Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

531 Ergebnisse für „ehemann kindesunterhalt“

23.9.2005
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ich wäre ja erst einmal nicht in der Lage Kindesunterhalt zu erwirtschaften, da ich ja das Baby betreue. Würde dann das Geld, welches ich als Ehegattenunterhalt von meinem jetzigen Ehemann erhalte, zu der Berechnung des Kindesunterhaltes an meine beiden Söhne herangezogen werden? Wie viel Kindesunterhalt müsste ich meinen beiden "Jungs" zugestehen?

| 28.9.2012
ich bin seit Juni eine Alleinerziehende Mutter von 3 Kinder im alter von 10.12 und 15 Jahre.mein Ehemann hat in Juni bis August 600Euro gesammt unterhalt bezahlt.er bekommt Ca 1960Euro Gehalt .mein komplett Einkommen sind 1858 Euro davon bekommt aber meine pflegekraft 235 € Pflegegeld die mit in mein Einkommen sind..

| 1.10.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Ich habe eine Frage zum Kindesunterhalt. ... Der neue Ehemann ist täglich ab 13:30 Uhr zu Hause.

| 21.6.2015
Hallo, mein Ehemann und ich haben ein Baby bekommen. Mein Ehemann zahlt seiner minderjährigen Tochter aus erster Ehe Kindesunterhalt. ... Nach welchem Einkommen richtet sich in der Elternzeit unseres Kindes der Kindesunterhalt für seine Tochter?
29.6.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, das durchschnitliche Nettoeinkommen meines Ehemannes beträgt 2143,57 Euro. ... Geb. 10.2000 und 04.2003 Der Kindesunterhalt beträgt in Luxemburg bei 2 Kindern je Kind 220,36. Wie hoch ist der Kindesunterhalt unter Berücksichtigung des Luxemburger Kindergeldes?

| 27.5.2012
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Kindesunterhalt wird deshalb mittlerweile schon länger mittels Lohnpfändung beigetrieben. ... Sie ist nun der Meinung,wegen dem bald auf die Welt kommenden neuen Kind überhaupt keinen Kindesunterhalt mehr zahlen zu müssen und will nun gegen den Titel/ die Lohnpfändung gerichtlich vorgehen. ... Ihr Ehemann hat ein eigenes Haus und zusammen haben sie vor kurzem ein brandneues Auto der höheren Preisklasse gekauft ( sie haben mehrere KFZ ).

| 1.9.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Der Unterhalt beträgt monatlich € 1700,- gesamt. ( Kindesunterhalt wurde als Höchstsatz der Düsseldorfer Tabelle angenommen x2 plus Mehrbedarf Privatschule ( 3/4 Teil der Kosten zahle ich!!)

| 21.1.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Hallo, mein geschiedener Ehemann holt unseren gemeinsamen Sohn zwei Wochenenden im Monat zu sich.Manchmal nimmt er ihn auch mit in den Urlaub. Darf er mir dafür etwas vom Kindesunterhalt abziehen?

