Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen

885 Ergebnisse für „änderung unterhalt“

23.10.2007
2683 Aufrufe
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Wird das beim Unterhalt angerechnet bzw. wie wird dieses berücksichtigt ? ... Nachdem die Mutter mit einem neuen Partner (dessen Verdienst mir nicht bekannt ist, aber er hat sicherlich kein geringeres Einkommen als ich) zusammenzieht verringert sich der Unterhalt. Angeblich reduziert sich der Unterhalt um mindestens 200 €, wenn die Mutter mit einem neuen Partner zusammenzieht.
4.7.2014
504 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Dafür wurden ihr bei der Berechnung des Unterhalts (neben einem fiktiven Arbeitseinkommen) auch der Wohnwert als Einkommen angerechnet. ... Es ergab sich ein geringer Unterhalt für die Ehefrau (ca. 100 Euro mtl). ... Frage: Muß die Frau die Teilrückzahlung des Darlehens und damit den erhöhten Wohnwert bekanntgeben und falls sie das nicht macht, muß sie den erhaltenen Unterhalt evtl. bei einer späteren Überprüfung zurückzahlen?
26.5.2018
| 25,00 €
86 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Nun verlangt das Jobcenter ( wegen meiner Exfrau) von mir und meiner Frau finanzielle Auskünfte und ob wir Vermögen besitzen um zu kontrollieren ob der Unterhalt richtig geleistet wird. Der Unterhalt wurde letztes Jahr von meinem Anwalt und dem Anwalt meiner Exfrau festgelegt.

| 7.7.2017
161 Aufrufe
von Rechtsanwältin Bianca Vetter
Ich beziehe auf der Basis eines Vergleiches seit vielen Jahren einen unbefristeten nachehelichen Unterhalt. ... Ist es richtig, dass der Staat meinem Exmann den Unterhalt -wie er verlauten ließ- von seiner Pension abzieht? ... Unterhalt anstrebt.
16.10.2006
6509 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Bei meiner Scheidung 2005 wurde die Vereinbarung getroffen, daß ein nachehelicher Unterhalt in Höhe von € 988 von mir gezahlt wird. Unsere Kinder sind nicht mehr unterhaltsberechtigt. ... Nun habe ich Sorge, daß diese zusätzlichen Rentenansprüche bei Rentenbeginn auch in die Berechnung des dann zu zahlenden Unterhaltes einbezogen werden.
18.2.2015
562 Aufrufe
Ist diese Änderung rechtsgültig? Kann in einer Vereinbarung auf Trennungs-nachehelicher Unterhalt, Versorgungs- Zugewinnausgleich verzichtet werden? Wie hoch wäre ein evtl. zu zahlender nachehelicher Unterhalt und wie länge wäre dieser zu zahlen?
6.7.2012
28732 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich sehe ihn zweimal die Woche und bezahle seit der Geburt regelmäßig Unterhalt laut Düsseldorfer Tabelle. ... Über die Höhe des Unterhalts besteht inzwischen weitestgehend Einigkeit. ... Wenn ich einen vom Notar beurkundeten, eigenen Titel beibringen würde, wie wäre dann das Vorgehen bei Änderungen in meinen Verhältnissen?

| 27.4.2011
1940 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Kindsvater ist ebenfalls noch Schüler ohne Einkommen, kann also keinen Unterhalt zahlen. Fragen: Wer muss während des Babyjahres Unterhalt für die junge Mutter und deren Baby zahlen? ... Leben meine Unterhaltsverpflichtungen nach dem Babyjahr bis zum Abschluss der Erstausbildung in alter Höhe wieder auf oder gibt es Änderungen wg. der Verpflichtung des Kindsvaters?

| 16.6.2014
850 Aufrufe
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Sollte sich das dafür angegebene und der Unterhaltsbemessung zugrunde liegende Netto-Einkommen von yyy Euro um mehr als 20% verringern, verringert sich im gleichen Verhältnis auch der durch den Ehemann an die Ehefrau zu zahlende monatliche Unterhalt." ... Meine Fragen: - Bin ich im Rahmen der Arbeitslosigkeit weiterhin unterhaltspflichtig und wenn ja, in welcher Höhe? - Bin ich mit Eintritt zur Rente weiterhin unterhaltspflichtig und wenn ja, in welcher Höhe?
31.10.2008
1563 Aufrufe
Guten Tag, kurze Schilderung meiner Situation: Ich habe 2 Kinder, 8 und 10 Jahre , bin seit einem Jahr geschieden und zahle an meine Ex-Frau 600,-€ Kindesunterhalt und 600,-€ Unterhalt (nach Anrechnung eines fiktiven Halbtagsjobs, da sie nicht arbeitet). ... Wenn wir weiterhin getrennt wohnen, müsste ich für das neue Kind Kindesunterhalt und für meine Freundin Unterhalt zahlen? ... Wenn meine Freundin zu mir zieht, müsste ich dann auch KU oder Unterhalt zahlen, und wäre dieser dann auch anrechenbar?
14.2.2012
984 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Hallo, das JA hat mich aufgefordert im Februar 2012 einen neuen Unterhaltstitel zu unterzeichnen, der die Erhöhung des Unterhalts für mein uneheliches Kind von 160 Euro auf 272 Euro vorsieht. ... Ist im Mai 2012 eine Änderung des Titels von Febr 2012 überhaupt so ohne Weiteres möglich oder muss ich die Herabsetzung des Unterhaltes mit einem Anwalt über ein Gericht einklagen? Kann ich mich gegen die Unterhaltstitulierung im Febr 2012 wehren und darauf bestehen, dass im Mai 2012 erst einmal eine erneute Unterhaltsberechnung vorgenommen wird, bevor der "neue" Unterhalt tituliert wird?
18.4.2007
10454 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Unterhaltspflichtiger Mann hat ein bereinigtes Nettoeinkommen von 1300 € Kind 1 (16 Jahre) bekommt 230 € Unterhalt (tituliert durch Jugendamtsurkunde) Kind 2 (8 Jahre) bekommt 77 € Unterhalt (tituliert durch Vergleich)- und 93 € UVG Ex-Frau (Mutter des 8-jährigen Kindes) bekommt 103 € Unterhalt (ebenfalls tituliert duch Vergleich) Kind 3 (6 Monate alt; Kuckuskind) bekommt 127 € UVG und 72 € Leistungen nach SGB Bei dem Mann wird sich die Einkommensituation kaum ändern. 1) MUSS Mann die Unterhaltstitel ändern lassen? ... Ich meine, dann könnte es ja unter Umständen passieren, dass Mann dann irgendwann eine Unterhaltsschuld von 10000 € hätte.
16.2.2014
2122 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fragen zum Unterhalt: B ist selbst noch Student und verfügt über kein Einkommen. ... B stellt stellt sich die Frage, in welcher Höhe Unterhalt zu zahlen wäre und welche Kosten (Verbindlichkeiten, private Krankenkasse) in Abzug gestellt werden können. Im Fall das B keinen oder nur "wenig" Unterhalt zu zahlen hätte, könnte B an einem späteren Zeitpunkt mit Nachzahlungsforderungen rechnen?

