Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

53 Ergebnisse für „betreuungsunterhalt exfrau frau“

10.7.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Rechtsanwälte, unsere aktuelle Situation: Heirat Juli 1999 - Scheidung April 2002 1 Kind, geb. 27.04.1999 Kindesunterhalt 249,00 + 550,00 Ehegattenunterhalt – wurde bei der Scheidung so festgesetzt - die geschieden Frau arbeitet nicht. ... Die Ehe dauerte nur so kurz, wird das beim Ehegattenunterhalt nicht berücksichtigt - bei der Scheidung hatte nur die Exfrau eine Anwältin, so genannte Mentorin…. 2.Muss die geschiedene Frau es Ihrem geschiedenen Mann mitteilen, wenn sie arbeitet? ... Es geht auch nicht um den Kindesunterhalt sondern nur um den Ehegatten/Betreuungsunterhalt.

| 21.9.2009
Meine Exfrau war inzwischen verheiratet und lebt jetzt getrennt. Aus der zweiten Ehe hat meine Exfrau zwei Kinder. ... Das Einkommen meiner Frau betrug im Jahr 2008 Brutto 48.782 €.
15.11.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, in einer gerichtlichen Auseinandersetzung wurde im Juli 2004 vom zuständigen Amtsgericht/Familiengericht einem Antrag meiner Ex-Frau auf Betreuungsunterhalt nach § 1570 stattgegeben. ... Für beide Kinder wurde bzw. wird Kindesunterhalt an die Ex-Frau entrichtet. ... Ich möchte daher den Betreuungsunterhalt formal richtig einstellen, ohne das Risko eingehen zu müssen, dass meine Exfrau mich pfändet!

| 10.11.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Allerdings droht die gesamte Vereinbarung nun zu scheitern, denn der gegnerische Anwalt beharrt darauf in die Vereinbarung eine Klausel aufzunehmen, die einen Betreuungsunterhalt für meine Ex vorsieht für den unwahrscheinlichen Fall, dass unser Sohn wieder zu ihr zieht, und zusätzlich aufgrund von Krankheit oder Unfall so pflegebedürftig ist, dass er einen Pflegefall darstellt und sie ihrer Erwerbstätigkeit nicht mehr nach gehen könnte.
8.9.2010
Den Kindesunterhalt bekommt meine Ex- Frau, die diesen nicht an die Tante weitergibt.

| 24.7.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Hier die Ausgangssituation: Meine Ex-Frau und ich waren 9 Jahre verheiratet und 2 Jahre davon getrennt lebend. ... (Meine Exfrau und ich haben eigentlich vereinbart das nach der Scheidung jeder für sich selber sorgt, jedoch ist nichts schriftlich fixiert worden was dies angeht. ... Meine Ex-Frau erhält 608 Euro Elterngeld und ca. 420 Euro Unterstützung.

| 3.2.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Vor 2 Jahren, in der Trennungsphase, hat sich meine Exfrau einen Anwalt genommen und einen Ehe- und Scheidungsfolgevertrag aufsetzen lassen. ... Meine zukünftige Frau geht aber selbst in Teilzeit arbeiten. ... Auch den Betreuungsunterhalt hätte ich gern gezahlt, aber sie will jetzt nichts mehr von unseren Absprachen wissen.
12.9.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich muss nämlich Unterhalt bezahlen für 1 Kind aus der ersten Ehe und für die Exfrau. ... Und für meine neue Frau bleibt nichts über!

| 25.2.2010
Firmenwagen / Ersattung Garagenmiete 100€, 40€ VL Ex-Frau kein eigenes Einkommen / durch meine Zahlungen EU+ KU +AV zuzüglich KG mit 1550€ z.Zt. gut versorgt.

| 15.9.2017
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich bin seit 2014 geschieden muss Monatlich 420 euro für 45 Monate an meine EX Frau zahlen das noch bis April 2019 ,nun werde ich am 10.10. neu Heiraten ,kann ich die Unterhaltszahlung einstellen so habe ich gehört .???