| 6.7.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Er zahlt für seine beiden ehelichen Kinder einen Kindesunterhalt von 278 Euro monatlich (der Unterhalt wurde vor zwei Jahren neuberechnet). ... Der neue Ehemann ist berufstätig und steuerlich in Klasse III eingestuft.
15.5.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Sehr geehrte Damen und Herren, der Ehemann meiner Lebensgefährtin hat diese aufgefordert, die Verpflichtung zur Zahlung von Kindesunterhalt in Höhe von 100 % des Regelbetrages für ein 11 jähriges Kind gem. ... Das bereinigte Nettoeinkommen meiner Lebensgefährtin liegt unter dem Selbstbehalt für Nicht-Erwerbstätige, Trennungsunterhalt zahlt der Ehemann trotz eines bereinigten Nettoeinkommens von EURO 1.452,55 zzgl. 100 % des staatlichen Kindergeldes nicht. ... Wie beurteilen Sie die Erfolgsaussichten der angedrohten Klage auf Zahlung von Kindesunterhalt basierend auf der Tatsache, das meiner Lebensgefährtin nicht einmal der ihr zustehende Selbstbehalt zur Verfügung steht?
12.3.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich zahle 254 Euro Kindesunterhalt pro Kind.
9.11.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Fragen: 1) Welche Rechte und Pflichten bestehen für Ehemann I nach Anerkennung der Vaterschaft? 1.1) Besteht für Ehemann I ein Sorge- und Besuchsrecht für das gemeinsame Kind? 1.2) Welche gesetzl. verankerten Unterhaltansprüche hat Ehefrau II gegenüber Ehemann aus I Szenario A: Aus Familiensituation II löst sich Ehemann II.
16.3.2010
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ehemann und Vater unserer beiden Kinder hat im vergangenen Jahr wieder neu geheiratet. Ist es richtig, dass der Kindesunterhalt in diesem Fall (ab der neuen Eheschließung) nach Steuerklasse III berechnet wird – unabhängig davon, welche Steuerklasse er tatsächlich hat?
20.4.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
(A) > Einkünfte Mann 4.600,00 €Einkommen (berufsbedingt bereinigt) -1.000,00 €Kindesunterhalt -100,00 €Miete - Zinsbelastung (vermietete Wohnung) 3.500,00 €Zwischensumme -500,00 €Erwerbstätigenanteil (1/7) 3.000,00 €Zwischensumme 400,00 €Nutzungsentschädig. für gemeinsame Wohng (800/2) 3.400,00 €Summe (anrechenbare Einkünfte) > Einkünfte Frau 2.400,00 €Einkommen (berufsbedingt bereinigt) -200,00 €Kindesunterhalt -100,00 €Miete - Zinsbelastung (vermieteter Wohnraum) 2.100,00 €Zwischensumme -300,00 €Erwerbstätigenanteil (1/7) 1.800,00 €Summe (anrechenbare Einkünfte) > Unterhaltsanspruch Frau 6.000,00 €Summe anrechenb. ... (C) > Einkünfte Mann 4.600,00 €Einkommen (berufsbedingt bereinigt) -1.000,00 €Kindesunterhalt -100,00 €Miete - Zinsbelastung (vermietete Wohnung) 3.500,00 €Zwischensumme -500,00 €Erwerbstätigenanteil (1/7) 3.000,00 €Summe (anrechenbare Einkünfte) > Einkünfte Frau 2.400,00 €Einkommen (berufsbedingt bereinigt) -200,00 €Kindesunterhalt -100,00 €Miete - Zinsbelastung (vermieteter Wohnraum) 2.100,00 €Zwischensumme -300,00 €Erwerbstätigenanteil (1/7) 1.800,00 €Zwischensumme 400,00 €Wohnwertvorteil für alleinige Nutzung gem. ... Ist der Wohnwertvorteil in (C) auch bei der Ermittlung des Kindesunterhalts zu berücksichtigen?
6.3.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
hallo hätte eine Frage wenn ein Mann verheiratet ist ein Kind hat was nicht seins ist daß wird jetzt erst per Vaterschaft geregelt und er lebt getrennt von seine ehefrau und zahlt 400 Euro Unterhalt (wurde privat so festgelegt)davon sind 202 für frau und 198 für Kind!KAnn er dieses Geld zurück verlangen von den Kindsvater?Hat die Frau dann ein Anrecht für sich als Unterhalt dieses Geld gelten zumachen weil er ja dann hätte mehr zahlen können in den Monaten an die Frau?
15.9.2009
In eine Vereinbarung wurde vor einigen Jahren von den Ehegatten folgende Formulierung zum Kindesunterhalt aufgenommen: "Der Ehemann verpflichtet sich, Kindesunterhalt in Höhe von 4XX € monatlich zu Händen der Ehefrau zu zahlen. ... Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen zum Kindesunterhalt." ... Ebenso wurde von ihr seitdem kein höherer Kindesunterhalt verlangt.
8.5.2005
Mein Ehemann ist nicht der Vater und wir leben in Scheidung.
18.3.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Morgen, Zur Sachlage: Mein Ehemann und ich sind seit zwei Jahren verheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder (2 u. 4 Jahre) sowie auch beide jeweils 2 Kinder (15 und bald 18 Jahre u. 15 u. 19 Jahre) aus vorheriger Ehe. ... Inwieweit kann unter diesen Umständen unserer gemeinsame Steuererstattung zur Unterhaltsneuberechnung meines Ehemannes mit herangezogen werden und welche Steuervorteile inwieweit davon überhaupt?
123·5·10·15·20·25·27