Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

45 Ergebnisse für „unfall parken schuld“

16.6.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Hallo, hatte eben einen kleinen Unfall und wollte mal Fragen wie die Sachlage ist. ... Jetzt ist natürlich die Frage wer hat Schuld. Sie ist der Meinung das ich die alleinige Schuld trage ich hätte ja darauf achten müssen das sie nochmal rückwärts fährt um ihre Park position zu korrigieren.

| 8.2.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Ich hatte am 05.02.2009 mit meinem Auto einen Unfall. ... Da sich aus beiden Richtungen kein Radfahrer näherte, fuhr ich weiter über den Radweg auf den Fußweg, um dort zu parken. ... Meine Frage: Bin ich an dem Unfall alleine Schuld?
2.12.2010
Folgender Unfall ist mir passiert: Ich befuhr eine schmale Seitenstraße (nicht geräumt)mit max 15-20km/h,links und rechts parken PKW,links kam eine Ausfahrt von einem Grundstück wo ebenfalls ein Reihe parkender PKW stand als ich kurz vor der Ausfahrt war sah ich einen PKW der aus der Ausfahrt fahren wollte,er rollte.Er stand ca. mit der Motorhaube auf der Seitenstraße,hätte ich gebremst wäre ich ihm in sein Auto gerutscht um einen Unfall zu verhindern wich ich ihm aus da rechts kein Auto parkte,dabei kam ich ins rutschen und fuhr mit dem rechten Rad über die Bordsteinkante und rutschte leider auf ein parkendes Auto,welches sich ca.2-3 Parklücken entfernt von der Einfahrt befand.Ich rutschte diesem Pkw auf die hintere Stoßstange.Die Halter des Fahrzeuges befanden sich beim Unfall an ihrem Fahrzeug.Der Fahrer des Pkw der aus der Ausfahrt kam gestand seine Schuld und wollte keine Polizei rufen,wir taten es dennoch,die Beamten sagten gleich das er(der Fahrer an der Ausfahrt)schuld sei,da er seine erhöhte Sorgfaltspflicht nicht wahrgenommen hat(er hatte seine Freundin mit im Auto,diese hätte ihn einweisen müssen/können)Der Fahrer entschuldigte sich auch bei mir ,er hätte mich nicht gesehen. ... Kann es passieren das ich eine Teilschuld bekomme obwohl ich ja nur einen Unfall vermeiden wollte und dennoch ein Fahrzeug beschädigt habe weil ich ausgewichen bin?Meine Versicherung ist auch det Meinung er ist Schuld und nicht ich.

| 21.11.2017
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Auf einem Discounterparkplatz parken Autos rechts und links quer zur Fahrbahn. ... Wer hat hier Schuld?

