Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
507.114
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

4.899 Ergebnisse für „anspruch unterhalt“

21.1.2007
1943 Aufrufe
Unterhalt wurde wiederum nicht gezahlt. Im Sept. 2006 schrieb ich meinen Mann an, und forderte den restlichen Unterhalt für 2005 an, ebenso Ansprüche des Mehrbetrages, der sich möglicherweise bei einer genauen Berechnung ergeben würde. ... Somit hätte ich keine Ansprüche mehr darauf.
27.10.2015
408 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Meine Ex-Frau zahlt für die drei Kinder Unterhalt. ... Der BAföG-Anspruch meiner Tochter liegt bei ca. 420€ im Monat. ... Hat meine Exfrau Anspruch auf Rückzahlung des ab 01.10.15 geleisteten Unterhaltes, oder eines Teiles vom geleisteten Unterhalts sobald meine Tochter BaföG erhält?
11.12.2006
2220 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Nachdem es jetzt ärger wegen des Unterhalts gab, hat mir der Anwalt nun gesagt, dass ich den Anspruch auf den Ehegattenunterhalt für die letzten 3 Jahre rückwirkend einfordern kann. ... Der schriftliche weg ist schon beim Unterhalt gescheitert (sonst wäre ich nicht zum Anwalt gegangen....) Außerdem würde mich Interesieren, ob mein zweiter Sohn, der derzeit bei seinem Vater lebt, auch Anspruch auf die 370 DM hat, obwohl er bei seinem Vater lebt (der den Unterhalt zahlen müsste) .
21.12.2004
2506 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen unserer Scheidung habe ich als Ausgleich für einen Teil des Betrages, den ich bei der Übernahme des gemeinsamen Hauses an meinen Ex gezahlt habe, da ich diesen Betrag ncith finanziert bekommen habe auf Unterhalt für 4 Jahre verzichtet. ... Die Frist ist inzwischen abgelaufen und ich wollte wissen, ob der Anspruch auf Unterhalt jetzt wieder neu berechnet werden kann?
14.8.2007
3463 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Habe ich einen gleichberechtigten Anspruch auf Unterhalt? ... Sollte seiner Ex-Frau z.B. im Zeitraum 11/05 bis 02/06 kein Unterhalt zustehen, hat sie dann trotzdem ab März 2006 Anspruch, weil dann bei meinem Mann abzugsfähige Beträge wegfallen? ... Muß mein Mann nachehelichen Unterhalt zahlen?
12.6.2006
4729 Aufrufe
Fragen zum Anspruch auf Unterhalt und Hausratausgleich der Ehefrau, die sich getrennt hat Ausgangssitutation: Meine Frau hat die eheliche Wohnung verlassen und sich eine Wohnung gemietet. ... Wir zahlen noch Unterhalt für einen Sohn, der seine Berufsausbildung noch nicht abgeschlossen hat. FRAGE: Wie wird der monatliche Unterhalt der Ehefrau festgesetzt?

