Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.390
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1.022 Ergebnisse für „antrag versorgungsausgleich“


| 26.3.2013
3340 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
meine Ehefrau hat die Scheidung eingereicht (über ihren Anwalt) und jetzt habe ich vom Amtsgericht zwei separate Schreiben bekommen mit : 1) Anbei wird Ihnen das Gesuch um Verfahrenskostenhilfe zusammen mit der Antragsschrift übersand. ... Es wird um binnen 2 Wochen um Mitteilung gebeten, ob ein Antrag auf Durchführung des Versorgungsausgleichs gestellt wird.
11.3.2015
379 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Durch ein rechtskräftiges Scheidungsurteil haben wir 2006 auf den gegenseitigen Versorgungsausgleich verzichtet. ... Ist es tatsächlich möglich im nachhinein den Versorgungsausgleich trotz Gerichtsurteil einzuleiten?
17.7.2007
3918 Aufrufe
Hinsichtlich des übrigen Ausgleichsbetrages von .....war der schuldrechtliche Versorgungsausgleich vorzuhalten."

| 29.1.2013
686 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Frage: Welcher Zeitraum wird in dem vorliegenden Fall für die Berechnung des Versorgungsausgleichs herangezogen: 2002 – 2007; 2002 bis 2009 oder gar 2002 bis 2012?

| 11.10.2015
527 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
einen Antrag auf Abänderung des Versorgungsausgleichs beim Familiengericht gestellt. Es geht wohl um irgendeinen schuldhaften Versorgungsausgleich. ... Kann die Vbl jetzt ohne mein Zutun einfach diesen Antrag stellen?

| 22.5.2007
2393 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Versorgungsausgleich zu Gunsten meiner gesch. ... Frage: muss ich weiterhin den damals ausgeurteilten Versorgungsausgleich leisten, oder ist der durch den Renteneintritt erledigt oder, wenn nicht, gibt es eine Möglichkeit den Versorgungsausgleich ab dann zu beenden oder die Beträge zu kürzen - und bringt ein Antrag auf Überprüfung beim Familiengericht etwas?
15.8.2011
1054 Aufrufe
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Der Versorgungsausgleich wurde nach § 1587 BGB festgelegt und beträgt 481 €. Im Scheidungsurteil steht:" Ein schuldrechtlicher Versorgungsausgleich kann später auf Antrag eines Ehegatten unter den Voraussetzungen der §§ 1587 g-n BGB durchgeführt werden." ... Hätte ein solcher Antrag eine Chance auf Verringerung des VA, oder besteht die Möglichkeit einer negativen Auswirkung?

| 4.6.2008
3548 Aufrufe
Meine Frage ist nun, ob es Sinn macht, einen eigenen Anwalt zu beauftragen, einen Antrag auf Ausschluß des Versorgungsausgleiches zu stellen, da ich es für hochgradig sittenwidrig halte, daß ich, die die letzten 8 Jahre hart gearbeitet habe, nun meine Rentenanwartschaft teilen soll obwohl die Ehe nur noch formal bestand und das offizielle Trennungsjahr bereits vorüber war. ... Allerdings habe ich durch Recherchen im Internet auch herausgefunden, daß es durchaus sein kann, daß die Ungerechtigkeit, die ich hier sehe, vom Gericht ebenso erkannt wird und der Versorgungsausgleich tatsächlich ausgeschlossen wird.
10.7.2011
2334 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Im April 2011 stellt Herr A kurz vor Rentenbeginn einen Antrag auf Überprüfung des Versorgungsausgleichs zu Lasten von Frau A. ... Im Mai 2011 stellt Herr A „als Ergänzung zu dem vorherigen Schreiben" den Antrag, die laufenden monatlichen Zahlungen in Höhe von X als „Unterhaltszahlung" für Frau A zu deren Lasten auf "deren Versorgungsausgleich" anzurechnen. ... -Wenn es hier Unterschiede gibt: Ist der Antrag, die Belastung in Höhe von X Euro zu Lasten des Versorgungsausgleichs von Frau A, nicht bereits ein Abänderungsantrag oder noch ein Überprüfungsantrag?
13.3.2008
3013 Aufrufe
Ehemann ist Arzt, versichert im Ärzteversorgungswerk Der Versorgungsausgleich soll ausgesetzt werden bis Versorgungsleistungen erbracht werden (für wen?) Findet der Versorgungsausgleich in ?
29.6.2013
847 Aufrufe
Ich bin Polizeibeamter - Eintritt in den Ruhestand: März 2018 Meine geschiedene Ehefrau Angestellte im öffentlichen Dienst – Eintritt in die Rente: 2025 Im Rahmen der Scheidung wurde ein Versorgungsausgleich durchgeführt. ... Zum Zeitpunkt der Scheidung und Festsetzung des Versorgungsausgleichs, hatte meine geschiedene Ehefrau eine ¾ Stelle (30 Stunden die Woche). ... Meine Frage: Erfolgt die Dynamisierung des Versorgungsausgleiches nur beim Ausgleichpflichtigen?
3.11.2014
774 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ich bin mit einer Pensionären verheiratet gewesen und frage mich, ob nach der Scheidung ein Anspruch auf Versorgungsausgleich besteht. Soweit ich das verstehe, dreht sich der Versorgungsausgleich grob gesagt darum, welchen Renten- bzw. ... Ich frage mich also nun, ob ich, der ich ein sehr viel kleineren Anteil an Rentenanspruch erworben habe ich der Ehe, nicht einen Anspruch auf Versorgungsausgleich habe.

