Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
511.296
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.028 Ergebnisse für „anwalt familienrecht scheidung versorgungsausgleich“

4.5.2008
4754 Aufrufe
Offen bleiben die Themen wie Kindesunterhalt und Versorgungsausgleich. ... Mit der Scheidung bin ich einverstanden. ... Also, Scheidung ohne eigenen Anwalt oder nicht?

| 20.2.2008
3384 Aufrufe
wir wollen uns nach 36 jahren scheiden lassen. sind beide renter. wollen festlegen, dass wir unsere einkünfte zur hälfte teilen- also 50/50. wenn nach der scheidung mein man zuerst verstribt.. frage: wie hoch ist dann mein versorgungsausgleich?
4.1.2007
1747 Aufrufe
hallo, verehrte anwälte . meine frau (südamerikanerin) und ich wollen uns nun nach 4 jahren ehe scheiden lassen. da wir keine kinder haben und auch kein vermögen aufgebaut haben, gibt es eigendlich nichts weiter zu "erkämpfen". wir verzichten gegenseitig auf alle ansprüche. einvernehmliche trennung. nun hat der anwalt, welchen wir zunächst gemeinsam aufgesucht hatten, um unsere angelegenheit schnell zu erledigen, meiner frau bei ihrem letzten alleinigen besuch gesagt, dass ich mir besser auch einen eigenen anwalt suchen sollte, damit "...bei gericht ein anwalt den antrag auf ausschluß des versorgungsausgleichs stellt. " er teilte mir dies auch schriftlich mit. da er für meine frau prozesskostenhilfe beantragt, müsse dieser anwalt es auch für mich tun. ... kann ich den "ausschluß des versorgungsausgleichs" nicht auch allein erklären? wozu noch zusätzliche kosten für einen zweiten anwalt?
11.6.2012
2120 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Hallo, 2008 wurde meine Scheidung ausgesprochen. Aus finanziellen Gründen hatte ich damals keinen eignen Anwalt. ... Kann ich nach dieser Zeit noch auf einen Versorgungsausgleich bestehen ?
13.7.2008
3373 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Ich warte auf die Scheidung seit ueber 13 Monate. ... Mein Anwalt schlaegt vor, Scheidung und Versorgungsausgleich zu trennen, d.h. ich werde dann demnaechst geschieden und der Versorgungsausgleich wird spaeter zu Ende gebracht. Die Frage: soll ich Scheidung und Versorgungsausgleich trennen lassen?

| 26.3.2013
3350 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
meine Ehefrau hat die Scheidung eingereicht (über ihren Anwalt) und jetzt habe ich vom Amtsgericht zwei separate Schreiben bekommen mit : 1) Anbei wird Ihnen das Gesuch um Verfahrenskostenhilfe zusammen mit der Antragsschrift übersand. ... Es wird um binnen 2 Wochen um Mitteilung gebeten, ob ein Antrag auf Durchführung des Versorgungsausgleichs gestellt wird. ... Ich bin ja mit meiner Ehefrau so verblieben, dass sie nur einen Anwalt nimmt damit wir die Scheidungskosten so gering wie möglich hatlen können.
31.8.2009
6679 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Jetzt hat mein Vater die Scheidung eingereicht, aufgrund des Neuregelung des Versorgungsausgleiches ab 01.09.2009. ... Ich habe gelesen, dass die Neuregelung des Versorgungsausgleiches für Scheidungen gelten, die nach dem 01.09.2009 eingereicht werden. ... Keine Scheidung?

| 19.3.2011
2179 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Scheidung ist gerade eingereicht durch gemeinsamen Anwalt. ... Jetzt sehe ich plötzlich folgendes Problem: Mit der Scheidung wird ja nach neuem Recht der Versorgungsausgleich sofort durchgeführt und übertragen. ... Oder besser Scheidung abbrechen neuen Ehevertrag aufsetzten und dann Scheidung erneut einreichen.
16.12.2010
2096 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mann und ich hatten gemäß Scheidungsantrag über einen Online Anwalt die Scheidung eingereicht und im Scheidungsverfahren den Antrag auf Verzicht Versorgungsausgleich und Unterhaltsverzicht klären lassen wollen. ... Also wurden wir geschieden mit Verzicht auf Versorgungsausgleich aber ohne Verhandlung Unterhaltsverzicht. ... Kann ich meine Vollmacht meinem jetzigen Anwalt mit sofortiger Wirkung entziehen oder geht das erst, nachdem die Scheidung rechtskräftig ist?

| 25.10.2006
5050 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich möchte eine Trennung und später eine Scheidung im Einvernehmen. ... Kann man den Unterhalt im Einvernehmen der Partner ohne Anwalt regeln? ... Auf welcher Grundlage wird dann der Versorgungsausgleich vorgenommen?
8.6.2006
5521 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Liebes Team von frag-einen-anwalt-de, ich möchte wissen, ob die rückwirkende Anerkennung des Trennungsjahres für eine beschleunigte Scheidung möglich ist.
11.9.2013
1801 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Natürlich werde ich anwaltlich vertreten, aber mein Anwalt hat leider keine Kenntnisse über die Rahmenbedingungen für diese Scheidung (das zuständige Amtsgericht ist in D, wir beide werden von deutschen Anwälten vertreten). Mein Anwalt rät mir auf einen Verorgungsausgleich zu verzichten. ... Und zwar wollte ich von einem schuldrechtlichen Versorgungsausgleich Abstand nehmen und auf einen "normalen" deutschen Versorgungsausgleich hinwirken.
13.3.2008
3016 Aufrufe
Ehemann ist Arzt, versichert im Ärzteversorgungswerk Der Versorgungsausgleich soll ausgesetzt werden bis Versorgungsleistungen erbracht werden (für wen?) Findet der Versorgungsausgleich in ?

| 16.3.2006
4571 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Muss ich im Falle einer Scheidung Versorgungsausgleich zahlen?

| 2.11.2010
3478 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Anwälte. Ich habe jetzt erst erfahren, dass meine Ex-Frau bei der Scheidung eine private Rentenzahlungsvereinbarung (Leibrente?) nicht bei dem Versorgungsausgleich angegeben hat.

| 29.10.2015
516 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Ich leiste hier Zahlungen in eine Betriebsrente und auch Riester und Rürup Versicherung. - Sind diese privaten Vorsorgen automatisch im Versorgungsausgleich mit eingeschlossen? ... Ergibt sich durch den Versorgungsausgleich hier eine automatische Zahlungsverpflichtung in einer gewissen Höhe? - Wie lautet eine Empfehlung für den Umgang mit privaten Beiträgen zur Rentenversicherung im Rahmen des Versorgungsausgleichs?

| 19.2.2007
3867 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
MEINE FRAGE: Muss ich, wenn meine Ehefrau und ich uns in näherer oder fernerer Zukunft scheiden lassen, sicher damit rechnen, durch den Versorgungsausgleich einen Teil meiner Rentenansprüche an sie zu verlieren? Wird auch in Fällen wie diesem, wo ein großer Unterschied in den Vermögensverhältnissen besteht und meine Alterseinkünfte auf einen sehr niedrigen Betrag reduziert würden, immer ein Versorgungsausgleich durchgeführt? Oder greift in meinem Fall der § 1587c des BGB<&#x2F;a> über Beschränkung oder Wegfall des Versorgungsausgleichs?

| 5.12.2004
9033 Aufrufe
Können Partner den Versorgungsausgleich bei einem Notar regeln auch wenn die Ehefrau 23 Jahre nicht gearbeitet hat(Kindererziehung)? Oder regelt im Falle einer Scheidung immer Das Gericht den Ausgleich?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·52