Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

42 Ergebnisse für „ehefrau immobilie ehemann kredit“


| 29.8.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ehefrau mit ihn die Ehe gebracht hat. ... Ich habe einen Vertrag aufgesetzt über die Nutzung der Immobilie, wobei ich es fair fände, dass meines Mannes Sohn mit seiner Familie 1/2 Jahr die Immobilie nutzen oder vermieten darf nach Terminabsprache (alle Schulferien soll er Anspruch haben, weil er Kinder hat, bis auf 2 Wochen in den Sommerferien). ... Meine Frage: Können mein Mann und sein Sohn über meinen Kopf hinweg und hinter meinem Rücken Verabredungen treffen, die mich in meinen Rechten als Ehefrau dermaßen beschneiden?
22.3.2015
Es handelt sich um ein verheiratetes Ehepaar, das seit 3 Jahren in einem gemeinsam über Kredit finanzierten Haus lebt. ... Die Ehefrau verdient mehr als ihr Mann. ... Es stellen sich die Fragen, ob die Ehefrau nach der Scheidung die weiteren Kreditraten allein zahlen kann und ob der Ehemann den von ihm in den ersten drei Jahre der Finanzierung gezahlten Anteil von der Ehefrau zurückerstattet bekommt, wenn er aus dem Haus auszieht.

| 21.12.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Ehemann pro Monat(inkl.jährliche Provision, StKl 5, 5 %-Bereinigung nicht erfolgt): 2465 € + Kindergeld für 2 Kinder, die Ehemann zufließen = 2838 € Ehemann lebt in der gemeinsamen, mit Ehefrau vor 18 Jahren gekaufter, eigener Immobilie (EFH, Darlehen 800 €/Monat)mit 1 Kind (bald 18- Schulausbildung) Ehefrau lebt in eigener Immobilie (EFH, Darlehen 300,-/Monat, mit neuem Partner vor 4 Jahren gekauft)mit 1 Kind (12) Gutes familiäres Verhältnis, keine Scheidung gewünscht.Beide Ehepartner inaktive Beamte mit ca. gleichwertigem Pensionsanspruch in 15 bzw. 20 Jahren. ... -Wie verhält sich ein ggf. bindener Unterhalt an Ehemann bei Verkauf beider Immobilien (1 EFH gemeinsam mit Ehefrau, 2.Darlehen für 2.EFH von Ehefrau mit demneuem Partner) -Wie verhält sich ggf. Unterhalt an Ehemann, wenn alle 3 Personen gemeinsam eine Immobilie kaufen: 1 Kind bei Ehemann, 1 Kind bei Ehefrau verbleibt- aber unter einer Immobilie mit einem Kreditvertrag).

| 29.12.2010
Folgender Sachverhalt: -Vermögensausgleichs im Rahmen eines Scheidungsverfahrens -gemeinsame Immobilie ist im Grundbuch je zur Hälfte zwischen den Eheleuten eingetragen -die kreditgebende Bank hat eine Grundschuld im Grundbuch eingetrgaen (Annuitätndarlehen) -Kreditnehmer ist ausschliesslich der Ehemann -er zahlt auch weiterhin die Raten -Annuitätendarlehen ist erst zu rund 10% getilgt -z.Zt. liegt der Immobilienwert unter dem Restdarlehensbetrag -Ehefrau wohnt in der Immobilie, die Immobilie soll nicht verkauft werden -weitere Punkte sollen im Vermögensausgleich ausgeglichen werden (weiteres Haus, Autos, Praxis usw.) ... Spielt die Tatsache das nur der Ehemann den Kreditvertag unterschrieben hat eine Rolle?
8.3.2016
Wir haben wärhend der Ehe ein Haus gekauft, Ehefrau-Ehemann stehen zu 50 % im Grundbuch. Zu diesem Haus wurde ein Kredit aufgenommen den beide Partner unterschrieben haben. ... Nun erfolgt Trennung und Scheidung, die Frau besteht auf die Auszahlung des halben aktuellen Werts der Immobilie um letztendlich dem Mann das alleinige Eigentum überschreiben zu können.
5.7.2005
Nachricht: Sehr geehrtes Rechtsberatungsteam, wie würde folgender Fall geregelt werden - Besitz einer gemeinsamen Immobilie : Wert 300 TEURO - Eigenmittel Ehemann: 100 TCHF (wurde vor der Ehe angespart, bzw. von Eltern teilweise geschenkt) - Eigemittel Ehefrau 0 - Kredit: 180 TEURO der Kredit wurde gemeinsam aufgenommen Ein Ehevertrag vesteht nicht d.h.