| 19.6.2014
1486 Aufrufe
Hat unsere Tochter einen gesetzlichen Anspruch auf Unterhalt und Kindergeld, wenn sie in einer eigenen Wohnung wohnen möchte und im gleichen Wohnort studiert, in dem sowohl mein Mann als auch ich wohnen? Mein von mir geschiedener Mann möchte unserer Tochter kein Unterhalt bezahlen, mit der Begründung, dass er ihr ja weiterhin im Haus Wohnraum zur Verfügung stellt.
11.3.2011
1251 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Vor unserer Ehe haben wir einen Ehevertrag mit Gütertrennung inkl. der Klausel dass ich keine Unterhalt an Sie zahlen muss (war 2005) gemacht. Welchen Anspruch hat Sie?
19.12.2011
3548 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Zum nachehelichen Unterhalt, zum Kindesunterhalt, zum Zugewinnausgleich usw. wird im Verfahren nichts beantragt da alles zwischen den Ehegatten zum Scheidungszeitpunkt mündlich einvernehmlich geregelt ist. In welchem Zeitraum nach der rechtskräftigen Scheidung kann dann noch ein Ehepartner (oder ersatzweise Ämter) Ansprüche auf nachehelichen Unterhalt, Kindesunterhalt oder Vermögensausgleich vom ehemaligen Ehepartner gesetzlich einfordern?
24.4.2017
143 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Guten Tag, Wie sieht es mit der Rechtslage aus, wenn ich mit einer Frau die bereits 2 Kinder aus vorheriger Partnerschaft hat ein uneheliches Kind bekommen habe. Sie ist Norwegerin und lebt auch dort. Ich bin Deutscher Staatsbürger, lebe aber in Katar und habe keinen Wohnsitz in Deutschland mehr.
23.11.2005
1873 Aufrufe
Lebensjahr des Kindes Unterhalt für mich(im Falle einer Scheidung), da ich wegen Betreuung nur halbtags arbeiten möchte. Die Höhe des Unterhaltes habe ich auf Euro 1000,- angesetzt, da dies ungefähr die Differenz zu meinem vorherigen Nettogehalt (Vollzeit) sein wird. Kann ich dies verlangen und steht mir später auch noch Unterhalt zu?
4.11.2007
1799 Aufrufe
Ich bekomme allerdings (noch) Unterhaltsvorschuß, was aber weniger ist als der zu zahlende Unterhalt. Sind damit meine Ansprüche abgegolten oder kann ich die Eltern zum Zahlen bewegen?
1.5.2007
6923 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Hallo, erfährt man eines Tages, dass man Vater eines z.B. 5jährigen Kindes ist, die Mutter aber in der Vergangenheit den Unterhalt vom Staat/Amt oder von einem Dritten bezogen hat, ist man dann verpflichtet zu rückwirkenden Unterhaltszahlungen?

| 21.9.2009
977 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
ich bin verheiratet und habe einen Sohn aus erster Ehe geb. 12.03.1992 noch minderjährig(und zahle Unterhalt weil er mit der Mutter wohnt) und zwei Töchter aus der jetzigen Ehe. ... Wir hoch ist der Anspruch auf Unterhalt gegenüber meiner Exfrau jetzt und nach 6 Monaten wenn mein Sohn volljährig wird mit den oben angegebenen Angaben? ... Hat das eine Auswirkung auf den Unterhalt?
29.12.2004
7890 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ich habe bislang noch für einen Sohn der bei seiner Mutter in den alten Bundesländern lebt Unterhalt in Höhe von 269,00 Euro bei einem durchschnittl. ... Sie wollten mir Glauben machen, dass der Unterhalt mit 269 Euro voll verrechnet wurde, aber das Kindergeld nicht. ... Die Mutter ist der Meinung, dass der Junge weiterhin Anspruch auf Unterhalt hat.

| 30.8.2006
10188 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Mein Sohn (22) hat vor zwei Jahren geheiratet, jetzt ist er von seiner Frau getrennt, hat ein 1-Zi-App. bezogen (vorher: 2 Zimmer-Wohnung) und will plötzlich Unterhalt, weil er zum 3. ... Meiner Ansicht nach hat er überhaupt keinen Anspruch mehr , auch wenn er sich scheiden läßt, oder ?

| 16.8.2013
686 Aufrufe
Ich habe eine Summe von knapp 10.000,-€ zur "Abgeltung des gesamten Anspruches auf nachehlichen Unterhalt einen Betrag von ...... Des weiteren wurde verkündet: "Mit dieser Zahlung ist der Anspruch auf nachelichen Unterhalt erledigt. Die Beteiligten verzichten wechselseitig auf weitergehende Ansprüche gemäß § 1569FF BGB.
13.10.2009
6712 Aufrufe
Bei berechtigtem Verdacht, dass die Mutter die Schwangerschaft von mir absichtlich provoziert hat - gibt es für mich rechtliche Möglichkeiten, ihre Ansprüche abzuwehren? ... Wie sieht es mit den Ansprüchen (der Mutter, des Kindes) auf Unterhalt aus, wenn sie sich entschlossen hat, das Kind auch gegen meinen erklärten Willen zu bekommen? ... Wie ist der Ablauf bei der Festlegung des Unterhalts - wird die Mutter mich ansprechen und darüber mit mir sprechen und verhandeln - oder auch nicht, oder gibt es einen quasi automatisierten Prozess, der nach Feststellung der Vaterschaft auf jeden Fall in Gang kommt und in dessen Verlauf der Umfang des Unterhalts automatisch festgelegt wird?
123·50·100·150·200·245