Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

91 Ergebnisse für „unfall auffahrunfall“

29.12.2004
Hallo, ich hatte Heute einen kleinen Auffahrunfall an einer Ampel verursacht. ... Später habe ich vom Unfallgegner (Adresse wurde ihm übergeben) auf meinem Anrufbeantworter eine Nachricht gefunden, das er bei der Polizei den Unfall hat aufnehmen lassen und ein guter Bekannter von Ihm den Schaden auf 100,- Euro schätzt.
18.7.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Beide Fahrzeugen kommen nicht am Unfallort zum stehen sondern rollen weiter, fahren rechts ran wegen der Verkehrssituation. ... Zuhause gekommen ist was zur Unfalluhrzeit (7:30 Uhr) wahrscheinlich ist.

| 1.9.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Auch 3 Wochen nach dem Unfall macht der ältere Mann einen komplett verwirrten Eindruck. ... Hier die Urteile zur Info: - Wenn der Vorausfahrende plötzlich und unerlaubt abbremst, so hat er eine Vollschuld an dem Auffahrunfall und muss somit den Schaden selbst tragen (so das Oberlandesgericht Frankfurt am Main mit Urteil vom 02.03.2006, Az.:
13.9.2004
Hallo, ich wurde in einen Auffahrunfall verwickelt bei dem ich auf einen PKW aufgefahren bin. Allerdings hege ich den Verdacht, dass der Unfall von dem Vorausfahrenden provoziert wurde. ... Und in keiner Weise durch den Unfall verunsichert wirkten.
10.7.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Letzte Woche erhielt meine Firma eine Aufforderung durch die Versicherung zu dem Unfall Stellung zu nehmen. Mir ist aber keinerlei "Auffahrunfall" und oder Beschädigung an meinem oder einem anderen Fahrzeug bekannt.
3.11.2011
Hallo, Unfallhergang: Vorgestern hatte ich einen Auffahrunfall mit dem Wagen (Audi A3) eines Freundes, welcher Beifahrer war. ... Die Anhängerkupplung des Unfallgegners stieß ein Loch in die rechte Seite unserer Stoßstange. ... Ist es, da es hier nicht mehr um die Schuldfrage des Unfalls geht, möglich, den Fall über meine Privatrechtschutz zu verbuchen?

| 31.3.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
(verkratzt, kleiner Riss) Die Unfallverursacherin hat alles gleich der Versicherung gemeldet, die mir heute einen Gutachter geschickt hat. Leider hatte ich mit der selben Versicherung vor zwei Jahren schon einmal eine Schadensabwicklung (auch ein Auffahrunfall) Dabei wurde mir auch die hintere Stoßstange beschädigt.
22.9.2014
Die herbeigerufene Polizei war sofort voreingenommen und stellte sich OHNE weitere Nachfrage nach kurzer Schilderung des Vorfalls auf Seiten des vorausfahrenden PKWs und teilte mit, dass wir/ der Fahrer unseres Fahrzeuges, alleinige Schuld an dem Auffahrunfall hätten, da der nötige Sicherheitsabstand nicht eingehalten worden war. ... Daher meine Fragen: - Lohnt es sich, hier auf eine Mitschuld des Unfallbeteiligten zu pochen und dies ggf. gerichtlich durchzusetzen? Von der Versicherung haben wir noch gar nichts gehört. - Was passiert, wenn man die Unfallschilderung als Einspruch gegen den Anhörungsbogen angibt und sich weigert zu bezahlen?

| 13.10.2005
Anfang November letzten Jahres hatte ich mit dem Fahrzeug meiner damaligen Lebenspartnerin einen leichten Auffahrunfall. Das Auto wurde ständig von uns beiden genutzt, sie saß auch während dem von mir verursachten Unfall neben mir.

| 31.7.2018
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Wenn ich meine Schuld einräume bzw. es richterlich festgestellt wird, dass mich eine Mitschuld/Schuld trifft, bzw. den Auffahrunfall mit verschuldet habe, muss ich dann persönlich für alle Schäden und Anwaltskosten der Gegenpartei aufkommen, und den Schaden an meinem Dienstfahrzeug selber tragen oder kommt die Versicherung meiner Exfirma dafür auf?
7.5.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Heute hatte ich einen Auffahrunfall an einer Ampelkreuzung, wobei ich der Geschädigte bin. ... Die Polizei wurde zur Unfallaufnahme gebeten und tat dies auch. Der Auffahrende sollte nach Feststellung der Polizei mit einem Ordnungsgeld verwarnt werden, welches er ablehnte, mit der Begründung, ich hätte eine Vollbremsung gemacht und er hätte das Auffahren so nicht mehr verhindern können, Zeugen dafür waren bei der Unfallaufnahme durch die Polizei aber nicht da.

| 14.11.2006
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Nun bin ich letzte Woche erneut gefahren mit dem Auto der Eltern meiner Freundin und habe einen Unfall mit Totalschaden gehabt, bei dem ich jedoch keine Schuld hatte.

| 22.7.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Hätte der Unfallgegner den Sicherheitsabstand eingehalten und eine angemessene Geschwindigkeit, wäre es zu keiner Kollision gekommen, meiner Ansicht nach.

| 5.2.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Zeugenlage: 2 Leute im Unfall-PKW, 2 Leute im PKW von rechts, die meine Aussage stützen.
11.7.2005
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befuhr mit meinem Auto eine gerade Straße innerhalb einer geschlossenen Ortschaft. Es war morgens gegen 7.20 Uhr bei leichtem Regen. Ich achtete auf die vielen Schulkinder auf den Fahrradwegen links und rechts neben der Straße und auf die Einmündung einer Seitenstraße.
6.5.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Nun behauptet sie, die Unfallverursacherin wäre ich, da ich unmotoviert bremste. ... Wer hat bei einem Auffahrunfall (Fahrrad) wirklich die Schuld.
19.3.2017
Hallo, Hatte diese Woche dienstag ein autounfall bzw.ich war net schuld es idt mir jemand rein gefahren hinten und bin dann weiter gefahren zur arbeit war kurz bevor ich bei der arbeit war Hatte schon mal ein unfall gehabt und da war ich schuld und da hatte da schon 7monate fahrverbot bekommen War so geschockt und bin deswegen einfach weiter gefahren ich weiß es war net richtig Mit was für strafe kann ich rechnen?
26.10.2011
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Der Unfall wurde durch die Hamburger Polizei aufgenommen. ... Das Wohlbefinden der am Unfall Beteiligten erschien eher nebensächlich. ... Es kam zum oben beschriebenen Auffahrunfall.
123·5