Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

259 Ergebnisse für „ehegattenunterhalt selbstbehalt“

15.1.2008
von Rechtsanwältin Karin Plewe
In die Berechnung des Ehegattenunterhalts gehen die Haftungsquoten für den Unterhalt Volljähriger Kinder ein, wobei das Kindergeld vorher voll auf den Bedarf des Kindes angerechnet wurde. Wenn nur ein Elternteil barunterhaltspflichtig ist, würde das zu erhöhtem Ehegattenunterhalt führen. Nach einem Urteil des OLG Koblenz aus 2006 ist zur Vermeidung einer solchen Schieflage beim Ehegattenunterhalt der volle Tabellenunterhalt des Kindes einzustellen.
30.6.2014
Vermutlich wird ihm der Selbstbehalt bleiben, der Rest wird dann auf die Kinder und die Noch-Frau verteilt oder? ... Oder erhöht der neue Lebensumstand seinen Selbstbehalt von 1000,00 EUR? ... Ich würde gerne wissen woran ich nach der Geburt bin, seine Nochfrau arbeitet gar nicht, so dass auch noch Ehegattenunterhalt fällig ist.
16.10.2010
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Die Höhe des zu zahlenden Ehegattenunterhalts (Trennungsunterhalt) wurde bei einem Bekannten vor ca. 10 Jahre in einem Unterhaltsfestsetzungsverfahren mit der Differenz zwischen seiner Rente und dem damals gültigen Selbstbehalt festgelegt. Inzwischen ist der Selbstbehalt erhöht worden, nach der aktuellen Düsseldorfer Tabelle auf 1000 €. ... Frage 2: Kann der Unterhaltspflichtige den Unterhalt selbst, ohne ein neues Verfahren dem höheren Selbstbehalt anpassen, d.h. reduzieren?
3.7.2017
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Wird mein Selbstbehalt jetzt nach Nicht Erwerbstätig 880 Euro oder nach Erwerbstätig 1080 Euro berechnet??

| 3.3.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Wir kommen aber damit nicht klar, dass der Anwalt zur Berechnung des Selbstbehaltes den Tabellenbetrag ansetzt und nicht den Zahlbetrag. Dann würde die Tochter nämlich nur 334 EUR (426-92) Unterhalt bekommen und es blieben beim Vater noch 32 EUR über dem Selbstbehalt, die er zur Unterhaltszahlung an meinen Sohn einsetzten könnte. ... Aber in unserem Fall geht es ja nicht um Ehegattenunterhalt, sondern um Volljährigenunterhalt.
14.8.2007
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Ich habe vor 5 Jahren bei meiner Scheidung einen Vergleich geschlossen, bei dem ich 404 Euro Ehegattenunterhalt, sowie 250,- Restschuld aus Trennungsunterhalt zahlen muss, sowie 254 Euro für meine beiden Söhne jeweils (10 und 13 Jahre ). ... Mutter zahlt keinen Kindesunterhalt, da angeblich nicht leistungsfähig.Nun möchte ich gerne wissen, wie hoch ist mein Selbstbehalt , ich muss schliesslich krankenversichert sein und mein Büro weiterführen um meiner Tätigkeit nachgehen zu können.Ich bin ja bereit, das was möglich ist zu zahlen, aber ich kann doch nicht in den Bankrott, bzw dazu gebracht werden eine Insolvenz anzumelden.

| 12.11.2005
./.notwendiger Selbstbehalt 840,00€ verlbeiben für den Gattenunterhalt 450,00€. ... Nun kommen meine Fragen: Mein Freund und ich möchten nächstes Jahr heiraten, wie wirkt sich diese Hochzeit auf den Ehegattenunterhalt aus? Wie wird der neue Ehegattenunterhalt berechnet, zählt mein Verdienst voll dazu?

| 8.3.2006
Frage 1: Wie hoch ist der Selbstbehalt für meine Frau und 1 Kind?

| 10.2.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Verzicht auf Ehegattenunterhalt von Frau Frage: wie hoch ist der Unterhalt jedes Elternteils jedem einzelnen Kindes gegenüber und wie wird der Selbstbehalt der Frau gegenüber des Sohns (18 J.) behandelt.

| 22.12.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Die Tatsache, das meine zukünftige Exfrau zu Ihrem Lenbensgefährten gezogen ist führte nach einer vorliegenden notariell vereinbarten Trennungs-und Scheidungsfolgevereinbarung zu einer Kürzung des Ehegattenunterhaltes von 650 auf 450 Euro monatlich.Der Lebenspartner meiner Ex-Frau ist erwerbstätig (ca.1700 Euro netto). ... Frage: Um welchen Betrag kann ich dann zu diesen Zeitpunkt den Ehegattenunterhalt weiter kürzen, bin ich sogar in der Lage die Zahlung des Ehegattenunterhaltes einzustellen?