| 5.7.2014
2993 Aufrufe
Ich benötige Rechtsberatung im Bereich Versorgungsausgleich bei Scheidung. ... Soweit mir bekannt, wird vom Familiengericht ein Versorgungsausgleich bei kurzer Ehedauer (bis maximal 2 Jahre) nur auf Antrag durchgeführt. Gilt das auch für die geschilderte Konstellation mit einem Ehevertrag, der nur den Versorgungsausgleich zulässt?
4.4.2013
732 Aufrufe
Scheidung - Versorgungsausgleich zum 28.02.2002.
25.10.2010
6898 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Klage auf Abänderung des Versorgungsausgleichs stellen? ... Ich bin im Januar 2001 geschieden, der Versorgungsausgleich wurde nach dem damals geltenden Recht durchgeführt. ... Meine Frage ist nun: Sollte ich eine Klage auf Abänderung des Versorgungsausgleich stellen und zu welchem Zeitpunkt ist das möglich?
28.8.2010
2693 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Koch
Nach der Scheidung habe ich einen Antrag auf Versorgungsausgleich gestellt, der in einem Beschluss vom 08.06.2010 in Höhe von 173,68 € bezogen auf das Ende der Ehezeit am 30. ... Den Versorgungsausgleich bewilligt man mir aber erst ab 01.08.2010 (natürlich auch um die entsprechenden Prozente veringert) in Höhe von 167,24 € monatlich. Ist es richtig, dass ich für die vergangenen 3 Jahre (August 2007 bis August 2010) den Versorgungsausgleich nicht erhalte, obwohl es im Beschluss des Familiengerichtes so geschrieben wurde?
23.6.2005
3106 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Wird der Vorbehalt des Schuldrechtlichen Versorgungsausgleiches grundsätzlich vom Gericht aus ins Scheidungsurteil aufgenommen oder nur auf Antrag, falls ja, muss dieser Antrag von einem Anwalt gestellt werden?

| 17.3.2014
629 Aufrufe
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Es wird dann um eine nach Möglichkeit für uns beide akzeptable Regelung des Versorgungsausgleiches gehen. ... Unsere Vergütungsgruppen gehen sehr auseinander (meine Vergütung liegt vier Stufen höher als die meiner Frau) Nun zu meinen Fragen: 1. können sie mir im Groben sagen, in welcher Größenordnung ich mit einer Umverteilung rechnen muss (10, 20 oder 30 % - es geht mir hier nur um einen groben Orientierungswert) 2. wirkt sich eine lange Fortführung der Trennungszeit zu meinen Ungunsten aus und wäre in dieser Hinsicht ein baldiger Scheidungsantrag sinnvoll 3. wie sieht im Groben das Berechnungsverfahren zum Versorgungsausgleich aus und welche Rolle spielen die unterschiedlichen Vergütungsstufen, die Beurlaubungszeiten und die Teilzeit meiner Frau 4. hat für Berliner Kommunalbeamte das sog."
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·52