| 3.3.2019
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
In meinem Wohnort ist auf der Hauptstraße das einseitige Parken erlaubt. ... Die gegnerische Versicherung plädiert nun auf eine Kostenaufteilung von 50/50 mit der Begründung, dass der Unfall für mich nicht unabdingbar gewesen wäre. ... Trifft mich eine Teilschuld, obwohl ich aus meiner Sicht alle möglichen Maßnahmen getroffen habe um einen Unfall zu vermeiden?
28.4.2005
Kann dem Fahrer eine Teilschuld oder sogar die Schuld zugesprochen werden, weil er die Einfahrt blockiert hat bzw. einfach gefahren ist??
9.5.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich bin zu einem Baumarkt gefahren und habe dort auf einer markierten Parkplatzfläche gehalten um zu Parken. ... Wer hat nun schuld
14.5.2020
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Hallo, ich habe gestern mit einem car2go, einen Unfall gebaut. ... Ich habe in der Kurve, der nassen Straße die Kontrolle verloren und bin auf einen parkenden Mercedes gestoßen. ... Bisher habe ich mir weder Anzeigen noch polizeiliche Auffälligkeiten, zu Schulden kommen lassen.
12.5.2011
Ich wusste das ich dort nicht parken durfte, da sowieso ein Schild angebracht war (wer wiederrechtlich dort parkt wird abgeschleppt)! ... Ihr Ehemann kam wütend auf mich zu und meinte:"nur weil sie dort so geparkt haben, ist der Schaden endstanden" Will mir jetzt eine Teilschuld oder sogar die volle Schuld anrechnen!
14.7.2009
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Ich rief die Polizei an und wurde angewiesen, mit dem Kontrahenten die nächste Ausfahrt zu nehmen , zu parken und den Standort dann durchzugeben, was ich tat. ... Heute bekomme ich von seiner Versicherung die Nachricht, dass sie, weil es keine Zeugen gäbe, und die Kontrahenten einander gegenseitig die Schuld zuweisen würden,die Kosten aufteilen würden, die an den Fahrzeugen entstanden sind.
25.2.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich beugte mich auf dem geoeffneten Fenster der Fahrerseite und sah, dass mein Reifen den nach rechts "herausstehenden" Reifen des links von mir parkenden Fahrzeugs berührte. ... Man sagte mir, dass ich wegen Fahrerflucht angezeigt worden waere und einen Unfall verursacht hätte. ... Ich war mir hier wirklich keinerlei Schuld bewusst, ich habe keinen Schaden an dem anderen Auto gesehen oder bemerkt, sonst hätte ich doch sofort die Polizei ueber den Schaden informiert.
24.11.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Ein BMW-Fahrer hat Anzeige erstattet, ich hätte seinen Wagen mit der Anhängerkupplung meines VW-Busses beim Parken beschädigt. ... Der Beamte meinte, dass die Frage der Unfallflucht höchstwahrscheinlich nicht weiter verfolgt werden würde. ... Gilt der Nachweis meiner Schuld durch die Lokalität, die passende Höhe und die Fotos bereits als erbracht?
16.10.2007
von Rechtsanwalt Kai-Uwe Dannheisser
Hallo, Meine Frau hatte kurz vor Ablauf der Probezeit einen Unfall. ... (Was wir dann später nicht taten, da sie sich von selbst beruhigte) Als die Polizei den Unfall aufnahm konnten sie nicht mehr die Fahrzeuglage begutachten, da die Fahrzeuge bereits die Unfallstelle geräumt hatten. ... Nun der eigentliche Punkt: Jetzt kam von der Polizei ein Verwarnungsgeld von 35€ mit der Behauptung: Sie wechselten den Fahrstreifen und verursachten dabei einen Unfall §7 Abs. 5, §1 Abs. 2, §49 StVO; §24StVG; 31.1 BKat; §19 OWiG Ich kann mir nur vorstellen das die aufnehmenden Polizisten die zusammengestammelten Aussagen meiner Frau so gedeutet haben das sie den Fahrstreifen gewechselt hat.

| 16.12.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Höhe zahlen und ist sie nicht selber Schuld an dem Unfall, weil falsch parkend?
12.8.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich und der andere sind jeweils an parkenden Autos vorbei und haben uns dann berührt. ... Er behauptet, durch meine Unaufmerksamkeit sei es zu dem Unfall gekommen und der Schaden sei doch größer.
30.12.2008
Hintergrund ist ein Verkehrsunfall in der Form, dass auf einem Parkstreifen der vor mir parkende Rückwärts auf mich drauf gefahren ist. ... Diese behauptet nach Einsicht in die Polizeiakten, dass sie nur 50% anerkenne, da beide Unfallbeteiligte angegeben hätten, sich verkehrsgerecht verhalten zu haben.

| 22.8.2012
Sehr geehrte Damen und Herrn, ich erlitt am 08.06.2012 eine Unfall (mein parkendes Fahrzeug wurde von einem LKW gerammt). Die Polizei klärte eindeutig die Schuldfrage und riet mir, mein Fahrzeug sofort in eine Werkstatt schleppen zu lassen.
18.3.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Das Problem ist, daß ich mir nicht bewußt bin, einen Unfall verursacht zu haben. ... Es gab nichts, das mich an einen Unfall erinnert hätte. ... Auf der Polizei werde ich natürlich aussagen, daß ich mir keiner Schuld bewußt bin und auch keinen Unfall verursacht habe.
123