Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

58 Ergebnisse für „schaden fahrzeughalter“


| 14.12.2009
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Bitte um Information zu folgendem Sachverhalt: Welche Haftung trifft einen deutschen Fahrzeughalter wenn er das Fahzeug an einen österreichischen Staatsbürger verleiht.
12.10.2017
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Der Geschädigte verständigte Sofort die Polizei, welche mit mir telefonisch Kontakt gesucht hat und mir den Schaden mitgeteilt hat. ... Am Leihwagen ist kein Schaden entstanden. ... Nach einem Treffen zwischen mir und dem Geschädigten, in dem ich deutlich gemacht habe, dass es nicht mein Auto ist und er sich mit dem Fahrzeughalter verständigen muss.

| 12.8.2006
Mein Bekannter wurde aufmerksam und meinte,wenn dieser Schaden durch mein KFZ entstanden sei, dann müsse er das gemacht haben, weil er hinten gesessen hätte; allerdings glaube er das nicht, wolle aber, um weiter Diskussionen zu beenden und wegen der Geringfügigkeit des Kratzers den Schaden übernehmen. ... Heute meldete sich die Polizei aus dem Urlaubsort bei mir und teilte mir mit, dass mir wegen Fahrerflucht in der oben beschriebenen Sache eine Anzeige drohe, wenn ich meiner Versicherung den Schaden nicht zur Regulierung melden würde. ... Würde der Schaden reguliert, würde die Sache von der Polizei nicht weiter verfolgt.
19.6.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Eine Vertragswerkstatt des Fahrzeugherstellers ist der Auffassung, dass eine Smart Repair des Armaturenbretts immer irgendwie zu sehen ist und keine Beseitigung des wirklichen Schadens darstellt. ... Der Fahrzeughalter würde –unter Umständen- mit Kratzern und Macken auf Kunststoffteilen leben können und per Gutachten abrechnen wollen-jedoch nur unter Berücksichtigung bei der Gutachtenhöhe von Teileersatz und nicht der wesentlich billigeren Smart Repairs. Welche Möglichkeiten hat der geschädigte Fahrzeughalter (Gegengutachten, Rechtsanwalt etc.) bzw. müssen Smart Repairs bei Teilkaskoschäden mit Abrechnung auf Gutachtenbasis akzeptiert werden?
3.11.2011
Am Gegnerfahrzeug war an diesem Abend kein Schaden zu erkennen (2 Kratzer am Ersatzradkasten). ... Demnach dachte ich den Schaden selbst zu tragen, da dieser sicher nicht so hoch werde. ... Sind wir in JEDEM Fall dazu verpflichtet den Schaden bei der Versicherung zu melden, auch wenn ich den Schaden selbst tragen möchte?

| 11.11.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hierin werde ich als Fahrzeughalter aufgefordert innerhalb einer Woche bekannt zu geben wer mit meinem Fahrzeug gefahren ist. ... Ein Unfall oder Schaden entstand dabei nicht Der Geländewagen fuhr nach dem Bremsen auch sofort wieder an und konnte die Fahrt vor meiner Frau auf der linken Spur fortsetzen. ... 3.)Da ich als Fahrzeughalter nur eine Zeugenanhörung erhalten habe, gehe ich davon aus dass der Anzeigensteller bei der Polizei geschildert hat dass eine Frau gefahren ist.

| 14.12.2009
Person A fährt morgens auf einer engen Fahrbahn zur Stadt A, Person B fähr in entgegengesetzer Richtung zur Stadt B, ist wohl etwas von Person C genervt der vor ihm fährt und schert ein bisschen nach links aus. person A fährt akkurat auf der Rechten Spur. Da person B ausgeschärt hat treffen sich die beiden Spiegel und hauen sich gegenseitig ab und gegen die Scheibe. Person A wartet auf Person B in Stadt A.

| 30.6.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Frage: Habe ich den Schadensersatzanspruch gegen den Unfallverursacher oder den direkten Schädiger ? ... Diesen habe ich den Schaden gemeldet (ohne Antwort aus Polen - seit einem Monat offen - wussten diese die Frage 1 auch nicht zu beantworten.). ... Schadensersatz auf Gutachtenbasis ?

| 3.12.2015
Bei uns wird Bewohnerparken eingeführt. Da wir drei Fahrzeuge haben, aber nur zwei Erwachsene Fahrer sind, möchten wir für eins der Fahrzeug unseren Sohn als Halter eintragen lassen. Jeder Halter hat bei uns Anrecht auf einen Bewohnerparkausweis, so dass das Problem dadurch gelöst wäre.
18.7.2004
,den ich als Fahrzeughalter bezahlt habe. Nun hat mich meine versicherung von derzeit SF 19 auf SF 9 hochgestuft, obwohl der Schaden von mir voll bezahlt ist.

