Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.923
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

497 Ergebnisse für „anwalt frau nettoeinkommen“

4.5.2015
422 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Während der Trennung habe ich eine Zweitbeschäftigung aufgenommen, von der meine Frau möglichst nichts erfahren soll. Aber während des Verfahrens muss ja mein Nettoeinkommen thematisiert werden, um den Verfahrenswert festzulegen, oder? Wird meine Frau also spätestens während der mündlichen Verhandlung mein aktuelles Nettoeinkommen erfahren oder kann das zwischen Gericht, meinem Anwalt und mir bleiben?

| 7.8.2011
1408 Aufrufe
Mein Nettoeinkommen ist seit SCheidung um 35% gefallen, meine älteste Tochter ist mittlerweile 19 Jahre alt und hat Abitur gemacht, wohnt aber noch bei ihrer Mutter, meine jüngste Tochter ist 14 Jahre alt. ... Muss sich meine ex-Frau auch gerichtlich vertreten lassen in dieser Sache? Muss ich für ihre Anwaltskosten aufkommen?

| 14.1.2010
2223 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe mich im August nach 6 Jahren Ehe von meiner Frau getrennt. ... Nun befinde ich mich, auf Anraten, seit diesem Monat wieder in Stkl. 1 mit einem Nettoeinkommen von ca. 1700€ inkl. geleisteter Überstunden.Meine Noch-Frau hat vermutlich einen Minijob (400€). ... Meine Noch-Frau muss doch arbeiten gehen?!
4.4.2006
3535 Aufrufe
Warum jedoch mein tatsächliches Nettoeinkommen (habe ich mitgeteilt!!) ... Mein Anwalt schreibt mir: Hallo Frau X, leider kommt eine weitere Abänderung der Raten nicht in Betracht, da aus rechtlichen Gründen der durchschnittliche monatliche Nettoverdienst des letzten Kalenderjahres zugrundezulegen ist.
12.4.2011
2304 Aufrufe
Meine Frau hat nun im Sinne der o.a. ... Was würde mich ein eigener Anwalt zusätzlich kosten? ... Besteht überhaupt die Möglichkeit, wenn meine Frau auf die Positionen (Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt, Versorgungsausgleich, Zugewinnausgleich) wieder der Absprache nicht verzichten will, den Verzicht durch einen eigenen Anwalt durchzusetzen?
23.10.2007
2659 Aufrufe
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Guten Tag, meine Noch-Frau und ich haben uns im Januar 2007 nach dreieinhalbjähriger Ehe getrennt und ich bin in eine eigene Mietwohnung gezogen. ... Mein bereinigtes Nettoeinkommen beträgt ab November 1.825 € netto monatlich (Steuerklasse 4). ... Die Noch-Frau arbeitet bis Ende Oktober auf 400-€-Basis und arbeitet ab November ganztägig und erhält etwa 800 € netto monatlich.
8.8.2007
1654 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Zusätzlich wurde meiner Frau das Kindergeld ausgezahlt. ... Wie lange ist zu erwarten, dass ich trotz der relativ kurzen Ehe den nachehelichen Unterhalt für meine Frau zahlen muss? ... Müssen veränderte Unterhaltsverpflichtungen bei der Errechnung des gesetzlichen Nettoeinkommens berücksichtigt werden?
7.9.2007
1344 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Jetzt bin ich mit einer Frau aus Russland verheiratet, die einen 13 jährigen Sohn mitgebracht hat. ... Mein anrechenbares Nettoeinkommen war bisher 2.336,67 €. ... 3) Wird das Kind meiner jetzigen Frau überhaupt nicht berücksichtigt (er erhält auch keine Sozialleistungen)?

| 1.3.2008
1441 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Das Trennungsjahr ist Mai 2007 abgelaufen und die Scheidung wurde im September von dem Anwalt meiner Frau eingereicht. ... Mein bereinigtes Nettoeinkommen inkl. ... Dies habe ich ihrem Anwalt auch schriftlich mitgeteilt.

| 1.3.2007
20250 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Trennung soll in Absprache mit meiner Frau gütlich erfolgen. ... Nettoeinkommen: Ehemann 2300,-/Ehefrau: 1200,-. ... Fragen: 1.)Kann eine Scheidungsfolgenvereinbarung als privatrechtlicher Vertrag ohne Einschaltung eines Anwalts/Notars abgeschlossen werden?

| 5.2.2009
19129 Aufrufe
Hallo, ich habe zwei Fragen: 1) wie wird genau das bereinigte Nettoeinkommen berechnet, d.h. welche Kosten können vom eigentlichen Nettogehalt noch abgezogen werden (Vorsorge, Fahrtkosten etc.) 2) Nach der Scheidung ist meine Ex-Frau mit den Kindern weggezogen (Einfache Entfernung ca. 250km). ... Muss sich meine Ex-Frau an den anfallenden Kosten beteiligen, und wenn ja, wie ?

| 19.12.2008
2888 Aufrufe
Ich bin seit sechs Jahren verheiratet und habe gemeinsam mit meiner Frau ein fünfjähriges Kind. Seit einem Jahr leben meine Frau und ich getrennt, unser Kind lebt bei mir. ... Welches Nettoeinkommen (bei Vermögenslosigkeit) darf ich unter den geschilderten Umständen max. haben, damit die Ansprüche nicht, auch nicht teilweise befriedigt werden können?

| 31.12.2007
4460 Aufrufe
von Rechtsanwältin Stefanie Helzel
Liebe Anwälte. ... Nettoeinkommen ca. 5900 DM, das der Ehefrau ca. 2600 DM. ... f) Warum wird in der Unterhaltsberechnung der Ex-Frau die monatl.

| 28.2.2012
2000 Aufrufe
Gibt es eine Möglichkeit, da das reale Monatliche Nettoeinkommen ja geringer ist als das Durchschnittliche, hier eine Regelung zu treffen die mich montatlich nicht so stark belastet?
12.10.2004
2372 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Meine Frau arbeitet zurzeit nicht. Mein Anwalt ist der Meinung da kann man nichts machen. ... Und meine jetzige Frau ist zweitrangig.
4.10.2006
1908 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich verdiene 1900 € netto bin inzwischen wieder verheiratet, und zahle 750 € Warmmiete, meine Frau verdient 350 € monatlich. ... Meine Ex-Frau ist von Beruf Sekretärin und ich möchte ein Nettoeinkommen von 800 € zum Ansatz bringen. Wie hoch wäre nun der von mir geschuldete Unterhalt und wie hoch sind die Aussichten auf Erfolg auch ohne die Angelegenheit durch einen Anwalt durchführen zu lassen.

| 10.8.2006
9567 Aufrufe
Im Jahr 2003 haben meine jetzige Frau und ich ein gemeinsames Kind bekommen. ... Meine Frau ist wieder berufstätig und wir sind beide in der Steuerklasse vier. Mein Nettoeinkommen beträgt ca. 1.565 € (incl.
15.10.2007
3881 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Alle Kinder gehen noch zur Schule und leben im Haushalt meiner Ex-Frau. Mein Nettoeinkommen liegt bei 3700 Euro. 1.) ... Inwiefern werden die Kinder aus zweiter Ehe und meine neue Frau berücksichtigt?
123·5·10·15·20·25