| 5.5.2008
3289 Aufrufe
Hallo zusammen, ich habe ein paar Fragen zum Unterhalt. ... Ich bezahle Unterhalt nach DDT unter anrechnung Kindergeld und anteilige Ausbildungsvergütung der Tochter. ... Wie werden meine Fahrtkosten berücksichtigt bei der Unterhaltsberechnung?
16.7.2011
1289 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Für die beiden Kinder aus dieser Beziehung bin ich Unterhaltspflichtig. Da meine neue Partnerin und ich nun ein neues Kind haben stellt sich für mich folgende Frage : Der Unterhalt muss auf alle Kinder gleichberechtigt verteilt werden, muss die Änderung in einem gewissen Zeitraum mit Vorankündigung erfolgen? (Als Beispiel: Die Änderung des Unterhalts muss von mir drei Monate vorher angekündigt werden) Oder kann der Unterhalt zu sofort angepasst werden ?
10.1.2008
4136 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich habe sie darauf hingewiesen, dass meine Bezüge nunmehr deutlich geringer sind, so dass ich bei einer Neuberechnung des Unterhalts auf € 450 gekommen bin. ... Meine Exfrau sei mit der Kürzung des Unterhalts keineswegs einverstanden. Ich hätte keine Berechtigung, eine Kürzung des Unterhalts zu verlangen und könne nicht einseitig meine Verpflichtung reduzieren.
25.6.2007
1445 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich bezahle an meine Ex-Frau nachehelichen Unterhalt in Höhe von monatlich € 600. ... Die folgenden Änderungen seit der Scheidung machen meines Erachtens eine Neuberechnung des nachehelichen Unterhaltes erforderlich: 1. ... In zwei Jahren werden sich ohnehin erneute Änderungen ergeben, weil meine Tochter dann das Abitur macht und möglicherweise ein Studium beginnt und mein Sohn 18 Jahre alt wird.

| 1.4.2012
1608 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
guten tag, meine tochter, 18 jahre alt seit oktober 2011, hat ab august 2011 ein studium begonnen und bezieht einkommen. der einkommenshoehe nach steht ihr kein unterhalt mehr zu. der kindsvater hat von 2005-2007 3 jahre lang kein unterhalt gezahlt. ab 2008 gibt es eine jugendamtsurkunde ueber 325€ monatlich. die stundung des unterhalts bis zur volljaehrigkeit unserer tochter in hoehe von monatlich 325 € fuer die jahre 2005-2007 haben wir in einem kurzen schreiben beide unterzeichnet. auch gegenueber der grossmutter hatte der vater in 2009 noch telefonisch (auf eigene initiative hin) erklaert, dass er den unterhalt dann spaeter nachzahlt, wenn unsere tochter dann schule beendet hat und zb eine ausbildung macht. noch im oktober 2011 hat der vater mir gegenueber telefonisch erklaert er werde bis zum ende des studiums ( dauer 3 jahre) den nachzuzahlenden unterhalt zahlen. aufgrund der volljaehrigkeit nun seit november 2011 direkt auf das konto der tochter. bis februar hat er das auch getan. jetzt fordert sein anwalt seit februar allerdings die rueckgabe der jugendamtsurkunde, da diese nur fuer den unterhalt ab 2008 gueltig sei. zudem behauptet der vater, er hatte nichts von dem studium und einkommen seiner tochter gewusst. laut anwalt meint dieser, wegen des hohen einkommes besteht keine unterhaltspflicht mehr. zu den gestundeten unterhaltszahlungen nimmt er derzeit keine stellung. muessen wir die jugendamtsurkunde tatsaechlich zurueckgeben? koennen wir die gestundeten unterhaltszahlungen geltend machen, wenn ja, dann wie? denn der druck, keinen unterhalt mehr zahlen zu wollen geht nun scheinbar von der neuen ehefrau aus. er spielt da scheibar und leider mit. in 2008 hatten wir nur deshalb den unterhalt gestundet, da ein einklagen sinnlos war auf grund eines arbeitsunfalls vom vater, der in der zeit weniger einkommen hatte. antwort eilt, da herausgabe des unterhaltstitels auf 5.4.12 datiert wurde seitens des anwalts. wir wuerden uns ueber eine schnelle antwort freuen mfg
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45