Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.196
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

859 Ergebnisse für „anwalt euro frau“


| 2.5.2011
1531 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Nun zu meinem Anwalt: Herr Anwalt X hat mir über 8 Jahre versprochen,"Mami" mit allen Mitteln in Arbeit zu bringen-Kein Erfolg! Bei dem letzten Gerichtstermin schlug der neue Richter nun vor meine Ex-Frau in Form eines Gutachtens auf ihre Einschränkungen bezüglich der Leistungsfähigkeit prüfen zu lassen-Mein Anwalt ist hier nicht darauf eingegangen! ... Bekomme ich den gepfändeten Betrag (nun fast 1000 Euro) von meiner Ex-Frau zurück-wohl kaum?
12.9.2005
3905 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Rechtsanwälte Ich möchte gerne wissen, ob die neue Ehefrau mit 560 Euro Unterhaltanspruch -->immer<-- berücksichtigt wird wenn sie nicht arbeitet und gemeinsame Kinder aus der neuen Ehe betreut? ... Bleibt, fast bis auf den Euro das was ich als Selbstbehalt behalten darf. Und für meine neue Frau bleibt nichts über!

| 11.3.2012
10578 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Seit März 2010 gehe ich vollzeit arbeiten und bekomme 2100 Euro netto. Meine Frau geht seit 2009 teilzeit arbeiten und bekommt 1100 netto. Meine Frau ist psychisch krank und kann den Haushalt und das Kind nicht angemessen versorgen.
30.9.2004
2451 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ich lebe seit Juli 2004 getrennt, der gemeinsame Anwalt hat einen Unterhaltssatz festgelegt. Meine Frau hatte schon vor der Trennung einen 400-Euro-Job, das gemeinsame Kind (8 Jahre, 2. ... Von Ihren 400 Euro darf sie 200 Euro behalten, die nicht in die Unterhaltsberechnung einfließen.
7.4.2008
1559 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Zusaetzlich zu diesem Einkommen war er vom Januar 2006 bis Juni 2006 als HiWi auf 400-Euro-Basis beschaeftigt. ... Fragen: Ist die Forderung von Frau C an Frau A rechtsmäßig? Muss Frau A die volle Summe an Frau C bezahlen?
4.1.2007
1731 Aufrufe
hallo, verehrte anwälte . meine frau (südamerikanerin) und ich wollen uns nun nach 4 jahren ehe scheiden lassen. da wir keine kinder haben und auch kein vermögen aufgebaut haben, gibt es eigendlich nichts weiter zu "erkämpfen". wir verzichten gegenseitig auf alle ansprüche. einvernehmliche trennung. nun hat der anwalt, welchen wir zunächst gemeinsam aufgesucht hatten, um unsere angelegenheit schnell zu erledigen, meiner frau bei ihrem letzten alleinigen besuch gesagt, dass ich mir besser auch einen eigenen anwalt suchen sollte, damit "...bei gericht ein anwalt den antrag auf ausschluß des versorgungsausgleichs stellt. " er teilte mir dies auch schriftlich mit. da er für meine frau prozesskostenhilfe beantragt, müsse dieser anwalt es auch für mich tun. (wir verdienen beide jeweils nur zwischen 900.- und 1.200.-) ausserdem würde sonst der eindruck entstehen (bei nur einem anwalt), dass unsere kurze ehe nur eine scheinehe gewesen wäre... frage nun: kann nicht EIN anwalt für beide teile dies alles erledigen? ... wozu noch zusätzliche kosten für einen zweiten anwalt?

| 3.1.2009
2662 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Meine Frau will sich scheiden lassen sie ist Beamtin und verdient 2200 Euro ich bin Fernfahrer verdiene 1100 Euro sowie 500 Euro Spesen. Sie hat für die meisten Kreditraten unterschrieben ca 30000 Euro 400 Euro im Monat ausser das Haus dort haben wir beide unterschrieben Kredithöhe 59000 sowie KFW 28000 gesamtbelastung im Monat 450 Euro und ein gemeinsamen Kredit mit einer belastung von 388 Euro im Monat sie verlangt das ich ausziehen muß und soll die hälfte aller Kredite bezahlen auch die Ihren.
28.11.2005
7612 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Guten Tag, ich werde mich Anfang nächsten Jahres von meiner Frau trennen. ... Mein zu versteuerndes Einkommen beträgt ca. 49000 Euro. ... Wie würde sich der Unterhalt verändern, wenn meine Frau bei mir angestellt ist&#x2F;bleibt und sie mtl. 600 Euro brutto verdient?
5.1.2012
2302 Aufrufe
Bei der Berechnung des Anwalts meiner Frau wurde bei meinem Einkommen auch das KG für meine Tochter angerechnet, wass ich aber meiner Tochter auch gleichzeitig weitergebe. ... So weit so gut Meine Frage an dieser Stelle: muss nicht das KG von 184,-Euro schon gleich am Anfang von meinem anfänglichen Gesamteinkommen abgezogen werden, da ich ja garnicht über das KG weiter verfüge?
3.6.2013
564 Aufrufe
Meine Frau hat sich von mir getrennt und will sich nun scheiden lassen. ... Sie brachte ca. 20.000 Euro ein. ... - Welchen Unterhalt muss ich für meine Frau zahlen?
4.5.2008
2038 Aufrufe
Die Haftpflichtversicherung lief auf mich, der Halter des Fahrzeugs war meine Ex-Frau, sowie die Rechtschutzversicherung auch auf meine Ex-Frau lief, ich war lediglich mitversichert. ... Erst nachdem die Rechtschutzversicherung die Rückzahlung für die Anwalts- und Gerichtskosten forderte, informierte mich meine Ex-Frau darüber. ... Nun fordert meine Ex-Frau durch einen Anwalt im Sinne eines familienrechtlichen Ausgleichanspruchs die Zahlung der Hauptforderung der Rechtschutzversicherung nebst Zinsen und Kosten.

