Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

168 Ergebnisse für „änderung sorgerecht“


| 31.5.2007
Hallo, als alleinerziehende, ledige Mutter eines Dreizehnjährigen habe ich mich für den dreijährigen Auslandsdienst mit Ziel USA beworben.Mit dem Kindesvater lebe ich schon 12 Jahre nicht mehr zusammen, gemeinsames Sorgerecht wurde nicht vereinbart. ... Nun wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass dies nicht so einfach wäre und ich allein schon bei Einreise in die USA zu Urlaubszwecken Probleme bekommen könnte, zumal ich kein Schriftstück oder Urteil vorweisen kann, dass ich das alleinige Sorgerecht habe,wie das bei Geschiedenen der Fall wäre. ... Wo kann ich so ein Dokument über das Sorgerecht bekommen, ohne "schlafende Hunde" beim Vater zu wecken?

| 2.6.2006
Meine Freundin ist bis heute ledig, das Kind hat einen unbekannten Vater, das alleinige Sorgerecht hat meine Freundin. ... Behält die Mutter auf jeden Fall das alleinige Sorgerecht?
19.2.2014
von Rechtsanwältin Judith Hiller
Er hat auch angekündigt, das Sorgerecht könne ich auch haben. ... Was wären hier die Vor- oder Nachteile für mich bezüglich des Sorgerechts und müsste das gerichtlich beantragt werden? ... Muss ich da ne Änderung beantragen und muss mein Mann damit einverstanden sein?

| 26.6.2007
von Rechtsanwältin Sabine Reeder
Ich würde das Haus gern behalten wollen, schon wegen dem Kind, damit die Einschnitte auf die bevorstehenden Änderungen in seinem Leben nicht noch schwerer werden. ... Wer legt das Aufenthaltsbestimmungrecht, Sorgerecht usw. fest - muss das über das Jugendamt?

| 17.5.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Habe ich eine Möglichkeit aufgrund dieser Beeinflussung des Kindes das Sorgerecht, oder zumindest das ABR zu bentragen und es auch zugesprochen bekommen?
2.3.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Wir haben eine 9-jährige Tochter sind nicht verheiratet haben aber 2002 eine gemeinsame Sorgerechtserklärung unterschrieben. ... Die Mutter pocht nun aber auf ihrem 50%igen Sorgerecht weil sie erkannt hat wie sehr die Tochter fehlt und wie wenig lebenswert das Leben geworden ist. ... Die Mutter war bei einem Anwalt, der ihr sagte, das sie ihr 50%iges Sorgerecht einklagen könne.
19.4.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
sehr geehrte damen und herren, mein sohn ist sieben. mit der kindsmutter habe ich von september 1997 bis april 2000 eheähnlich zusammengelebt. unser sohn wurde anfang 1999 geboren. daraus ergibt sich, daß ich mit mutter und kind gemeinsam für ca. 14 monate an einer adresse ohne unterbrechung zusammengelebt habe. ich habe durchgesetzt, daß ich unser kind regelmäßig sehe. ich habe mich, soweit es die mutter nicht verhindert hat, für alle belange meines sohnes eingesetzt, und möchte mich zb. auch jetzt an seiner schule engagieren. ich möchte schon lange - auch gegen den willen der kindsmutter - das gemeinsame sorgerecht für unseren sohn durchsetzen. bestehen präzedenzfälle?
28.3.2008
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Das heist das alles geplant war nur um an das Sorgerecht und den Namen zu kommen. Ist es unter diesen Umständen möglich das alleinige Sorgerecht für die KM zu beantragen und eventuell auch den Namen wieder ändern zu lassen, welche Möglichkeiten würden bestehen?
10.9.2009
Meine Schwägerin hat das alleinige Sorgerecht für ihre 2 Kinder (13 und 15). Sie möchte nun, dass mein Bruder einem gemeinsamen Sorgerecht zustimmt. ... Seinerzeit waren sich beide einig, dass meine Schwägerin das alleinige Sorgerecht bekommt.

| 29.1.2018
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Dennoch sieht die Wohngruppe und auch das Jugendamt keinen Handlungsbedarf, eine Änderung des Therapieansatzes u.o. eine Änderung der Einrichtung anzustreben. ... Da ich nervlich nicht mehr in der Lage bin, das Kind angemessen zu betreuen, kein Hilfe seitens der Wohngruppe/des Jugendamtes erfahre und ich auch keine Verantwortung für das Handeln der betreffenden Stellen übernehmen kann, möchte ich mein Sorgerecht freiwillig abgeben und auf das Jugendamt/einen Vormund übertragen. Die Mutter will das alleinige Sorgerecht nicht tragen.