| 26.10.2005
Der Kaufpreis von 85.000 Euro wurde wie folgt belegt: - Kredit über 20.000 Euro, Haftung Ehemann u. Ehefrau - Kredit über weitere 26.000 Euro, Haftung Ehemann allein - Zahlung Ehefrau aus Erbe: 9.000 Euro - Zahlung Ehemann aus eigenem Einkommen: 30.000 Euro 4.) Wertpapiere Ehefrau (Rest Erbe), 10.000 Euro 5.)
7.11.2004
Frage 1: Kann der Ehemann nach der Scheidung Mietzins von seiner Ehefrau fordern, obwohl sich die Ehefrau bereit erklärt hat, die Wohnung und die darauf liegenden Hypothekenzahlungen ganz zu übernehmen? ... Der aufgenommene Kredit ist gesamtschuldnerisch. ... Die Ehefrau ist bereit dieses Darlehen alleine zu übernehmen, aber der Ehemann weigert sich, seine Mieteigentumshälfte zu übertragen und stellt übertriebene Forderungen, die in keinem Zusammenhang mit dem tatsächlichen Wert der Immobilie stehen.
25.4.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ein gemeinsames Kind mit der Ehefrau gibt es nicht. ... Frage: Die Ehefrau könnte allein einen Kredit aufnehmen und dem Ehemann das Haus für den gleichen Preis von 16.000,- EUR (Sanierungsbedürftigkeit besteht nach wie vor hinsichtlich des kompletten Dachstuhls und der Aussenfassade) abkaufen. ... Könnte man der Ehefrau irgendwann das Haus wieder nehmen bzw. eine Herausgabe fordern, wenn durch widrige Umstände irgendwann z.
11.6.2013
Der Ehemann musste im November 2010 nach richterl. ... Unterhalt- auch Trennungsunterhalt hat die Ehefrau nie bezogen, da das um den Mindestunterhalt der Kinder (Zahlungsbeschluss per Gericht) reduzierte Gehalt des Ehemannes dazu nicht ausreicht. Nun will die Ehefrau die Immobilie übernehmen und der Ehemann bezieht seine Auszahlungsforderung auf den Wert der Immobilie laut Kurzbewertung abzüglich der aktuellen Restschuld geteilt durch zwei.
9.4.2006
Der Ehemann arbeitet in Vollzeit, die Ehefrau arbeitet in Teilzeit. ... Ehemann hat ff. eheprägende monatliche Ausgaben: a) Zins- und Tilgungszahlung für die selbstbewohnte Immobilie: 500 Euro (davon ca. 290 Euro Zins, 210 Euro Tilgung) b) Beitrag zur Riesterrente: 71 Euro c) Beitrag zu einer Firmenrente: 210 Euro d) Beitrag zu einer Direkt-Lebensversicherung: 115 Euro e) Beitrag zu einer privaten Krankenzusatzversicherung für Ehemann, Ehefrau und die 2 Kinder: 70 Euro f) Zu den Fahrkosten zur Arbeit: Entfernung zur Arbeitsstelle 30 km einfach. ... Die Immobilie ist ein 2-Familienhaus.

