Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

221 Ergebnisse für „änderung ex mann kontakt mann“


| 22.2.2009
9904 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Der Grund für die Änderung: Schreibweise des Mädchennamen meiner Frau ist da es ein italienischer Name ist schwierig - bsp.

| 14.12.2018
| 51,00 €
83 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Mutter im Ausland lebt und sich nicht um nmeine Erziehung gekümmert hat, möchte ich den Kontakt nicht ganz verlieren und sie nicht aus der Geburtsurkunde rauslöschen.

| 10.1.2006
6002 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Frage und Ziel: Bitte teilen Sie mir mit, wie wir am preisgünstigsten (unter Berücksichtigung der Notariatskosten, Grunderwerbssteuer, etc.)und mit welchen Möglichkeiten eine Änderung/Korrektur im Grundbuch vornehmen können, so dass sowohl mein Mann als auch ich zu je gleichen Teilen im Grundbuch eingetragen sind.
28.3.2007
4603 Aufrufe
Seit 6 Jahren ist aufgrund der Entfernung und wegen Desinteresses der Kindesmutter der Kontakt bedauerlicherweise, bis auf Geburtstags- und Weihnachtskarten meinerseits, geschrumpft.
25.3.2015
602 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Ich (Jg. 1995) möchte gerne meinen Nachnamen ändern, da ich den Nachnamen meines Vaters "bekommen" habe, ich aber seit mehreren Jahren bewusst keinen Kontakt mehr zu ihm habe. ... Zudem akzeptiert er meine Homosexualität nicht, weshalb sich auch meine gesamte Familie väterlicherseits von mir distanziert hat. 2011/12 habe ich den Kontakt zu ihm bewusst abgebrochen und seitdem nicht auf seine Kontaktversuche reagiert, da ich keinen Kontakt mehr zu ihm haben möchte und mir derzeit auch nicht vorstellen kann, jemals wieder Kontakt zu ihm zu haben.
4.10.2018
| 51,00 €
67 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Die Frau und leider auch die Tochter antworten nicht auf meine Briefe und verweigern auch sonst den Kontakt mit mir sowie jegliche Kooperation.
11.4.2010
1757 Aufrufe
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Rahmendaten: Ich habe ein uneheliches Kind (6 Jahre alt) das seit der Geburt meinen Nachnamen trägt. Kein gemeinsames Sorgerecht. Lebe seit ca. 5 Jahren von Kindsmutter getrennt.
18.2.2018
119 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Bekommt Namen des Vaters mit dem die Mutter verheiratet ist - alle tragen nun den Namen des Mannes (Sammelname) - 2006 Trennung - 2008 Scheidung des Mannes (Alkoholiker) Nach der Scheidung fragte ich die Anwältin wegen einer Änderung unserer Nachnamen. ... Mit dem Ex-Mann besteht seit Jahren kein Kontakt (Gericht hat Umgang abgelehnt, Mutter das alleinige Sorgerecht, Bewährungsstrafe wegen nicht zahlen des Untershaltes - ist alles noch am Laufen) Gibt es eine Möglichkeit, dass wir alle meinen Geburtsnamen erhalten können?
5.12.2016
181 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jannis Geike
Guten Tag, meine Frage ist eine Nachfolgefrage auf diese Frage: http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_topic.asp?topic_id=293116&rechtcheck=2 Ich habe im Personenstandregister nachgefragt und mein Nachname wird tatsächlich ohne Strich geführt. Daraus schließe ich dass ich nun noch höhere Chancen auf eine Anerkennung meiner Namensänderung habe.

| 26.6.2015
1074 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nur wollte ich die Änderung des Geburtsnamen nicht,die daraus resultiert. ... Jetzt habe ich im Jahr 2015/April (bin fast 40Jahre)nochmals eine Anfrage gestartet beim Standesamt, um endlich mal Gewissheit zu haben, und siehe da, das Arbeitsgericht hat den Beschluss noch nachträglich zum Standesamt übersandt und somit erfolgte erst jetzt nach ca. 11Jahren die Namens-Änderung in der Geburtsurkunde. ... Mit dem Namen meiner Mutter habe ich mich identifziert soweit und fühle mich damit wohl.Eine Änderung ist für mich ein Riesenproblem das mich sehr stark belastet.
1.11.2012
726 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Darf meine Ex einfach eine Änderung des Titels verlangen oder muß sie eine Änderungsklage einreichen?
14.6.2011
1127 Aufrufe
- Muss ich die Änderung auch gerichtlich durchsetzen oder reicht es wenn ich die Ehefrau darüber in Kenntnis setze?
17.6.2014
1558 Aufrufe
Die beiden älteren wollen auch keinen Kontakt zu Ihrem Vater.
26.1.2011
2241 Aufrufe
Begehren volljährige Familienangehörige aus schutzwürdigen Gründen eine Änderung des Familiennamens, so werden diese Gründe den Gesichtspunkt der einheitlichen Namensführung in der Familie im allgemeinen überwiegen [...] ... Eine Adoption würde ich nicht vornehmen,da ich eig guten Kontakt zu meinem leiblichen Vater habe und es auch für unfair erachte,da er immer (und auch jetzt noch) Unterhalt zahlte.
17.5.2012
1664 Aufrufe
Ich habe letzte Woche geheiratet und den Namen meines Mannes angenommen.Mein Sohn (2 Jahre) hat den Namen seines leiblichen Vaters (nicht verheiratet,Namenserteilung vor der Geburt).wir wollen das auch er unseren Familiennamen bekommt,leider stellt sich der leibliche Vater quer.Sohn und Vater haben seit ca.einem Jahr keinen Kontakt mehr miteinander.Wie muss ich jetzt weiter Vorgehen und wie stehen unsere Chanchen das mein Sohn den Familennamen bekommt ohne Adoption?
25.2.2007
4672 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der Kontakt zur Mutter besteht seit Nov.2005 nicht mehr, die Mutter zeigt kein Interesse, festgelegte Umgangsregelungen werden von ihr gefordert, dann aber nicht eingehalten. ... Wenn sie nicht zustimmt, reicht als Grund für eine Änderung, dass momentan und anzunehmen auch zukünftlich wenig bis gar kein Kontakt zwischen Kind und Mutter stattfindet/bzw. was wird als notwendig und unabdingbar für das Wohl des Kindes zwingend für eine Änderung angesehen?
31.5.2014
652 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Wie mir vom JA mitgeteilt wurde, ergab die Prüfung keine Änderung meines einst berechneten zu zahlenden Unterhaltes. ... Der Kontakt zu meinen Kindern würde sich entsprechend verändern, das möchte ich natürlich nicht. ... Nach meiner Auffassung steht und fällt das Kindeswohl nicht ausschließlich mit der finanziellen Versorgung, sondern ist auch an den regelmäßigen Kontakt beider Elternteile geknüpft.

| 22.7.2015
623 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Dies hat nunmehr dazu geführt das mein ältester Sohn seit 1,5 Jahren keinen Kontakt mehr mit mir wünscht und nun sogar meinen Namen ablegen will.
123·5·10·12