Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

26 Ergebnisse für „ehegatte jahr kürzung rente“

22.7.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Situation: Seit einigen Jahren geschieden. ... Beide Kinder haben in ca 2 Jahren ihre Ausbildung abgeschlossen. ... Dürfte ich dann auch mit 63 Jahren (Rente wg. langjähriger Beschäftigung, wäre von den Versicherungsjahren und vom Alter her möglich) in Rente gehen und wäre dann meiner Exfrau nicht mehr unterhaltspflichtig.

| 4.8.2009
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Seit der EX-Gatte Alters-Rente bezieht und meine Rente um den Alters-Rentenbezug des Ex gekürzt wurde, habe ich meine Unterhaltszahlung um diesen Betrag gekürzt. Ferner habe ich meine Unterhaltszahlung um den jeweiligen Prozentsatz der jährlichen Rentenerhöhung geküzt (1.7.09 2,41%). Jetzt meint mein Ex-Gatte, diese Kürzung seien nicht rechtens.
6.11.2005
Ich bin seit Juni 2004 Rentner und beziehe seither Altersversorgung aus der gesetzlichen (Knappschaft) und der betrieblichen(Bochumer Verband) Rentenversicherung. Meine Noch-Ehefrau ist 51 Jahre, nicht berufstätig und wahrscheinlich auch nicht erwerbsfähig w. ... Frage: Wird meine Altersversorgung schon jetzt, d.h., vom Zeitpunkt der Scheidung ab, um den bei Scheidung übertragenen Teil des Versorgungsausgleichs gekürzt oder erfolgt diese Kürzung erst, wenn auch der insoweit anspruchsberechtigte Ehegatte einen Rentenanspruch erhält?

| 12.5.2013
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
.- € zugesprochen, einen Anspruch auf Altersente hat sie allerdings erst in ca. 8 Jahren. Ohne Versorgungsausgleich wäre meine Altersrente mit 63 Jahren 1800.-€. ... Fragen: 1) Muss ich meine Rente im unmittelbaren Anschluss an die ATZ beantragen, um leistungsfähiger zu sein, dadurch dass die Härtefallregelung zur Anwendung kommt?

| 16.6.2014
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen meiner Scheidung (vor ca. 10 Jahren, nach mehr als 20 Jahre Ehe) habe ich mich per notariellem Vertrag verpflichtet, einen Ehegattenunterhalt wie folgt zu leisten: " Ich, der Ehemann verpflichte mich, ab Rechtskraft der Scheidung an meine geschiedene Ehefrau unter Zugrundelegung der gesetzlichen Vorschriften einen monatlichen Ehegattenunterhalt in Höhe von xxx Euro zu zahlen. ... Bemessungsbetrag/Netto-Einkommen liegt) und stehe kurz vor dem Renteneintritt. ... - Bin ich mit Eintritt zur Rente weiterhin unterhaltspflichtig und wenn ja, in welcher Höhe?
16.1.2008
von Rechtsanwalt Ralf Mydlak
Betreff: §5 VAHRG Im konkreten Fall geht es darum, ob im Rahmen eines Vergleichs der Ehegattenunterhalt zeitlich begrenzt werden soll, wobei die Einstellung zwei Jahre vor der Pensionierung wäre. ... Zur Vermeidung der Kürzung neige ich dazu im Rahmen des Vergleichs eher eine unbegrenzten, aber limitierten Unterhalt anzustreben.
22.3.2017
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Im Jahr 2013 wurde ich rechtskräftig geschieden, eine Anpassung des Versorgungsausgleichs erfolgte. ... Meine geschiedene Ehefrau wird voraussichtlich 3 Jahre später als ich Rente beantragen, sodass sich ein Anspruch auf Anpassung des Versorgungsausgleichs ergibt. Ich beabsichtige zum 1.1.2020 mit 63 Jahren Altersrente zu beantragen.
23.11.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Bin seit 1981 Beamter und muss bis zum GJ 2028 arbeiten (66+8 Mon) - also 47 Jahre Hier müsste doch die Formel 25/47 (53%) gelten da die Arbeitszeit verlängert wurde. Ist es richtig, dass meine Frau 25/40 (62,5%) für den Versorgungsausgleich angerechnet werden und was passiert wenn sie vor ihrem Renteneintritt verstirbt? Bleibt die Kürzung dann bestehen oder wird wieder zurückentlastet?