| 28.2.2018
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Zins und Tilgung der gemeinsamen kredite wurden faktisch vom Ehemann übernommen. ... Die Ehefrau erhielt dafür eine Ausgleichszahlung in Höhe von 40.000 Euro. Das Haus ist nun im alleinigen Eigentum des Ehemannes, die gemeinsamen Kredite wurden auf den Mann übertragen.
7.3.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Diese soll ihr vollständig gehören, die Abbezahlung des Kredits und der Zinsen erfolgt aus meinen monatlichen Zahlungen (entspricht mehr oder weniger dem Ehegatten-und Kindesunterhalt) an sie.
3.9.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Nachdem die Übernahme nicht geregelt werden konnte, eine Verlängerung der Kreditverträge anstand und die Ehefrau sich weigerte, diese zu unterzeichnen, wurde ein Zwangsversteigerungsverfahren für beide Immobilien eingeleitet. ... Nun fordert die Ehefrau vom Zwangsversteigerungserlös gemäß ihres Anteils an den Immobilien die Hälfte des Erlöses. ... Wird im Falle einer berechtigten Rückforderung diese beim noch nicht abgeschlossenen Zugewinnausgleich auf der Aktivseite des Ehemannes und auf der Passivseite der Ehefrau verbucht?

| 15.9.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, schon seit Jahren wächst bei mir und meiner Ehefrau (seit 17 Jahren verheiratet, 2 Kinder, Zugewinn-Gemeinschaft) das dringliche Bedürfnis nach eigenständigem Wirtschaften und Handeln und ich ''''zermartere'''' mir den Kopf auf der Suche nach einem gangbaren, möglichst einverständlichem und die Kinder berücksichtigendem Weg (getrennte Wohneinheit für meine Ehefrau mit den Kindern + ehevertraglicher Fixierung der Finanzlage ?!). ... Zur Sachlage: VOR unserer Ehe (auch VOR Kennenlernen meiner Ehefrau !) ... Auch von meiner Ehefrau gab es zu dieser Zeit KEINERLEI EINWÄNDE, wir freuten uns alle über die Riesen-Chance, uns ein Familien-Eigenheim erschaffen zu können...
18.10.2020
| 53,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Mit einem Kredit des Mannes, in Höhe von 50.000€ wurde saniert. ... Grundbucheintrag auch nur der Ehemann. Es besteht ein Kredit auf beide Ehepartner, in Höhe von 38.000€.
2.12.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Schwiegereltern haben jedoch das Nießbrauchsrecht für diese Immobilie. ... Sie hatte auch nichts zum Zeitpunkt der Hochzeit besessen (nur den Grundbucheintrag ihrer Immobilie). ... Von der monatlich zu zahlenden Kredit-Rate zahle ich 75%, meine Frau zahlt 25%.
19.9.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Bitte um Antwort bezüglich folgende Situation: - Ehemann ist deutscher Staatsbürger, Ehefrau ist kroatische Staatsbürgerin, Ehe in Deutschland im Jahr 1996 nach deutschem Recht geschlossen. in notariellen Vereinbarung (Vereinbarung kann gerne gefaxt werden) über Kindesunterhalt, wurde am 15. 03. 2010 (in der Trennungszeit) notariell Wahl des deutschen Rechts auch bei Gütertrennung festgelegt in der Zeit liefen schon Scheidungsanträge: a) in Deutschland vom Ehemann b) in Kroatien Scheidungsantrag von Ehefrau, c) und gemeinsamer Scheidungsantrag von Ehefrau und Ehemann in Kroatien. ... Finanzierungen (ca. 125.000 eur in Krediten) wurden in Deutschland genommen. So bitte ich um Ihre Meinung: mit welchen Aussichten kann man Gütertrennung nach deutschem Recht /Zugewinnausgleich, für ganzes eheliches Vermögen (auch für Immobilie in Kroatien) verlangen?
123