Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

419 Ergebnisse für „berechnung unterhaltszahlung frage euro“


| 12.5.2010
Wir haben zwei Kinder (jeweils 12 Jahre alt) für die ich bei einem Nettoeinkommen (Polizeibeamter) von 2700 Euro derzeit 604 Euro Unterhalt bezahle. ... Ich habe bislang bei der Berechnung der Unterhaltszahlung zunächst 5 % vom Nettoeinkommen, also 135 Euro für berufsbedingte Aufwendungen abgezogen sowie die monatliche Belastung vom Darlehen. Das Hypothekendarlehen vom Haus beträgt 860 Euro, davon 680 Euro Zins.
6.3.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Zu diesen 400,-- Euro rechnet sie das Schulgeld von 299,-- Euro hinzu (Gesamt 699,-- Euro). ... Es wird aber in der Berechnung davon ausgegangen, dass 190,-- Euro Bafög bewilligt werden. ... Nun meine konkrete Frage: Sind diese Berechnungen so richtig und ist es richtig, dass ich für das volle Schulgeld von 299,-- Euro aufkommen muss?

| 24.6.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich suche eine Faustformel fuer die Berechnung von Unterhaltszahlungen aus dem Ausland. - was wird als Einkommen gezaehlt?
15.9.2015
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Hieraus ergibt sich eine Frage bezüglich der zukünftigen Unterhaltszahlung meiner Eltern. 1. ... Für die anteilige Berechnung des Unterhaltes bringt meine Mutter nun von ihrem Nettoeinkommen monatlich 3.208,- Euro netto folgende eigene Aufwendungen in Abzug. -292 Euro Berufsbedingte Aufwendungen -202 Euro Private Krankenversicherung -156 Euro Private Rentenversicherung/Rieste -56 Euro Unfallversicherung -286 Euro Unterhalt Halbschwester 4 Jahre -336 Euro Unterhalt Halbschwester 7 Jahre -412 Euro Unterhalt Halbschwester 12 Jahre +336 Euro Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt (für Halbschwester 4 und 7 Jahre alt -Vater der Mädchen zahlt aktuell keinen Unterhalt) -1096 Euro monatliche Kreditrückzahlung für das Haus Nach diesen Angaben meiner Mutter verbleiben nun noch 726 Euro Nettoeinkommen für eine Unterhaltskalkulation! ... Sind die von meiner Mutter angegebenen Abzüge zur Berechnung des Unterhalts rechtsgültig?
30.1.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sie muss Ihre Gehaltabrechnungen für die letzen 12 Monate einreichen und einen Betrag von 334,- Euro monatlich zahlen bis die genauen Unterhaltsforderungen berechnet sind. ... Sind bei der nachfolgend aufgeführten finanziellen Situation 334,- Unterhaltszahlungen realistisch ? Finanzielle Situation meiner Lebensgefährtin Ca. 1700,- Euro Nettoverdienst. davon gehen ab 145,- Lebensversicherung und 782,- Mietkosten und jetzt noch die 334,- Unterhaltszahlung ( was bleibt da zum Leben ) Meine Lebensgefährten möchte Ihre Kinder selbstverständlich finanziell unterstützen aber Sie möchte auch alles anständig und rechtlich abgesichert wissen.
4.3.2008
Welche Unterhaltszahlung für 18jährigen Sohn ergibt sich für Vater und Mutter? ... Nettoeinkommen der Mutter (Beamtin, teilzeitbeschäftigt) geschätzt 1800 – 2000,-- EUR (je eine Berechnung für den Wert 1800,-- bzw. 2000,--, falls erforderlich).
8.1.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Mein Nettoeinkommen beträgt 2200 Euro. Meine beiden Kinder von 10 und 13 Jahren erhalten von mir laut Düsseldorfer Tabelle (Stand: 01.01.2008) jeweils 355 Euro und 402 Euro (ich weiß jetzt nicht, wie da anteilig das Kindergeld abgezogen wird, meine Frau erhält das Kindergeld). ... Meine Frau muß auch keine Kredite mehr abbezahlen oder ähnliches, falls dies für die Berechnung relevant sein sollte.

