Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

10 Ergebnisse für „unfall auto parkplatz stvo“

11.8.2010
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
ich habe vor geraumer zeit nen unfallaufn parkplatz gehabt.....beim einparken,als ich zur hälfe schon in der parklücke drin war machte neben an eine frau ihre autotür auf und somit schaden an meinem auto...habe es sofort der veicherung gemeldet.. heut auf einmal hieß es ich trag 50% teilschuld!
5.3.2013
Hallo, meine Freundin hatte letzten Freitag einen Unfall auf dem Firmenparkplatz, der sich so abgespielt hat: Meine Freundin ist gegen 12Uhr auf den Parkplatz gefahren und wollte links in eine Parklücke fahren. ... Wir würden jetzt halt gerne wissen, wie die Aufteilung der Schuld an dem Unfall aussieht. Muss meine Freundin für beide Schäden aufkommen, weil sie rückwärts gefahren ist, oder ist die Kollegin auch zu z.B. 30-50% Schuld an dem Unfall, weil Sie ja hätte sehen müssen dass das Auto noch nicht komplett in der Parklücke stand und somit bremsbereit sein müssen.

| 21.11.2017
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Auf einem Discounterparkplatz parken Autos rechts und links quer zur Fahrbahn. Das Auto A fährt rückwärts aus der Parklücke und es kommt zu einem Blechunfall mit dem Auto B, welches hinter dem Auto A parallel zu der Fahrbahn steht und ein Passagier einsteigen lässt.
16.6.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Hallo, hatte eben einen kleinen Unfall und wollte mal Fragen wie die Sachlage ist. Also der Unfall war wie folgt Ich bin hinter einen Auto auf einen Parkplatz gefahren, und das Auto vor mir ist in eine Parklücke reingefahren. Als das Auto in der Parklücke war (sie hatte komplette Sicht freiheit da neben ihr die ganzen Parkplätze leer wahren min 4-5 Stück) bin ich langsam weiter gefahren und hinter ihr fast zu stehen gekommen da ich auf der schräg gegenüber liegenden Seite einparken wollte, in diesem Moment fährt sie rückwärts und das nicht gerade langsam.
21.4.2012
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Unsere Parkplätze liegen quer zur Straße, sodass rückwärts fahrend ausgeparkt wird. ... Es ist im Verlaufe dieser Zeit auch schon zu mehrere Unfälle gekommen. 1. Dieser Parkplatz ist noch nie als Parkplatz gekennzeichnet worden oder durch Markierungen von der Straße abgetrennt worden, ist aber schon immer als solche benutzt worden 2.
12.3.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Nach ca. 20 m wohnt zur rechten ein Nachbar, der rechtwinklig zur Auffahrt seinen Parkplatz hat. Dieser ist mit Schwung rückwärts in die Auffahrt hinein gefahren um seinen Wagen nicht auszuparken, sondern hat ausgeholt um seinen Wagen in seinen Parkplatz gerade einzustellen und hat dabei den herunterfahrenden Wagen meiner Frau an der linken Seite am Heck gerammt. ... Ist das richtig, dass er den Unfall verursacht und wir auf dem deutlich größeren Teil sitzen bleiben?
14.2.2009
Auf dem Bürgersteig darf man mit zwei Rädern parken, die Parkplätze dort sind vorgezeichnet, wenn man die Fahrertür aufmacht kommt man aber mit der Tür in den Verkehr rein, mindesten voll in den Radweg. ... Die Polizei vor Ort gab meinem Unfallgegner die Hauptschuld, weil er nicht auf den Nachfolgenden Verkehr geachtet habe, der Abstand würde in dem Moment nicht ins Gewicht fallen bzw, es auch ein Radfahrer hätte treffen können, mein Gegner behauptet nähmlich ich sei über den Radweg gefahren bzw.ich sei zu schnell gewesen.
6.12.2009
Auf dem dortigen Parkplatz fuhr ich vorwärts in eine Parklücke hinein und stieß zurück um zu korrigieren. Dabei rollte ich gegen ein anderes parkendes Auto, welches auf der gegenüberliegenden Seite des Fahrstreifens ebenfalls vorwärts eingeparkt war. ... Ich konnte Fahrzeugtyp und Modell beschreiben allerdings hatte ich mir das Kennzeichen nicht gemerkt/ aufgeschrieben auch habe ich keinen Zettel an seinem Auto hinterlassen.

| 23.10.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Der andere Fahrer ist ein junger Mann, der in einer Autowerkstatt beschäftigt ist.
1