| 16.4.2018
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Meine geschiedene Frau (im folgenden EX) hatte auf Ehegattenunterhalt verzichtet, das hat das OLG im Urteil auch anerkannt. 2007 Jahren wurde ich dennoch zur Zahlung von Ehegattenunterhalt verurteilt, da meine Frau bereits während der Ehe eine Krankheit hatte, die zu einer Erwerbsunfähigkeitsrente führte. ... Wie hoch ist notwendige Unterhalt/ angemessenen Selbstbehalt 2018? ... Wie hoch ist bei einem Rentner der notwendige Unterhalt/ angemessenen Selbstbehalt?
15.8.2007
Folgende Situation: Habe bei meiner Scheidung einen Vergleich unterschrieben, nun hat sich mein Einkommen erheblich verschlechtert und einer meiner Söhne wohnt bei mir und meiner Lebensgefärtin, weiß jemand wie hoch mein Selbstbehalt für mich und meinen Sohn ist, da meine Ex Frau für Ihren Ehegattenunterhalt einen Pfändungs und Überweisungsbeschluß erwirken will.

| 1.8.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
OLG-Urteile) Frage 1) Wie hoch ist der Eigenbedarf des unterhaltspflichtigen, wenn - der Unterhaltpflichtiger in Sachsen-Anhalt wohnt und arbeitet, seine 2 volljährige Kinder - das erste Kind: in Hessen, bei der Mutter wohnt, in der allgemeine Schulausbildung und - das zweite Kind: in Baden-Württemberg, im eigenen Haushalt wohnt, in der allgemeine Schulausbildung Frage 2) zur angemessene Erhöhung des Selbstbehaltes des Unterhaltspflichtigen wegen seiner Warmmiete: sie beträgt 820,-- € Unter welchen Bedingungen darf die Warmmiete des Unterhaltspflichtigen über den im Selbstbehalt vorgesehenen Betrag hinaus geltend gemacht werden und in welcher angemessenen Höhe?
23.9.2005
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Würde dann das Geld, welches ich als Ehegattenunterhalt von meinem jetzigen Ehemann erhalte, zu der Berechnung des Kindesunterhaltes an meine beiden Söhne herangezogen werden? ... Wie hoch wäre denn ca. mein Ehegattenunterhalt?

| 12.9.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Guten Tag, ich zahle seit 1993 Ehegattenunterhalt.
6.12.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
MEIN FREUND UND ICH ERWARTEN EIN KIND.ER IST GESCHIEDEN,ZAHLT EHEGATTENUNTERHALT IN HÖHE VON 310 EURO UND KINDESUNTERHALT VON199 EURO.DIE EXFRAU GEHT 30 STUNDEN ARBEITEN,VERDIENT CA.800EURO.MEIN fREUND HAT SEINEN sELBSTBEHALT VON 890EURO.DIE BEIDEN WAREN 8 MONATE VERHEIRATET,DAS KIND AUS ERSTER EHE IST 6JAHRE.ICH VERDIENE ZUR ZEIT CA.860 EURO,WELCHES DANN JA WEGFÄLLT,WENN DAS KIND DA IST.WIR WOLLEN EINE GEMEINSAME WOHNUNG BEZIEHEN,MACHEN UNS ABER GEDANKEN ÜBER DIE FINANZIELLE LAGE.NUN MEINE FRAGE:WIE WIRKT SICH DAS(ERWARTETE)GEMEINSAME KIND AUF DEN EHEGATTENUNTERHALT AUS?

| 3.9.2006
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Guten Tag, es sind Änderungen im Unterhaltsrecht geplant. Wird die Differenzmethode zur Berechnung des Unterhalts verändert? Wird zukünftig die Zweitehefrau mit berücksichtigt?

| 1.2.2010
Gleichzeitig wurde mit dem Urteil von 2008 ein Ehegattenunterhalt für meine Ex von 297,-€ errechnet. Da ich damit aber knapp unter die mir zustehende Selbstbehaltgrenze von 1000,-€ käme, wurde der Unterhalt angepasst und ich habe seitdem 287,-€ Ehegattenunterhalt zu zahlen. ... Wenn ich nun mehr Kindesunterhalt zu zahlen habe (für alle drei Kinder insgesamt 101,-€ mehr als bis Ende 2009), habe ich dann das Recht den Ehegattenunterhalt entsprechend zu kürzen (denn ich käme ja wieder unter den Selbstbehalt) oder droht mir dann eine Pfändung?
123·5·10·13