Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

792 Ergebnisse für „ehemann ehefrau“

9.11.2007
2070 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ehefrau(II) ca. 900.- EUR netto / Mon (verbeamtet). ... 1.2) Welche gesetzl. verankerten Unterhaltansprüche hat Ehefrau II gegenüber Ehemann aus I Szenario A: Aus Familiensituation II löst sich Ehemann II. ... Frage: Welche Auswirkung hat das auf die Unterhaltsansprüche für Ehefrau II von Ehemann I Szenario B: Aus Familiensituation I löst sich Ehefrau I Frage: Welche Auswirkung hat das auf die Unterhaltsansprüche für a) Ehefrau I b) Kinder aus I c) Ehefrau aus II d) Kind aus I und II Vielen Dank für Ihre Beratung
17.2.2009
1258 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Der Ehemann hat, ein zum Betriebsvermögen seines Unternehmens gehörenden PKW, seiner Ehefrau bisher ca. zwei Jahre für ihre Privatfahrten und Wohnung/Arbeitsstätte kostenlos, bis auf die lfden. ... Der Ehemann "mauert" und trägt nicht dazu bei, das Scheidungsbegehren der Ehefrau zu unterstützen. ... Wie kann sich die Ehefrau schützen, wenn der Ehemann eine Anzeige gegen seine Ehefrau auf Herausgabe des PKW`s bzw. wegen "Diebstahl" des PKW`s startet ?

| 25.3.2012
1409 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Anfang 2010 verlässt die Ehefrau den Ehemann und zieht in eine Mietwohnung. ... Zum Zeitpunkt der Trennung verfügt der Ehemann Über Wertpapiere und Lebensversicherungen (RÜckkaufwert) von insgesamt 40 TEuro, die Ehefrau entsprechend Über 20 TEuro. ... Frage 2) Wie viel müsste der Ehemann gem. dem Zugewinnausgleich an die Ehefrau zahlen, damit ihm bei einvernehmlicher Einigung der Eheleute über diesen Punkt die 2.

| 6.7.2006
4205 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Ehemann: Anfangsvermögen - Bargeld 30 (für Haus verwendet) - Schenkung d. ... Ehefrau: Anfangsvermögen: Bargeld 10 Endvermögen Bargeld 20 Haus 120 (50% von Gesamtwert) Hypothek -90 (50% da beide in Schuldbrief) -------------------------------- 50 Zugewinn: 40 d.h. die Ehefrau müsste dem Ehemann als Ausgleich 20 zurückbezahlen ?
19.12.2011
2169 Aufrufe
Hallo, ich habe folgende Fragen: Ausgangslage: * zusammen mit dem Partner seit 27 Jahren * verheiratet mit dem Partner seit 17 Jahren * 2 Kinder (12 und 15 Jahre alt) * gemietetes Haus (monatlich 1.500 Euro) * Haushaltskosten insgesamt bisher ca. 4.000 Euro * Ehepartner ist selbstständig * zu versteuerndes Einkommen ca. 100.000 Euro * Ehefrau hat seit 15 Jahren für den Mann und die Firma gearbeitet * Gehalt der Ehefrau 500 Euro brutto * Ehefrau hat ihren Beruf aufgegeben * Ehefrau hat dem Mann praktisch alles abgenommen (sowohl Kinder als auch gesamte Verwaltung des Betriebes) Was passiert ist: * Ehemann war 2 Monate in Kur, hat schnell festgestellt, dass er sich trennen will, hat dort eine neue Partnerin gefunden und der Ehefrau 2 Tage vor seiner Rückkehr telefonisch mitgeteilt, dass er sich trennen will * die Ehe war auch von seiten der Ehefrau nie glücklich, die Trennung ist grundsätzlich in Ordnung, aber nicht die Art und Weise * Ehemann sagt der Ehefrau momentan, dass er keine neue Familie gründen will, sondern mehr bzw. jetzt endlich für seine (alte) Familie da sein will, auch die Frau will er unterstützen * Ehefrau möchte nicht weiter von dem Mann abhängig sein und nicht mehr weiter für ihn arbeiten * die Kinder sollen im Einverständnis aller bei der Mutter im Haus leben (die Kinder sind kein Streitthema, es geht ihnen gut) Frage: * Welche Rechte hat die Ehefrau ? * In welcher Höhe und wie lange muss der Ehemann Unterhalt für die Ehefrau zahlen ? ... * Ab wann kann der Ehemann verlangen, dass sich die Ehefrau eine Arbeit sucht Anmerkung: Die Ehefrau hat dem Ehemann praktisch alles abgenommen.

| 7.3.2005
3189 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Vorhandenes, nachweisliches Vermögen zum Zeitpunkt der Eheschließung: Ehemann: Euro 100000 (Kapitalanlage) Ehefrau: Euro -5000 (Schulden) 2. ... Das in die Ehe hineingeborene Vermögen des Ehemannes wird während der Ehe per Testament an die Ehefrau zu 50% überschrieben (zu Lebzeiten), im Todesfall würde die Ehefrau das Vermögen zu 100% erben. ... Das Vermögen geht im Laufe der Ehe komplett und ohen Verschulden des Ehemannes verloren.