| 6.2.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Frage1: Ist es so, dass der VA erst mit Eintritt der Regelaltersrente erfolgt (im vorliegenden Fall mit 67 Jahren beider Parteien), auch wenn der Eintritt in die Pensionierung mit Bezug der Versorgungsbezüge viele Jahre im voraus liegen kann? ... Frage 3: Da zwischen einer Pensionierung und dem Anspruch auf gesetzliche Rente ein großer Zeitraum liegen kann: was passiert mit den von den Pensionen abgezogenen VA-Summen? ... Was ist z.B. mit einer Rentenversicherung, die der Mann zu Gunsten der Frau abschließt und 80,- monatlich einzahlt?

| 5.8.2019
| 25,00 €
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Nun wird der - in der Regel ältere und besser verdienende - Mann bei Renteneintritt schon die gekürzte Rente erhalten ob wohl die Exfrau noch gar nicht davon finanziell profitiert. ... Ich kann verstehen, dass der Staat/Rentenanstalt Geld einzusparen versucht. Hier wird aber m.M. nach durch einen juristischen Trick der Rentenbezieher für den Differenzzeitraum Renteneintritt der Ehegatten um seinen jahrelangen rechtmäßig erworbenen Anspruch gebracht.

| 19.3.2011
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Vor zwei Jahren habe ich mit meinem Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag mit Zahlung einer Abfindung und einer Werksrente abgeschlossen. ... Bei meiner Werksrente würde die Kürzung aber sofort erfolgen. ... Muss der Versorgungsausgleich über beide Renten erfolgen, oder kann er auch nur über die Bfa Rente erfolgen?
18.7.2007
Guten Tag Bitte Auskunft zu folgender Situation Ich männlich 47 Jahre Scheidung 1997 nach 8 Jahren Ehe, Zwei Kinder mit alleinigem Sorgerecht mir als Vater zugesprochen, da Ehefrau psychisch krank ist. ... Versorgungsausgleich ca. 300 € und 790€ an Unterhalt für Ehefrau gerichtlich festgelegt. 2001 erfolgte bei mir die Pensionierung im Alter von 41 Jahren (fliegerischer Dienst bei der Bundeswehr auf Jet). ... Jetzt hat meine Ehefrau Rente beantragt und der Versorgungsausgleich wird bei mir von der Pension abgezogen.
27.1.2008
von Rechtsanwältin Claudia Basener
Folgende Situation: Nach 19 Jahren Ehe vor 5 Jahren geschieden. 2 Kinder (je eins bei Vater bzw. Mutter), beide in Ausbildung, die in ca. 1 Jahr beendet wird und beide volljährig. ... Andererseits bietet mir mein Arbeitgeber Altersteilzeit an, was für mich zwar weniger Geld aber "relative" Sicherheit bis zur Rente (mit 63) bringen würde.
15.1.2014
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Meine geschiedene Frau erhält Rente seit Juni 2013.

| 5.9.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Ich bin seit 1.9.15 Rentner und erhalte eine staatliche Rente von 1317,61 netto mit Abschlag weil ich als langjährig Versicherter mit 63 J. vorzeitig in Rente gehen konnte. Nun ging meine Exfrau aktuell zum 1.9.16 in Rente und fordert nachträglich die Aufhebung des VA-Ausschlusses ansonsten müsste sie Grundsicherung beantragen und am Existenzminimum leben. ... 2.Gibt es einen Mindestbehalt in Bezug auf meine Rente, die sich dann ja auch bei eventueller Kürzung am Existenzminimum bewegen würde?
27.8.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Wenn ja, kann ich mein Versorgungs/ Renten-privileg retten wenn ich jetzt noch bis zum 01.09.2009 einen Scheidungsantrag stelle, obwohl das Trennungsjahr noch nicht erfüllt ist?
25.7.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
"Fall": Scheidung vor mehr als 20 Jahren, Versorgungsausgleich wurde damals gerichtlich geregelt. Ex-Ehemann bezieht seit ca. 15 Jahren Pension, ihm wird von da an der der Ex-Ehefrau zustehende Anteil regelmäßig abgezogen. Die EX-Ehefrau bezog für ca. zweieinhalb Jahre eine krankheitsbedingte Arbeitsunfähigkeitsrente und ist seit etwa 5 Jahren verstorben.
29.1.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Eine angemessene Tätigkeit zu finden war ihr nicht möglich (Jahrgang 49). Nun meine Fragen: Wie kann ich die Aussetzung des Versorgungsausgleichs bis zur Rente meine geschiedenen Frau durchsetzen? ... Sollte mein Antrag auf Aussetzung nicht durchgehen, könnte ich zumindest für die Zeit zwischen meiner Pensionierung (01.01.2008) und dem Rentenbezug meiner geschiedenen Frau den Verzicht auf Zugewinnausgleich als Schenkung abbuchen.
12