann nach einer Trennung trotzdem Auskunft über das Vermögen zu einem oder mehreren Zeitpunkten erteilt werden? ... Ferner scheint Vermögen auch über Umwege in die Unterhaltsberechnung einzufließen, wenn ich die Formulierungen "Abzüge vom Nettoeinkommen, wie eheprägende Schulden" und "Nicht eheprägendes Einkommen" richtig verstehe?
3.5.2005
5712 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Auskunft meiner Einkünfte.
15.9.2009
2521 Aufrufe
Auskunft über das Einkommen des Unterhaltspflichtigen wurde von der geschiedenen Ehefrau seitdem nicht verlangt. ... Die geschiedene Ehefrau war auch nicht gehindert, Auskunft oder eine höheren Kindesunterhalt zu verlangen. Frage 1: Kann von dem Unterhaltspflichtigen - der kein Selbstständiger ist - aufgrund (a) gesetzlicher Bestimmungen oder (b) aufgrund der geschlossenen Vereinbarung rückwirkend für die vergangenen Jahre Auskunft über sein Einkommen und ggf. die Nachzahlung von Kindesunterhalt verlangt werden?

| 10.6.2005
17242 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sie verlangt Auskunft über mein Nettoeinkommen.Das der Mutter, bei der sie auch lebt, ist ihr bekannt. Im Vorfeld hatte ich bereits schriftlich daraum gebeten, dass mir dass Einkommen der Mutter dargelegt wird. Mir wurde von meiner Tochter jedoch mitgeteilt, dass ich keine Informationen über das Einkommen der Mutter erhalten werde.

| 24.4.2013
1537 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwalt Reinhard Moosmann
Nach unseren Berechnungen müsste, wenn nur das Einkommen von meinem Nochehemann berechnet werden würde, kein Elternunterhalt anfallen, da er aus erster Ehe noch seinem Sohn gegenüber unterhaltspflichtig ist, der nicht bei ihm sondern alleine wohnt. Wenn mein Einkommen hinzugerechnet werden würde, müssten wir ca. 450 € im Monat an Elternunterhalt bezahlen.

| 27.3.2013
1796 Aufrufe
beantwortet von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Guten Tag, ich hätte gern eine Auskunft zum Kindesunterhalt für ein volljähriges Kind, Student, auswärtig untergebracht: Der Kindesvater zahlte lt. ... Nunmehr ist meine Tochter 21 Jahre, studiert, Bafög ist beantragt, Grundlage dafür sein Einkommen und mein Einkommen. ... Kann der Kindesvater die Auskunft selber einklagen?
123·15·30·45·60·62