Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

281 Ergebnisse für „auskunft auskunftspflicht“

17.4.2010
Habe bis heute keine Auskunft von der KM, dafür ein neues Erinnerungsschreiben vom JA mit der Drohung einer gerichtlichen Klärung, deren Kosten von mir zu tragen wären. ... Meine Fragen: Muss ich dem JA gegenüber Auskunft geben, obwohl die KM ihrer Auskunftspflicht nicht nach kommt?
23.8.2009
Seit dieser Zeit tobt ein Krieg um Auskunftspflicht. ... Wie weit muss rückwirkend Auskunft erteilt werden?? ... Wie weit muss ich hier wirklich Auskunft erteilen?
1.9.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sie ist bereit Kindesunterhalt zu zahlen, sie ist mir, meiner Anwältin und dem Gericht gegenüber auskunfts- und zahlungswillig. ... meine Mutter um Auskunft und Übergabe der Daten bitten (geschiedene Eltern einander und: in gerader Linie, Zählen die Eltern nach der Scheidung als geradlinige Verwandte? ... Muß mein Vater persönlich an meine Mutter herantreten und um Auskunft bitten?
8.2.2019
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
Nun erreichte mich plötzlich ein Schreiben der Anwältin meiner Noch-Frau mit der Bitte um Auskunft über mein Einkommen, Steuerbelastung, etc. um den nachehelichen Unterhalt zu berechnen. ... Gibt es hierzu eine Rechtsgrundlage, wann man die Auskunft einfordern kann?
16.3.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Im Februar 2011 will die generische Seite erneut Auskunft für 2010 haben und legt Ihrerseits die Daten für 2010 vor, wobei der Gewinn des Betriebes durch Tricks auf null gerechnet wird. Mein Anwalt will sich darauf berufen, daß nur für alle zwei Jahre eine Auskunftspflicht besteht (zumindest für die Zeit bis Februar 2011) und die angeforderte Auskunft verweigern.
25.11.2004
Sowie sämtliche Auskünfte über meine Einkommens- und Vermögensverhältnisse. ... Meine Frage: Kann ich die Auskunftspflicht umgehen, wenn ich den Höchstsatz an Kindesunterhalt lt.

| 5.11.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich hätte eine Frage zur Auskunftspflicht meiner volljährigen Tochter (bald 23 Jahre), die sich seit Februar 2008 in der Berufsausbildung (bewohnt auch eigene Wohnung) befindet. ... Ein Kind, was auf der einen Seite regelmäßig Unterhaltszahlungen verlangt hat doch auf der anderen Seite doch auch eine Auskunftspflicht, oder unterliege ich da einem Irrtum?
28.1.2008
Problem Auskunfstpflicht: Bezüglich der Halbjahreszeugnisse habe ich bei der Mutter um Auskunft gebeten mit der Bitte Kopien von den Zeugnissen zu bekommen. ... Frage 1: Wie steht es mit der Auskunftspflicht und worauf bezieht sich diese genau (Schulbescheinigungen, Zeugnisse,..)? ... Frage 4: Ab welches Zeitpunkt kann der UH wegen der mangelnden Auskunftspflicht reduziert werden und benötige ich dafür eine Klage?

| 12.6.2011
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Ich empfinde diese Aufforderung der vollständigen Auskunft als reine Schikane!

| 5.4.2013
Ich habe meine Tochter gebeten, mir Auskunft zu geben, wo sie wohnt und über einen Nachweis für einen Fahrkostenzuschuss meinerseits. Diese Auskunft wird mir verweigert. ... Meine Frage ist: Besteht eine Auskunftspflicht?
15.8.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine Tochter stellte 2013 einen Bafög Antrag, wo ich Auskunft über meine Einkünfte erteilte, jetzt wurde wieder ein neuer Bafög Antrag in 2014 gestellt, allerdings nach Umzug in einem neuen Landkreis, aber im selben Bundesland. Bin ich nach Paragraph 60 SGB verpflichtet, schon wieder Auskunft zu erteilen oder wirkt der Paragraph 1605 Absatz III BGB, dass ich frühestens nach 2 Jahren wieder Auskunft zu erteilen habe, wenn sich meine finanziellen Verhältnisse sich nicht wesentlich verändert haben.
16.7.2009
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Bitte um Auskunft ob ich notfalls auch die Unterlagen einklagen kann.Mit freundlichen Grüßen.

| 19.9.2016
von Rechtsanwalt Malek Shaladi
Viele Dank für Ihre Auskunft im Voraus.

| 3.6.2008
Am 31.5.2008 erhalte ich nun erneut eine Aufforderung vom obigen Rechtsanwalt, ihm die Gehaltsbescheinigeungen für April 08 und Mai 08 sowie den kompletten Arbeitsvertrag auszuhändigen (Begründung: mit Jobwechsel erneute Auskunftspflicht).
10.3.2009
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Eine geschiedene selbständig tätige Frau hat in einem gerichtlichen Vergleich Geschiedenenunterhalt in Höhe von 2000 Euro bis Ende 2009 zugesprochen bekommen. Dabei wird auch festgelegt, daß sie bis zu 1000 Euro / Monat netto hinzuverdienen dürfe. Die darüber hinaus gehenden Erträge würden den Geschiedenenunterhalt mindern.
18.2.2008
Ich habe eine Frage im Zusammenhang mit einem Brief von der ARGE: Die Mutter meiner Freundin wurde von der ARGE aufgefordert über Ihren Sohn Auskünfte (Aufenthaltsort, Einkommen etc.) zu erteilen. ... Muss Sie Auskunft geben? ... Kann auch Sie von der ARGE aufgefordert werden Auskunft zu geben?
3.5.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Auskunft meiner Einkünfte. Meine Frage: Wenn ich der Auskunftspflicht nun nochmal nachkomme (nun notfalls unter Zeugen oder per Einschreiben/Rückschein), wird der Klageantrag dann zurückgewiesen, bzw. muß die Klage zurückgezogen werden?
123·5·10·15