Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
507.114
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

537 Ergebnisse für „ehepartner trennung“

11.11.2011
910 Aufrufe
Guten Tag, ich bin seit ca. 20 Jahren verheiratet, bin selbsständig (es existiert ein Ehevertrag das meine Frau mit der Firma nichts zu tun hat) Wir haben ein Haus das wir zusammen gebaut haben es ist aber auf meine Frau geschrieben.(Es sind noch ca. 50.000,- Euro Schulden darauf) Es wurde Geld auf mich angelegt und auf meine Frau. Außerdem hat jeder Lebensversicherungen und ich habe vom Betrieb eine Direktversicherung.

| 21.12.2011
1876 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
Ehemann pro Monat(inkl.jährliche Provision, StKl 5, 5 %-Bereinigung nicht erfolgt): 2465 € + Kindergeld für 2 Kinder, die Ehemann zufließen = 2838 € Ehemann lebt in der gemeinsamen, mit Ehefrau vor 18 Jahren gekaufter, eigener Immobilie (EFH, Darlehen 800 €/Monat)mit 1 Kind (bald 18- Schulausbildung) Ehefrau lebt in eigener Immobilie (EFH, Darlehen 300,-/Monat, mit neuem Partner vor 4 Jahren gekauft)mit 1 Kind (12) Gutes familiäres Verhältnis, keine Scheidung gewünscht.Beide Ehepartner inaktive Beamte mit ca. gleichwertigem Pensionsanspruch in 15 bzw. 20 Jahren.

| 17.6.2011
1024 Aufrufe
Gibt es eine Möglichkeit eine einvernehmliche Scheidung ohne ein nochmaliges offizielles Trennungsjahr durchzuführen.

| 29.4.2006
10485 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Meine Fragen hierzu: Trennung: -wir möchten uns gerne erstmal in unserem Haus (Zimmer genug) räumlich trennen " getrennt von Tisch und Bett", wird diese Art der Trennung/ des Trennungsjahres vor dem Scheidungsgericht anerkannt/angerechnet? Welche Bedingungen gibt es dafür - und wer kann dies überprüfen, b.z.w. wie können wir die tatsächliche Trennung nachweisen ? ... (habe eine 9jährige Tochter aus erster Ehe, die bei mir lebt) -sollte ich aufgrund meiner finanziellen Lage keinen Unterhalt zahlen müssen, wird eine räumliche Trennung im gleichem Haus - bezüglich Hartz 4 Gesetzes - überhaupt anerkannt, oder müsste er dann doch ausziehen ?
1.7.2005
10272 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Frage: Frau, 59 Jahre alt, will sich von ihrem Mann nach 35 Jahren Ehe trennen. Die Frau war nie berufstätig, hat ihr "Taschengeld" durch Putzstellen im familiären Umfeld erwirtschaftet. Wie sind die Unterhaltsverpflichtungen des Mannes seiner Frau gegenüber?

| 24.1.2011
6753 Aufrufe
Wenn man als Ehepaar offiziell im Juni eines Jahres das Trennungsjahr beginnt und dies mit einer notariellen Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung dokumentiert, können dann die Ehepartner für _dieses Jahr_ problemlos die Lohnsteuerklassenvariante III/V weiterhin in der gemeinsamen Veranlagung nutzen oder kann das FA dies verweigern? Im Juni des darauffolgenden Jahres wäre das Trennungsjahr vorbei und die Scheidung möglich, die auch vollzogen wird. ... Ist rückwirkend für _dieses Jahr der Scheidung_ eine gemeinsame Veranlagung möglich, wenn sich beide Parteien eine gemeinsame Veranlagung wünschen und noch im Trennungsjahr (also vor Ende Juni) einige Wochen zusammengelebt haben?
4.10.2007
2066 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte Sie um Beantwortung folgender Fragen: Ist mein Ehepartner in Folge einer Trennung in jedem Fall verpflichtet, Unterhaltsgeld zu zahlen? ... Soillte sich im Laufe einer Trennung bzw. ... Wenn beide Mieter einer Wohnung sind, kann dann ein Ehepartner ohne Zustimmung des anderen seinen neuen Partner in dieser Wohnung einladen bzw. leben lassen?