| 20.10.2017
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Person C war innerhalb von 2 Minuten da da sie gleich vor dem Unfall Ort wohnt, als Person C kam, kam auch einige Minuten später die Polizei, die Polizei nahm alles schriftlich auf und Person D und ich haben per Handy Fotos von dem Unfall gemacht und von dem Schaden. der Polizist gab mir eine Abmahnung in Höhe von 20 € die ich an dem selben Tag noch per Überweisung beglichen habe nun da Person C mit Person B befreundet war versicherte Person C , dass sie den Unfall sofort ihre Versicherung mitteilen wird und dass Person B und ich persona A uns darum nicht kümmern brauchen und wir ihr vertrauen könnten Person B erkundigte sich öfters über den Stand der Versicherung Person C versicherte ihr das alles in Ordnung wäre und dass sie sich keine Sorgen machen bräuchte da ich person A seit dem 2. ... Ich schickte ich trotzdem Person C eine Kopie von meinem Führerschein. ungefähr eine Woche später, behauptete Person C das die Versicherung es doch verrechnet hätte und ihr den Restbetrag ausgezahlt hätten, nachdem wurde uns wieder von Person C nichts mitgeteilt bis zum Zeitpunkt als ich Person A den Brief vom Gericht am 12.10.2017 bekommen hatte mit einer Rechnung von 6000 € Schadensersatz und eine Anzeige von der Versicherung des Unfallopfers Person D , nun hat Person B , person C angerufen und gefragt ob sie diesen Schaden bei ihrer Versicherung gemeldet hätte wieder Versicherten Person C uns dass sie den Schaden gemeldet hätte und alles zugeschickt hätte was nötig wäre. da wir ihr aber nicht mehr glaubten riefen wir selber bei der Versicherung von Person C an, die Versicherung berichtete uns dass also & C niemals einen Schaden gemeldet hätte und dass sie nicht reagiert hatte und deshalb die Versicherung diesen Schaden abgelehnt hätte, da ich mit der Versicherung sprach und die Mir Sagten dass wir Person B und Person A selber die ganzen Dokumente die wir vom Gericht bekommen haben zu schicken sollten so schnell wie möglich bevor die Frist von zwei Wochen verfällt und ich person A dann die 6000 € bezahlen muss. Bis heute will Person C nicht zugeben dass sie den Schaden niemals bei der Versicherung gemeldet hat.

| 25.5.2012
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Oder besser Schadenersatz von dem Schilderaufsteller fordern?

| 23.7.2013
Sie hat den Unfall nicht gesehen, hat aber im Nachhinein die Polizei benachrichtigt, die den Unfall aufgenommen hat und den Schaden an ihrem Auto als von mir verursacht eingeschätzt hat. Anschliessend wurde ich als Fahrzeughalter ermittelt. ... Der Schaden an meinem Auto ist auch marginal, ich habe ihn erst jetzt bemerkt.

| 2.6.2009
Die Parkhausgesellschaft weigert sich mit folgender Begründung, für den Schaden aufzukommen: "Wir übernehmen in keinem unserer Parkobjekte Haftung für Schäden durch Dritte, da weder Bewachung noch Verwahrung Bestandteil des Vertrages sind."

| 31.7.2018
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Wenn ich meine Schuld einräume bzw. es richterlich festgestellt wird, dass mich eine Mitschuld/Schuld trifft, bzw. den Auffahrunfall mit verschuldet habe, muss ich dann persönlich für alle Schäden und Anwaltskosten der Gegenpartei aufkommen, und den Schaden an meinem Dienstfahrzeug selber tragen oder kommt die Versicherung meiner Exfirma dafür auf? Kann dann meine ehemalige Firma bzw. deren Versicherung den Schaden von meinem Dienstfahrzeug und den Schaden der Gegenpartei gegen mich einklagen? ... Der ganze Ablauf der Versicherungsabwicklung ist mir undurchsichtig wer kommt für welchen Schaden auf?

| 23.8.2009
Hierbei erlitt der PKW meines Stiefvaters einen Schaden von 1638,48EUR. ... Nach diesem Unfall wurde der Schaden der Unfallgegnerin von meiner Versicherung zu 2/3 reguliert. ... Jedoch legt mein Stiefvater Wert auf Regulierung des Schadens.
28.6.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Der Schaden wurde polizeilich aufgenommen. ... Der Schaden am eigenen Fahrzeug beläuft sich auf ca. 1.500,00 €. ... Müssen wir den Schaden jetzt nachträglich sofort melden?

| 20.6.2008
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Die gegnerische Partei trat nun auf mich zu und äußerte die Bitte, den Schaden privat ausgleichen zu können. Dies würde laut Aussage meines Autohauses jedoch dazu führen, dass ich als Fahrzeughalter zunächst als Vertragspartner erschiene und als Rechnungsadressat in Vorauslage treten müsste. ... Meine Frage: Ist es möglich, von der gegnerischen Partei die Abwicklung des Schadens über deren Versicherung zu verlangen (intern ist der gegnerischen Partei ja eine private Ausgleichszahlung an die Verischerung möglich) oder muss ich mich beugen?
123