Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.632
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

7 Ergebnisse für „dauer ex-ehefrau unterhaltszahlung“


| 7.11.2010
2321 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich bin seit 2003 von meiner Ex-Ehefrau getrennt und seit 2004 geschieden. ... Die Unterhaltszahlungen sowie die Regelmäßigkeit mit der ich meine Kinder sehe, laufen in mündlich vereinbarten sowie geregelten Bahnen, allerdings gibt es keine schriftliche Vereinbarung wie lange ich noch Unterhalt für meine Ex-Ehefrau zahlen muss. Ich plane, meiner Ex-Ehefrau noch bis August 2011 Unterhalt zu zahlen, da dann mein jüngstes Kind in die weiterführende Schule (5.Klasse) kommt und mir dann eine Halbtagsbeschäftigung zumutbar erscheint, da eine Betreuung in der Zeit von 8 – 14 Uhr auch für mein jüngstes Kind garantiert sein wird.

| 7.8.2013
436 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Vom Familiengericht wurde mir für meine Exfrau - türkische Staatsbürgerin - und meinem Sohn (männlich - deutscher Staatsbürger -, 10 Jahre jung; beide lebend in Baden-Württemberg) eine Unterhaltszahlung in Höhe von 899,00 € vorgegeben.

| 24.3.2008
3296 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Grema
Fällt dann die Unterhaltszahlung für die Ex-Ehefrau weg? Was ist wenn die neue Ehefrau berufstätig ist und relativ gut verdient? ... Sind die Unterhaltshöhe und der Zeitraum, in dem der Unterhalt gezahlt wird, von der Dauer der Ehe abhängig?
6.6.2006
3297 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Durch die hohen Unterhaltszahlungen, da selbst das Pflegegeld und der Mietvorteilszins (?) ... In dieser Trennungsvereinbarung gestand ich meiner Ex-Frau zu, anrechnungsfrei 512 Euro hinzuverdienen zu können, worauf meine Ex sich auch umgehend einen Halbtagsjob suchte. ... Kann bei meiner Ex-Frau und LG hier von einer eheähnlichen Lebensgemeinschaft gesprochen werden, die tatsächlich Auswirkungen auf die Unterhaltszahlungen meinerseits an meine Ex hat, wenn die bisherige Trennungsvereinbarung im Februar 2007 nicht mehr greift?
6.4.2007
5692 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Grema
Die Dauer der Zahlung richtet sich laut Internetinfo nach dem Alter meines Sohnes. ... Allerdings nicht jahrelang für eine Ex-Ehefrau, die es nicht gelernt hat für sich selbst finanziell zu sorgen und daran womöglich auch nichts ändern möchte. ... Wären nach einer Scheidung die Unterhaltszahlungen dann geringer?
27.5.2007
4147 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
In 06 habe ich (unterhaltspflichtiger Ex-Ehemann) Steuererstattungen aus 04 und 05 erhalten (durch hohe Unterhaltszahlungen in 04 u. 05 gesamt ca. 15.000,-€). ... Andererseits bekomme ich selbst Steuererstattungen, gearde weil ich so hohe Unterhaltszahlungen geleistet habe. ... Dadurch liegt mein realer Selbstbehalt nach Abzug des Unterhalts für ein Kind und die Ex-Ehefrau jedoch unter 890,-€.
1