| 1.12.2009
1959 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Sie hatte bei Erwerb vor einigen Jahren dem Ehemann Vollmacht erteilt, die Wohnung entgeltlich UND unentgeltlich zu veräußern. ... Frage: Kann der Ehemann nun kraft Vollmacht die Wohnung unentgeltlich an sich übertragen? ... Oder hat die Ehefrau irgendwelche Möglichkeiten, hiergegen vorzugehen?

| 11.11.2008
3729 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo rettende Anwälte, ;) Situation ist folgende Ehepaar 18 Jahre verheiratet Leben seit 5 Jahren in einem Haus das ihm gehört. Er möchte die Scheidung, sie sagt sie wird nicht einwilligen. Er will die Scheidung alleine einreichen.

| 21.12.2011
1896 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
Frage zum Sachverhalt: -Hat der geringer verdienende Ehemann mit geringerem Einkommen generell Anspruch auf Unterhalt von Ehefrau? ... -Wie verhält sich ein ggf. bindener Unterhalt an Ehemann bei Verkauf beider Immobilien (1 EFH gemeinsam mit Ehefrau, 2.Darlehen für 2.EFH von Ehefrau mit demneuem Partner) -Wie verhält sich ggf. Unterhalt an Ehemann, wenn alle 3 Personen gemeinsam eine Immobilie kaufen: 1 Kind bei Ehemann, 1 Kind bei Ehefrau verbleibt- aber unter einer Immobilie mit einem Kreditvertrag).

| 29.8.2013
812 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ehefrau mit ihn die Ehe gebracht hat. ... Meine Frage: Können mein Mann und sein Sohn über meinen Kopf hinweg und hinter meinem Rücken Verabredungen treffen, die mich in meinen Rechten als Ehefrau dermaßen beschneiden?
15.2.2011
1349 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Die Ehefrau verlangt, dass der Ehemann alleine Geld verdient, selbst wenn er das Studienziel dadurch nicht erreicht. Muss die Ehefrau nichts finanziell beisteuern oder wenn ja, bis zu welchem Anteil?
29.6.2009
6690 Aufrufe
Sämtliche Möbel etc. verblieben in der Wohnung der Ehefrau. ... Die Ehefrau selbst interessiert sich gar nicht dafür. ... Besteht die Möglichkeit, die Ehefrau zur Herausgabe der Sachen zu bewegen?
15.1.2016
675 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Ehemann ist im Pflegeheim. Die Ehefrau verbleibt in der Wohnung. ... Die Schlüssel für das neue Schloss werden der anwesenden Nichte der Ehefrau ausgehändigt.
23.5.2013
575 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Der Ehemann hat einen monatlichen Rentenanspruch von EUR 641. ... Nach dem Scheidungsurteil muss der Ehemann nun EUR 227 monatlich an die Ehefrau zahlen. ... Hat der Ehemann evtl.

| 16.4.2011
1671 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Kann die Ehefrau ihren Ehemann aus dem Pflegeheim wieder zu seinem Wohle und wenn er es sogar wünscht nach Hause holen und selber pflegen, auch wenn sie nicht die Betreuerin ist, sondern die Tochter die Betreuung hat, sie aber das nicht zulassen will? ... Kann die Ehefrau den Heimplatz kündigen? Ehefrau war bisher Betreuer,Ehemann war paar Tage zu Hause zu Besuch wegen Geburtstag, sonst wohnt er im Pflegeheim, nachts mußte die Frau Notarzt rufen, weil es ihr gesundheitlich nicht gut ging.
22.3.2015
661 Aufrufe
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Die Ehefrau verdient mehr als ihr Mann. ... Es stellen sich die Fragen, ob die Ehefrau nach der Scheidung die weiteren Kreditraten allein zahlen kann und ob der Ehemann den von ihm in den ersten drei Jahre der Finanzierung gezahlten Anteil von der Ehefrau zurückerstattet bekommt, wenn er aus dem Haus auszieht. ... Was passiert, wenn die Ehefrau einen anderen Mann heiratet, der viel mehr verdient als sie und somit theoretisch aufgrund seines hohen Einkommens den Hauskredit übernehmen und / oder auf einmal ausgleichen kann?

| 30.8.2007
5341 Aufrufe
Kann das Vermögen des Ehemanns (z.B. ... Sofern die Ehefrau keine Nebeneinkünfte hätte, wie wäre die vom BGH zusätzliche zulässige eigene Altersvorsorge i.H.v. 5% des Bruttoeinkommens zu berücksichtigen? – Für jeden Ehepartner 5% vom Bruttoeinkommen des Ehemannes oder nur einmal 5 % für den Ehemann, da die Ehefrau kein Einkommen hat und Gütertrennung vereinbart worden ist?
4.3.2008
2423 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Der Ehemann schlägt nun vor, statt dessen eine "legal separation" vorzunehmen.
123·5·10·15·20·25·30·35·40