| 29.12.2011
Guten Tag, ich und meine Frau haben ein Kind (7 Monate alt). ... Mir ist klar, dass ich Unterhalt für das Kind zahlen muss, aber ich will nicht längerfristig für meine baldige Exfrau Unterhalt zahlen. Also: wieviel Unterhalt fürs Kind und wieviel Unterhalt für meine Frau (ca.), und wielange für meine Frau?

| 5.1.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
-Sie einigen sich außergerichtlich durch notariellen Vertrag: fast Ex-Frau bekommt anhand der damaligen Berechnungsgrundlage, ca. 650 Euro ges. ... Hat mein Lebensgefährte die Möglichkeit, aus dem Unterhaltsanspruch seiner Ex-Frau gegenüber herauszukommen? ... Ist er auch zahlungspflichtig gegenüber seiner Ex-Frau (nur der), wenn wir heiraten und ein Kind haben - ich somit keine finanziellen Einnahmen habe?

| 11.5.2013
Betreuungsunterhalt verlangen könnte, da ich so nicht weiß in wie weit ich die Zukunft finanziell verplanen kann. ... Das Kind welches ich mit meiner Exfrau habe lebt von Anfang an bei ihr. ... Nach all den Informationen bitte ich Sie herzlichst um die Beantwortung meiner Frage: Kann meine Exfrau (Stellvertretend auch das Jobcenter oder eine andere Instanz) nach über 3 Jahren Scheidung, in denen nie Unterhalt für die Mutter verlangt worden ist, doch irgendwann einmal Ehegattenunterhalt oder Betreuungsunterhalt verlangen und falls ja/nein wieso und kann im Falle eines "ja" etwas dagegengesteuert werden?

| 12.10.2012
.-€ die Jahre davor beide je 21.000 -24.000 €, ich habe noch bis Ende 2011 mit meiner Exfrau zusammengearbeitet, dieses Einkommen lässt sich voraussichtlich nicht mehr oder unsicher erzielen. 2 Kinder mit 9 und 12 Jahren, die bei meiner Exfrau leben. ... Das ist meiner Exfrau gleichgültig, ich solle eben mehr verdienen, damit ich alles bezahlen kann. ... Kann sie Betreuungsunterhalt, Aufstockungsunterhalt, Krankheitsunterhalt einklagen?
2.5.2011
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Oder würde ich als Berechtigte nach der Ex-Frau meines erst zum Zug kommen (was für eine Existenzsicherung mit Elterngeld nicht reichen würde)? Kann sich dadurch der Unterhalt der Ex-Frau senken?
16.1.2010
Hallo ich habe folgende Frage, Ich bin im Januar 2010 frisch geschieden lebe von meiner Exfrau seit weit einem Jahr getrennt.Wir haben eine gemeinsame Tochter 4 jahre. sie hat noch eine Tochter 9jahre die Sie mit brachte,für die der Vater unterhalt zahlt. Meine Exfrau lebt jetzt mit den Kindern seit 1 jahr bei ihrem neuen Partner. ... Ich lebe auch seit über 1 jahr mit meiner Partnerin zusammen. ich zahle für meine Tochter unterhalt ca (233€) und für meine ExFrau 260€ Ehegattenunterhalt, da ich dann bei meinem Mindestbehalt angekommen bin.

| 3.4.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
2) Ist es möglich, dass eine noch höhere Einstufung erfolgen kann, da die Voraussetzungen für EU seit 7/2006 weggefallen sind. 3) Da meine Ex-Frau seit 7/2006 mit ihrem Lebensgefährten zusammenwohnt und gemeinsam wirtschaften wäre es da auch möglich im Rahmen der Billigkeitsabwägung eine Herabstufung zu verlangen, da der Lebensgefährte wirtschaftlich genauso leistungsfähig ist wie ich? 4) Da meine Ex-Frau und ihr Lebensgefährte im Juli 2007 ein gemeinsames Kind erwarten, wie würde sich das evtl. auf Frage 3 auswirken?
9.11.2017
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Meine Frau hat in der Zeit der Ehe ein Schuljahr absolviert um die Hochschulreife zu erlangen.
123