Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

284 Ergebnisse für „betreuung ehegattenunterhalt“


| 22.12.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Die Tatsache, das meine zukünftige Exfrau zu Ihrem Lenbensgefährten gezogen ist führte nach einer vorliegenden notariell vereinbarten Trennungs-und Scheidungsfolgevereinbarung zu einer Kürzung des Ehegattenunterhaltes von 650 auf 450 Euro monatlich.Der Lebenspartner meiner Ex-Frau ist erwerbstätig (ca.1700 Euro netto). ... Frage: Um welchen Betrag kann ich dann zu diesen Zeitpunkt den Ehegattenunterhalt weiter kürzen, bin ich sogar in der Lage die Zahlung des Ehegattenunterhaltes einzustellen?
11.12.2007
Wir haben eine dreijährige Tochter. 1) Es geht um einen Verzicht des Ehegattenunterhalts. Nach meinen Informationen kann der Verzicht des Ehegattenunterhalt in einem Ehevertrag unwirksam werden, wenn es um eine Kindesbetreuung geht. ... Ich bin auch an einer weiteren rechtlichen Betreuung interessiert.

| 25.11.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Ist hier nach der Scheidung vom Mann an seine Ex-Frau zusätzlich Ehegattenunterhalt zu zahlen?
14.5.2006
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Sie erhält von mir €556,- Kindesunterhalt und €348,66 nachehelichen Ehegattenunterhalt. ... Besteht die Möglichkeit den Ehegattenunterhalt zu kürzen bzw. gar ganz zu versagen, eventuell aufgrund Ihrer neuen auf Dauer angelegten Beziehung, wenn ja ab wann (Meines Erachtens nach 2 Jahren oder doch 3???)? Und inwieweit wird die Betreuung der Kinder berücksichtigt.
20.6.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Folgender Fall: Seit 2006 sind wir geschieden und ich beziehe seit dem regelmäßigen Ehegattenunterhalt sowie Kindsunterhalt für meinen 12 jährigen Sohn. ... Aufgrund einer gemeinsamen Eigentumswohnung (Kapitalanlage), die noch hoch belastet ist, stellt sich für mich die Frage, wie lange ich noch Anspruch auf Ehegattenunterhalt habe (altes / neues Scheidungsgesetz).
1.2.2010
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
hallo, bin seit nun 2 jahren getrennt, scheidung ist eingereicht, die ehe dauerte ca 3 jahre. meine frau lebt mit neuem partner und unseren 2 gemeinsamen kindern (5 und die jüngste wird anfang märz 3 jahre alt). habe nun mehrmals durch meinen anwalt daraufhinweisen lassen, dass sich meine frau um eine teilzeitstelle (sie ist friseurmeisterin, da gibt es stellen) und betreuung bemühen soll, um ab märz arbeiten zu können. keine reaktion darauf. kann ich ab märz den ehegattenunterhalt wegfallen lassen, ist sie dann im zugzwang die bewerbungs- und betreuungssituation darzustellen? nützt es, wenn ich im vorfeld betreuungs- und verfügbare arbeitsplätze darlege??? ... falls sie ab märz arbeitet, verringert sich dann der ehegattenunterhalt um ihr einkommen oder wie wird es berechnet?
27.2.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ab März 2006, also gleich nach der Scheidung, ist meine Ex wieder in Vollzeit berufstätig und verdient ca. 1300 EURO netto +Weihnachts-und Urlaubsgeld, hinzu kommt Kindergeld und KU und Ehegattenunterhalt von mir. ... Meine Tochter hat in der Schule Mittagessen und auch Betreuung durch Großeltern direkt vor Ort. Muss ich unter diesen Umständen aufgrund der Vollzeittätigkeit meiner Ex überhaupt noch Ehegattenunterhalt bezahlen, wenn ja, wie lange noch - spielt das neue Recht hier bereits ene Rolle?