| 29.4.2011
1507 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Da ich die Trennung aber nicht möchte, habe ich das verweigert.
8.12.2008
3680 Aufrufe
Grundstück ist eingetragen im Grundbuchamt auf den Ehemann, Haus wurde zusammen gebaut, Baudarlehen läuft auf beide Ehepartner. ... Grundstück 450qm, derzeitiger zirka Preis 230,-Euro/qm Wieviel steht der Ehefrau bei Trennung ungefähr anteilsmäßig zu? Trennungsgeld: Netto Ehemann 2.300,-Euro Lebensversicherungen 250,- Euro Entfernung Ehemann/Arbeit 5 KM Darlehensrate für oben genanntes Haus 200,- Euro Tochter 8 Jahre alt Wieviel erhalte ich als Trennungsgeld?

| 21.12.2012
551 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Einen wunderschönen guten Tag, nach gut 6 Jahren haben mein Mann und ich beschlossen uns zu trennen da sich unsere Lebenspläne auseinanderentwickelt haben. Einen Ehevertrag haben wir nicht, auch keine Immobilie. Als mein Mann und ich uns kennenlernten hat er 1€ Jobs zur Finanzierung seiner Sprachkurse gemacht, später hat er längere Zeit als Leiharbeiter kaum 5€ netto verdient.

| 6.7.2011
1371 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich habe folgende zusammenhängende Fragen: a) Ist es für meine Unterhaltsleistungen wichtig, wer die Trennung initiiert? ... c)Kann man die Trennung und Scheidung mit einem Anwalt durchführen oder warum empfiehlt es sich getrennte Anwälte zu nehmen?
8.5.2009
2895 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin erst 6 Monate verheiratet und mache eine Umschulung vom Arbeitsamt. Ich möchte mich jetzt aber Scheiden lassen, da ein zusammen leben nicht mehr möglich ist. Meine Frage:bekomme ich Unterhalt von meinem Mann?
29.12.2006
6055 Aufrufe
Jetzt will er die Trennung. ... Ich bin eigentlich nicht gewillt für seine Geliebte den Platz zu räumen und das Trennungsjahr damit einzuläuten.

| 30.3.2017
253 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Da nun zu knapp bei Kasse sieht meine Frau einen Rechtsanspruch bei intakter Ehe (keine Trennung etc) daß ich ihr noch mehr Geld geben muß (am besten eine 50:50 Aufteilung unserer addierten Einkommen). ... Gibt es eine gesetzliche Vorgabe zur Aufteilung von Finanzen bei Ehepartnern in einer intakten Ehe? ... Hat der Ehepartner ein Mitspracherecht/Vetorecht bei Geschäften?

| 16.7.2011
1921 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Die Beiträge zu dem Bausparvertrag wurden von einem Konto gezahlt, dass auch nach der Trennung auf den Namen beider Ehepartner weiterlief, auf das die Ehefrau aber kein Geld eingezahlt hat. ... Frage: Hat die Ehefrau Anspruch auf die Hälfte der gesamten bisher angesparten Summe, oder würde im Falle eines Rechtsstreites berücksichtigt, dass der Ehemann seit der Trennung im Jahr 2008 die Beiträge allein gezahlt hat?
19.5.2010
1518 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
guten tag, ich bin verheiratet, 2 kinder 4 und 6. eine (erstmal) räumliche trennung scheint unausweichlich, eheberatung vor 1 jahr hat nicht wirklich bzw nur kurz etwas gebracht. die düsseldorfer tabelle kenne ich. was kommt sonst noch an zahlungen/ansprüchen auf mich zu, was gibt es zu beachten?trennungsunterhalt?

| 20.5.2005
2117 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Seit längerer Zeit trinkt mein Mann, was jetzt der Grund für meine Trennung von ihm ist.Wir haben ein Haus, auf dem noch eine sehr hohe Belastung ist.Das Haus muss verkauft werden, da weder mein Mann noch ich in der Lage sind die Raten aus dem alleinigen Verdienst zu finanzieren (wir arbeiten beide und haben ein ähnliches Einkommen).Die Finanzierung des Hauses läuft auf meinen Namen, mein Mann ist Bürge.Mein Mann möchte sich nicht von mir trennen.
19.3.2007
6254 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Die verheiratete Frau und der unverheiratete Mann treffen sich unregelmäßig, etwa einmal im Monat. a) Wenn das Verhältnis "auffliegt", noch bevor sich die Frau von ihrem Ehemann getrennt hat, was sind die Konsequenzen für ihre Unterhaltsansprüche und die Unterhaltsansprüche der Kinder im Falle zunächst einer Trennung, dann einer Scheidung? ... Das Verhältnis wird noch während des Trennungsjahres bekannt - wie sind in diesem Fall ihre Unterhaltsansprüche und die Unterhaltsansprüche geregelt (bei Trennung/Scheidung)? ... Unterhaltsansprüche bei Trennung/Scheidung?
123·5·10·15·20·25·27