| 2.4.2011
ICH SUCHE EINEN PROFI UND KEINEN FELD UND WIESEN ANWALT; DAVON HATTE ICH SCHON EINIGE NUR KASSIEREN NICHTS ERREICHEN: FÜR GUTE ARBEIT ZAHLE ICH ÜBERDURCHSCHNITTLICHER HONORAR ich wohnte mit meiner frau und ihrem leiblichen sohn 17 und der leiblichen tochter 15, 10 jahre zusammen. aus der ehe gehen 2 gemeinsame kinder vor, sohn 6 tochter 3. die ehe lief einige zeit schlecht und ich bin einige male fremd gegangen und habe mich in eine andere frau verliebt, dieser frau schrieb ich einen liebesbrief, doch aus der liebe wurde nichts so das ich den brief nicht abschickte sondern in meinem schrank vergass. einige zeit später findet meine frau scheinbar den brief aber sagt mir nichts davon. irgendwann kam der punmkt das die trennung von mir vorgeschlagen wurde. meine frau war sehr sauer aber sie sagte sie macht einen termin bei ihrer freundin, die anwältin ist. ich habe mir nichts dabei gedacht und gin mit ihr zu diesem termin, dort wurde ich von der anwältin so dermaßen zusammengeschissen, von wegen anzeige wegen sexuellem missbrauch an meiner stieftochter und so, erst jetzt verstand ich das meine frau behauptet der brief sei für meine stieftochter und wir hätten ein verhältnis. mir blieb nichteinm,al die zeit mich zu wehren und ich sagte nur ich geh jezt und ich zieh aus, ich hatte panische angst vor solchen anschuldigungen, das kann schon mal den ruin bedeuten. meine stieftochter steht natürlich hinter mir, sie hatte eh kein gutes verhältnis zur mutter. so zog ich dann im juli 2010 aus und wohnte sodann n icht mehr mit meiner frau zusammen. im september wollte ich dann unseren gemeinsamen sohn abholen da< musste ich feststellen das meine frau in einer nacht und nebelaktino unser gemeinsames haus mit den kindern verlassen hat und ins 400 km weit entfernte fulda verzogen ist, niemand wusste was, weder die leiblichen kinder noch die stieftochter die an dem tag von einem onkel aus dem schulunterricht geholt wurde und ohne wissen nach fulda verbracht wurde. wir haben für die beiden kleinen das gemeinsame sorgerecht sie kann doch n icht einfach so verschwinden oder? ich habe am selben tag einen anwalt aufgesucht der dann alles mögliche veranlasst hat, eilverfahren sorgerecht aufenthaltsrecht etc. was bislang dabeiu raus kan ist6 das ich nach 6 monaten 2 mal mit meinen kindern telefonieren konnte einmal 7 minuten und einmal 3 minuten. sie verweigert mir meine kinder mit der begründung das es sich dann nichtz vermeiden lässt das ich meine stieftochter sehen würde und das will meine frau nicht. ihr anwalt der auch ihr cousin ist unterstützt sie dabei. ich habe bislang einen ordner voll schriftverkehr und sonst nichte erreicht ausser einige rechnungen die ich zahlen musste. geld spielt keine rolle ich brauche einen abgewichsten anwalt der sich nicht vor den ander54en in die hose macht, ich wäre bereit im erfolgsfalle wenn es erreicht wird das meine frau in die nähere umgebung zurück kommt eine ghroße noch verhandelbare summe zu zahlen. ich rede da nicht nur von 2000 oder 3000 euro

| 3.5.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit das alleinige Sorgerecht zu bekommen.
2.4.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Beide teilen sich das Sorgerecht.

| 15.2.2007
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Gemeinsames Sorgerecht, lebt bei der Mutter. ... Es besteht keine Kommunikationsbasis trotz gemeinsamen Sorgerechts, Eltern beschimpfen sich in allem wüst.
30.10.2004
Die Mutter hat (weil wir nicht verheiratet waren) das alleinige Sorgerecht und möchte dies auch nicht mit mir teilen.
6.5.2008
: „Hiermit überlasse ich meiner Frau ...... im Falle einer Scheidung das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht für unsere zukünfigen gemeinsamen Kinder – auch für den Fall, dass ein gemeinsames Sorgerecht vorliegt. ... Ebenso stimme ich bereits jetzt zu, falls später unser gemeinsamer Lebensmittelpunkt in Australien liegt, dass meine Frau und Kinder jederzeit auch ohne meine Zustimmung wieder nach Deutschland rückwandern können.“ Kann man eigentlich bereits jetzt einen Verzicht des Partners auf das gemeinsame Sorgerecht vereinbaren und das alleinige Sorgerecht mit Aufenthaltsbestimmungsrecht für die Mutter vereinbaren? Vielleicht hätten Sie ja ggf. noch Änderungen &#x2F;Ergänzungen für meinen Textvorschlag.

| 27.10.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, Wir sind seid 1998 verheiratet und haben einen 7jährigen Sohn. Im Jahr 2002 haben wir ein Einfamilienhaus gebaut. Zurzeit bezahle ich allein einen monatlichen Abtrag von 509 €.

| 16.8.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, seit 2002 lebt mein Sohn (jetzt 9 Jahre)nach der Trennung, mit Scheidung im Jahre 2003 bei gemeinsamem Sorgerecht bei seinem Vater.
123·5·9