Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

108 Ergebnisse für „schaden unfallflucht“


| 6.2.2008
von Rechtsanwalt Björn Cziersky-Reis
Hätte ich das melden müssen und habe ich somit Unfallflucht begangen?
15.6.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
ich habe eine probefahrt mit einem autohaus vereinbart. während der probefahrt ging der motor aus und somit war die servolenkung weg und der wagenn ließ sich nicht mehr lenken. ich bin gegen ein bordstein geknallt, bevor ich den motor wieder anmachen konnte. nachdem der motor wieder anging, war die servolenkung weg. der wagen ließ sich fast nicht mehr lenken. es ist kein unfall mit einem anderen verkehrsteilnehmer zustande gekommen. daraufhin habe ich den wagen am nächstmöglichen stelle abgestellt und bin zum autohaus gelaufen und habe den sachverhalt geschildert. 2 mechaniker sind mit mir zum auto gefolgt. auch ihnen habe ich denen den gleichen sachverhalt geschildert. sie haben den wagen zur werkstatt abgeholt und nichts dokumentiert. sie haben auch nicht überprüft, ob die felgen defekt sind. sie sind davon ausgegangen, dass die servopumpe defekt sind, und ich würde nichts bezahlen. nun wurde ich von der polizei zur anhörung eingeladen. daraufhin habe das autohaus gefragt, was da los ist. sie haben gemeint, ich hätte nicht erwähnt, dass ich über den boardstein gefahren bin, denn es ist ein großer schaden dadurch entstanden. sie haben es abgestritten, dass ich das nicht erwähnt habe. ich habe es erwähnt, möglicherweise wurde dies nicht ignoriert oder sonst was. laut autohaus haben sie einen rechtsanwalt eingeschaltet. ... das autohaus hat geagt, dass ich denen das nicht erzählt habe, dass ich gegen den bordstein gefahreb bin, wäre es kein vollkaskoschaden mehr. ich müsste den schaden aus meinen eigenen tasche zahlen. ich hätte am "unfallort" bleiben müssen, und die direkt die polizei und das autohaus verständigen müssen. muss ich den schaden überhaupt zahlen? wäre der motor nicht ausgegangen, würde es nicht zu einem schaden kommen. muss ich das beweisen können?
2.9.2011
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Unfallflucht? ... Schaden ist der Leasing Gesellschaft innerhalb 48 Stunden mitzuteilen. Eventuell entstehende Kosten, die durch schuldhaft nicht oder verzögert erfolgte Meldung des Schadens entstehen, trägt der Dienstleistungsberechtigte (Person A).
24.3.2011
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Der Polizist nannte mich einen "harmlosen Fall" und glaubte mir auch nach Sichtung des Schadens, dass man das nicht unbedingt hören muss. Ich habe mich bei der Unfallgeschädigten sofort entschuldigt und versprochen den Schaden zu begleichen. ... (4) Welche Schadenshöhe legt der Rechtsanwalt bei der Überlegung das Verfahren einzustellen zugrunde?

