Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.638
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

246 Ergebnisse für „ehepartner familienrecht“

5.6.2013
2296 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Nun frage ich mich - nach einem Telefonat mit dem Steuerberater - wie ich mich "richtig ummelde" um im Nachhinein familienrechtlich, wenn es zur Scheidung kommt, mir nichts verbaue.

| 13.12.2013
1194 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Meine Frau und ich waren 10 Jahre verheiratet (mit 21 Jahren geheiratet) und haben uns vor ca. 2 Jahren getrennt. Ich möchte mich da ich in einer gefestigten Beziehung bin nun scheiden lassen und bin dabei mich in die Materie einzuarbeiten. Ich zahle derzeit Trennungsunterhalt für meine Frau und unsere gemeinsamen Kinder.

| 13.9.2010
2472 Aufrufe
Seitens eines Inkasso-Unternehmens werden Forderungen für eine medizinische Behandlung des Ex-Ehepartners unter Androhung eines gerichtlichen Mahnverfahrens geltend gemacht.

| 23.11.2005
2647 Aufrufe
Guten Tag, unsere Familiensituation möchte ich nun kurz schildern. Meine Eltern sind seit ca. 26 Jahren verheiratet. Leben, aber seit ca. 1,5 Jahren getrennt.
19.2.2015
497 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Damen und Herren, Frau (Haus läuft auf Sie) ist verheiratet mit Mann. Im Haus wird schon seit längerem eine räumliche Trennung vollzogen. Mann ist gewalttätig und nachgewiesen Alkoholiker (einige Male Führerschein weg, Haushaltsunfälle, Randale auf Grund Alkoholmissbrauch, polizeilich bekannt ect.).
3.2.2012
1934 Aufrufe
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Guten Tag, der Sohn meines Mannes (NRW), 19 Jahre alt und im Haushalt der Mutter lebend, besuchte bis 07/11 das Gymnasium (G9) und hat, laut seiner schriftlichen Info, dort nach Klasse 12 die Fachhochschulreife, den theoretischer Teil, erworben. Im Anschluss hat er sich an einem Berufsbildungszentrum angemeldet, wo er in zwei weiteren Jahren, den theoretischen und praktischen Teil der Fachhochschulreife erwerben soll. Im Anschluss an Klasse 12 am Gymnasium hätte ein einjähriges Praktikum ausgerecht, um auch den praktischen Teil der Fachhochschulreife zu erlangen.

| 30.4.2012
1086 Aufrufe
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Ich bin seit drei Jahren von meiner Frau getrennt. Meine Frau hat vor unserer Trennung halbtags gearbeitet und kurz nach unserer Trennung angefangen ganztags zu arbeiten. Meine Frau verdient etwas weniger als ich und lebte ca. 2,5 Jahre mit unseren Kindern (bei der Trennung 13 und 20 Jahre alt, der 20-jährige verdient selbst) in unserem gemeinsamen Haus.
3.2.2010
4535 Aufrufe
Ich bin die Ehefrau eines nicht leistungsfähigen Vaters, der von der Unterhaltsvorschusskasse auf Unterhalt für ein sechsjähriges Kind aus vorheriger Partnerschaft verklagt wird. Bis zu unserer kürzlichen Heirat hat mein Mann Hartz4 bezogen. Geheiratet haben wir spontan, weil nicht klar war, ob ich eine bestimmte gesundheitliche Situation überleben würde oder nicht, ich kürzlich geerbt habe und ich ihn für den Fall meines Todes absichern wollte.
23.7.2008
2487 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Ich bin seit 10 Jahren verheiratet und habe mit meinem Mann einen 7 Jahre alten Sohn. Wir leben seit 3 Jahren getrennt. Mein Mann hat eine KG in der er Komplementär und seine Mutter mit einer geringen Einlage Komanditistin ist.
20.1.2015
497 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Nun ergeben sich folgende Fragen: 1) Ist eine solche Schenkung von der Hälfte einer gemeinsamen Immobilie samt Grundstück auch ohne Zustimmung des Ehepartners möglich, wenn beide Eheleute im Grundbuch eingetragen sind?

| 13.11.2009
2134 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater hat sich nach über 40 Jahren Ehe entschlossen meine Mutter zu Gunsten einer neuen Partnerin zu verlassen. Aus diesem Grund wurde vor ca. zwei Jahren eine Ehevertrag zwischen ihm und meiner Muter geschlossen, der die Unterhaltspflichten regelt. Mein Vater hat sich hierin zu einem Vorsorgeausgleich verpflichtet.

| 9.2.2010
2372 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Seine Ehepartnerin ist voll berufstätig und verfügt über ein mindestens gleich hohes Einkommen wie mein Vater.

| 4.8.2015
495 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater (89) befindet sich in einem Altenheim. Meine Mutter (86) bewohnt ein eigenes Haus, was beiden gehört. Mein Vater wurde jetzt in die Pflegestufe drei angehoben, was seine ganze Rente verbraucht.
28.8.2009
3102 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, meine nächste Frage ist eine Nachfolgefrage für die bereits am 12/8 gestellte und beantwortete Anfrage im Familienrecht "Gemeinsames Haus, wie weiter bei Trennung".
4.9.2014
999 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Mein noch Ehemann möchte noch persönliche Gegenstände aus unserem Haus holen und möchte eine Person mit nehmen. Muss ich da jede Person in mein Haus lasse, weil er an einem bestimmten Datum Zugang zum Haus fordert? Ich muss auch dazu sagen das mich mein Mann auch schon als er schon ausgezogen war, wieder ins Haus kam und mich bestohlen hat.
11.6.2015
371 Aufrufe
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Sehr geehrte Damen und Herren, ich lebe von meinem Mann getrennt, aber stehe noch im Mietvertrag. Zugang zu der Wohnung gewährt er mir keinen, hat auch noch alle meine Möbel, aber das ist ein anderes Thema. Mein Problem ist, dass unsere Vermieterin mich nicht aus dem Mietvertrag lässt.

| 24.7.2013
862 Aufrufe
Ich beabsichtige im nächsten Jahr nach meiner Scheidung in Deutschland meine chinesische Partnerin ( seit 3 Jahren ) in China zu heiraten. Angedacht ist dass wir zusammen dann in mein Heimatland nach Deutschland kommen da meine Entsendung Ende Jahr ausläuft. Habe bereits ein Haus für uns gekauft. ( allein Eigentümer im Grundbuch ) Da meine Partnerin ( ebenfalls bereits geschieden ) eine beim Vater lebende Tochter hat und eng mit ihrer Familie verbunden ist, habe ich die Befürchtung dass sie ihr Kind vermissen wird und nach einiger Zeit nach China zurück gehen wird.
123·5·10·13