| 19.6.2007
2665 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Auf Grund von falschen Angaben, auf die wir den Anwalt nach Erhalt der Antragskopie auch schriftlich hingewiesen haben hat das Familiengericht daraufhin Anfang April den Antragseingang bestätigt, jedoch noch zusätzliche Unterlagen, u.a. eine eidesstattliche Versicherung meiner Frau angefordert. Seitdem hat der Anwalt nichts weiter unternommen. ... Wir überlegen nun, dem Anwalt das Mandat zu entziehen und einen andern Anwalt mit der Fortführung zu beauftragen um noch zu retten was zu retten ist.
4.6.2005
2918 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich zahle seid Jahren 204 euro an meine Ex-Frau Kindesunterhalt für meine Tochter. Heute habe ich ein Schreiben vom Anwalt bekommen, darin steht das ich mehr bezahlen soll. ... Darf der Anwalt meine Einkommen einsehen?

| 28.5.2010
1857 Aufrufe
von Rechtsanwalt Cord Hendrik Schröder
Kurze Situation: Meine Frau und ich sind noch verheiratet. ... Ich habe nun eine dringende Frage, die ich zwar im Detail noch mit einem Anwalt klären werde, da meine Frau in ihrer Forderung völlig außer Acht lässt, dass sie mein Haus bewohnt, was ich komplett bezahle und ich zusätzlich noch meine Wohnung zahle. ... Kann ich ihr die 400 Euro oder eine fiktive Miete für eine ihr angemessene Wohnung als Einkommen berechnen und mir meine Tilgung vom Netto abziehen?
27.2.2008
2578 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Es gibt einen gerichtlichen Vergleich über 530 EURO nachehelichen Ehegattenunterhalt, der sich durch den ehebedingten Bedarf der Ehefrau von 880 EURO abzüglich 350 EURO bereinigtem Nettoeinkommen der Ehefrau errechnete. Ab März 2006, also gleich nach der Scheidung, ist meine Ex wieder in Vollzeit berufstätig und verdient ca. 1300 EURO netto +Weihnachts-und Urlaubsgeld, hinzu kommt Kindergeld und KU und Ehegattenunterhalt von mir. Wir haben aufgrund der Veränderung, die ja sofort nach Scheidung eingetreten ist, eine formlose schriftliche Unterhaltsabänderung vereinbart, nach der ich ab 2007 150 EURO nachehelichen Ehegattenunterhalt in Form von Betreuungsunterhalt zu zahlen habe, und zwar so lange, bis kein Unterhaltsanspruch mehr besteht.
4.1.2010
1474 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hallo, meine Frau und ich haben uns im Dezember voneinander getrennt. ... Mein Monatsgehalt beträgt 3500 Euro Brutto, Das von meiner Frau 1120 Euro (sie arbeitet halbtags). Ich fahre täglich 38 Km zur arbeit, meine Frau 3x die Woche 5Km.

| 26.11.2008
2985 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Wir sind noch verheiratet, aber meine Frau will bald ausziehen. ... Ich weiss: Damit habe ich keine Chance vor deutschen Gerichten (es lebe die Entscheidung von gestern) und deutschen Jugendämtern (Frauen helfen Frauen). ... Wie wäre es mit einem zweiten Anwalt?

| 9.10.2006
3197 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Sehr geehrte Damen und Herren; Für meinen Volljährigen Sohn,der am 15.01.1985 geboren wurde , bezahle ich an Unterhalt 446 Euro .Dies ist durch Urteil fest gelegt.Jetzt wird aber der fall ein tretten,dass ich in einem monat die Arbeit wechseln muß ,und wenniger Verdienen werde . Also Alte Arbeitsstelle 2400 Euro Netto , neue Arbeitstelle 2000 Euro Netto .Dazu kommt,dass ich Verheiratet bin,die Frau hat nur ein Einkommen von 235 Euro.An die Geschiedene Frau brauch ich nichts zu bezahlen.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·43