| 25.2.2014
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Wir wurde zu einem auf mich angemeldeten Auto eine Unfallflucht angezeigt. ... Die Polizei möchte nun wissen, wo das Auto steht, um einen möglichen Schaden zu begutachten.
8.5.2006
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Nachdem sie sich ihr Auto danach angesehen hatte und keinen sichtbaren Schaden entdeckt hatte, meinte sie zu mir "Glück gehabt" und winkte mich raus, indem sie etwa meinte " Jetzt fahren sie aber zu", was ich dann auch tat. ... Sie war auch sehr freundlich, versicherte mir, dass sie mein Verhalten nicht als Unfallflucht auslegen würde - meinte, sie würde im Laufe der Woche in die Werkstatt fahren, um nachzufragen, ob man denn wegen der Beule tätig werden solle oder nicht.... Na ja, meine Frage ist primär nicht der Schaden am Auto, den ich selbstverständlich bezahlen werde, sondern der Verdacht der Unfallflucht, inwieweit ist er gerechtfertigt (ich habe der Frau am Unfallort meine Personalien nicht gegeben, da ich nach ihren Worten "Glück gehabt" nicht annahm, es sei ein Schaden entstanden), sie fragte mich auch nicht danach, ich fuhr erst los, als sie mich durchwinkte,... - im Falle, dass Unfallflucht zutrifft, mit welcher Strafe hätte ich zu rechnen (Führerschein seit 17 Jahren, bisher kein Vorkommnis).... ?
5.4.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Nun habe ich nach 4 Tagen mitbekommen das die Polizei an meinem Auto etwas kontrolliert hat , nach meinem Fragen was Sie da machen , antworten Sie mir das bei mir wegen Unfallflucht ermittelt wird. ... Ist es denn Unfallflucht wenn man von diesem Unfall nichts mitbekommt? Es kann ja auch kein Großer schaden gewesen sein sonst wäre ja bei mir auch etwas großes passiert.
1.4.2011
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Der Polizist nannte mich einen "harmlosen Fall" und glaubte mir auch nach Sichtung des Schadens, dass man das nicht unbedingt hören muss. Ich habe mich bei der Unfallgeschädigten sofort entschuldigt und versprochen den Schaden zu begleichen. In den Akten der Polizei steht eine Schadenshöhe von 30 Euro - meine Unfallgegnerin hat aber jetzt einen Schaden von 380 Euro festgestellt.
12.2.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Habe aber mit dem Finger an dem anderen Fahrzeug geprüft ob ein Schaden entstanden ist. Im Nachgang denke ich, dass eventuell ein kleiner Schaden entstanden sein könnte, maximal 1 Quadratmillimeter. ... Was muss ich dringend beachten, falls tatsächlich ein Schaden entstanden ist?
10.3.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Dieser verübte Unfallflucht. ... Von meinem Arbeitgeber wurde mir eröffnet dass der Wagen nur Teilkasko versichert ist und die Versicherung den Schaden nicht begleichen möchte. ... Nun möchte ich gerne wissen wer den Schaden übernehmen muss?

| 26.9.2013
Am nächsten Morgen nahm ich sofort Kontakt mit dem Katasteramt auf um den Eigentümer des Zaunes selbst ausfindig zu machen und den Schaden zu beheben. ... Ab diesem Punkt habe ich die Aussage verweigert, da ich meinen Co-Trainer nicht der Unfallflucht bezichtigen möchte. ... Meine Fragen sind nun: Kann mein Co-Trainer überhaupt für die Unfallflucht belangt werden, obwohl er zum Zeitpunkt des Unfalls nicht mal in der Nähe war?
19.7.2012
Die Polizei sagte mir es handelt sich dabei um eine Unfallflucht.
4.5.2014
Allerdings erhielt ich bereits einen Anruf meiner Versicherung, dass der Schaden gemeldet sei. ... Eine Unfallflucht macht da ja logisch eher wenig Sinn.

| 14.12.2009
Person A fährt morgens auf einer engen Fahrbahn zur Stadt A, Person B fähr in entgegengesetzer Richtung zur Stadt B, ist wohl etwas von Person C genervt der vor ihm fährt und schert ein bisschen nach links aus. person A fährt akkurat auf der Rechten Spur. Da person B ausgeschärt hat treffen sich die beiden Spiegel und hauen sich gegenseitig ab und gegen die Scheibe. Person A wartet auf Person B in Stadt A.
23.11.2004
Sehr geehrte Damen und Herren, folgendes zum Vorwurf der Unfallflucht: Um 9:10 habe ich in der ...str. in .. ... Ich schätze den Schaden im Falle einer fachgerechten Lackierung bei 200-300,-EUR, beim Austausch der Stoßstange etwa 700,-EUR.

| 9.2.2015
von Rechtsanwalt Mathias Grasel
Schaden 1500,69 also 0.70€ über die Grenze.
13.6.2015
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Sie kann an ihrem Fahrzeug keinen Schaden feststellen und will keine Anzeige erstatten.
4.9.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Es entstand rund 10000 Euro Schaden. ... Unfallflucht und alle Zeugenaussagen bestreiten bzw. bezweifeln. ... Frage: Welche Option macht Sinn bei der oben dagestellten Situation, bei der alle Fakten für eine Unfallflucht vorhanden sind, jedoch A keinerlei Schaden direkt verursacht hat.
123·5·6