| 26.9.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Das Nettogehalt betrug ca. 75% also 2250,- Euro. Ich habe 3 Unterhaltszahlungen um 350,- Euro gekürzt und werde jetzt wieder den vollen Betrag zahlen. Das sind 840,- Euro Kindesunterhalt und 620,- Euro Ehegattenunterhalt in Summe 1460,- Euro monatlich.
3.1.2013
Bruttogehalt des Ehemanns: 3600,- Euro (entsprechen Netto = 2.600,- wegen besserer Steuerklasse, da Ehefrau sich nicht in einem Arbeitsverhältnis befindet). ... Frage 1: Wie hoch wären im Falle einer Trennung/Scheidung die aktuellen Unterhaltszahlungen, die der Ehemann an die Ehefrau (+ die beiden Kinder) zu leisten hätte.

| 20.10.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Aus meinem Gesamteinkommen haben wir uns auf eine Unterhaltszahlung von 1100,00 € monatlich geeinigt. ... Frage 1: Verändern sich dadurch die Höhe der Unterhaltszahlung, bzw. kann ich die Unterhaltszahlung kürzen?
24.5.2007
Mein gehalt setzt sich aus folgenden punkten zusammen 1.Basisvergütung:3876 euro 2.Überstundenpauschale:1783 euro ergibt eine Auslandsvergütung von 5659 euro 3.zusätzlich 850 euro für anfallende überstunden 4.Auslandszulage von 985 euro ausgezahlt in nigeria in landeswährung 5.mtl.funtionszulage 150 euro 6. 13.monatsgehalt 2200 euro Meine frage werden nun alle punkte zur berechnung der unterhaltszahlung einbezogen??

| 9.1.2013
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Kann ich einen Teil der Miete bei der Berechnung in Abzug bringen ? ... Wird die Auszubildendenvergütung meiner Frau bei der Berechnung mit angesetzt ? ... Und gibt es einen Unterschied bei der Berechnung der beiden Unterhaltsarten ... außer, dass ich den Kindesunterhalt bei der Berechnung des Trennungsunterhaltes in Abzug bringen kann ?

| 14.8.2006
Ich moechte eine Konkrete Berechnung der von mir zu leistende Unterhaltszahlung anhand folgd. ... Ich verdiene 3750,-- Euro Netto, davon muss ich allerdings die komplette Krankenversicherung bezahlen (630,-- Euro/mtl), da selbständig. ... Rate hierfür beträgt 286,00 Euro sowie 200,-- Euro fuer 1 Bausparvertrag.

| 3.9.2007
Auf Ihren Rat hin, haben wir zunächst die Unterhaltszahlungen reduziert und nun geht es um die Berechungen des relevanten Netto-Einkommens. ... 3.)Laut dieser Berechnung wird Ex-Ehefrau nichts mehr bekommen, bis Juni insgesamt 1790 Euro für sich und die 2 Kinder. ... Wie werden unsere gemeinsamen Kinder berücksichtigt, wenn der gegnerische Anwalt alles abstreitet und doch eine deutlich höhere Unterhaltszahlung auf uns zukommen kann?

| 28.7.2011
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
August 2011 eine Ausbildung beginnen, in der er im ersten Lehrjahr rund 430,- , im zweiten rund 600,- und im dritten Lehrjahr rund 775,- Euro verdienen wird. Meine Unterhaltszahlungen betragen monatlich 288,- Euro, unterliegen nicht einer turnusmäßigen Anpassung und ich hätte jetzt gern gewußt, in welchen Höhen ich die Ausbildungsvergütung gegen meine Unterhaltszahlungen rechnen darf, bzw. welche Differenz sich nun ergibt, um die ich kürzen dürfte. Die anrechenbare Ausbildungspauschale von monatlich 90,- Euro für Ausbildungsmittel etc. zugunsten des Kindes ist mir bekannt.
5.12.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ich habe ihn im Juni zu Unterhaltszahlungen aufgefordert.

| 14.11.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Auf welche Weise kann berechnet werden, wieviel Unterhaltszahlungen auf die Ehefrau zukommen würden?

| 11.1.2008
Diese Anwältin fordert jetzt einen Unterhalt von 349 Euro von mir im Monat. ... Meine Ex hat ein Nettoeinkommen von 980 Euro (Lst. 3), ich habe 1300 Euro netto (Lst. ... Wir wird das Kindergeld berücksichtigt bei der Berechnung?
123·5·10·15·20·21