| 7.2.2007
ich habe ehegattenunterhalt,in form von betreuungsunterhalt beantragt, weil ich meine 11 jährige tochter alleine betreue.mein anwalt möchte nun eine gerichtliche klärung anstreben, weil mein geschiedener ehemann nicht freiwillig zahlen möchte.wegen meines geringen verdienstes aus einer teilzeitbeschäftigung,z.Z. kann mir mein arbeitgeber keine stundenerhöhung, damit sich mein einkommen erhöht, gewähren, habe ich einen 400,00job angenommen, den ich samstagnacht ausübe.muß ich diesen verdienst aus dem minijob bei den prozeßkostenhilfe angeben und wirkt sich das entgelt aus dem minijob auf meinen unterhaltsanspruch aus?

| 27.5.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Thema 1: Befristung des Ehegattenunterhalts Die Ehe wurde vor 23 Jahre geschlossen. ... Ist im Rahmen eines Unterhaltsprozesses eine Befristung des Ehegattenunterhalts realistisch? ... Daraus ergäbe sich eine reduzierte oder gar keine Verpflichtung zum Ehegattenunterhalt.
25.9.2006
Wie regelt sich der Ehegattenunterhalt bei einer erneuten Heirat und einem Kind mit der Lebensgefährtin ? ... Kind ja in einer Ganztagesbetreuung ist und wie lange muß ich Ehegattenunterhalt zahlen, wenn meine Exfrau keine neu Lebensgemeinschaft eingeht ?

| 5.4.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ehegattenunterhalt-Berechnung in Höhe von 534 Euro lt. ... (Diese Schule ist zur OGS umbenannt worden in 2005) - Um die Betreuung zahlen zu können, hatte ich aus finanziellen Gründen meine Arbeitszeit etwas erhöht, damit ich diese Betreuung finanzieren konnte, da ich hohe Kredite noch laufen habe, die ich selbstverständlich alleine tragen muss! ... (derzeit Grundschule) weiterführende Schulen bieten im Ort keine längere Betreuung an) -- Bin ich verpflichtet meine Arbeitsstunden zur Berechnung des Ehegattenunterhaltes anzugeben oder reicht die jährliche Steuerbescheinigung aus?
1.1.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Er zahlt Ehegattenunterhalt und Kindesunterhalt für 2 Kinder (4 und 6). ... Hat mein Partner irgendwelche rechtlichen Möglichkeiten und Chancen, eine Kürzung des derzeitigen Ehegattenunterhaltes vorzunehmen.

| 6.9.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Weiterhin erhält sie für den 3 jährigen Sohn Unterhalt nach Düsseldorfer Tabelle und Ehegattenunterhalt in Höhe von 250 €. damit kommt sie auf +/- 1.600 € die zum Leben hat.
6.5.2008
Ehegattenunterhalt zahlen muss.
16.10.2009
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Schönen Guten Tag, Möchte mich mal erkundigen wann ich eine Änderungsklage in Sachen Ehegattenunterhalt einreichen kann/ bzw. kann ich erwarten dass meine Ex-Frau wieder Vollzeit arbeiten muss? ... Ich bezahle Kindesunterhalt und Ehegattenunterhalt.
21.9.2006
Ich habe zwei Fragen zu möglichen Veränderungen des Ehegattenunterhalts nach der Scheidung. ... Muss ich meine Ex-Frau daran partizipieren lassen oder gilt für den Ehegattenunterhalt das Einkommen in der Besoldungsgruppe, die ich zum Zeitpunkt der Trennung hatte ?
11.4.2008
Hallo, ich wurde im April 2007 von meiner Frau geschieden.Ich zahle Ehegattenunterhalt 368 € + Kindesunterhalt 258 €.Das Kindergeld geht in voller Höhe an meine Ex-Frau. ... Sie möchte nun eine Neuberechnung und fordert durch ihre Anwältin zusätzlich Betreuungsunterhalt für unsren 7 jährigen Sohn in Höhe von 65 € monatlich.
25.1.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
An meine Exfrau zahle ich 982 Euro, davon 503 Euro Ehegattenunterhalt.
123·5·10·15