Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

259 Ergebnisse für „mpu fahrerlaubnis anordnung“

24.2.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo, Im Jahr 2000 wurde mir der FS wegen Drogen entzogen. 2001 kam die MPU Anordnung. ... Nun habe ich eine Neuerteilung meiner Fahrerlaubnis beantragt und es kam ein schreiben zu einer erneuten Auforderung einer MPU gemäß $14 Abs. 2 Kann das sein? ... Ist es zulässig das mir die FS-Behörde eine erneute MPU Anordnung macht?

| 30.7.2015
Jetzt habe ich dieses Jahr meinen Antrag gemacht auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis und heute mal angerufen, weil meine Strafe bezahlt ist und um ist. Am Telefon sagte man mir das ich wohl in der kommenden Woche Bescheid bekomme über eine MPU die ich machen soll.
6.10.2009
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Nach Kenntnisnahme durch die Kreisstelle wurde nach ca. 16 Monaten eine erneute MPu angeordnet. mit dem Inhalt . ... Ist dieses überhaupt eine reale Anordnung ? ... Gibt es eine rechtliche Grundlage gegen solch eine Anordnung !
12.3.2015
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis wird vom Bestehen einer MPU abhängig gemacht. ... Ist es richtig dass die Pflicht zur MPU nach 15 Jahren "verjährt", d.h. die Fahrerlaubnis im Jahr 2020 auch ohne Bestehen einer MPU wieder erteilt werden kann. 2. Angenommen im Jahr 2015 wird der Versuch einer MPU unternommen, die MPU wird aber nicht bestanden.

| 4.3.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
MPU jedoch versemmelt. ... Bei meiner Suche nach "Verjährungsfristen" bin ich darauf gestoßen das die Anordnung zur MPU selbst nicht Verjähren kann, das ihr zugrunde liegende Vergehen aber nach einer gewissen Zeit aus dem Verkehrszentralregister getilgt wird. ... Die Entscheidung betrifft folgende Fahrerlaubnis/-klasse(n): Deutsche allgemeine Fahrerlaubnis (2.
15.7.2005
Mir wurde 1997 wegen Trunkenheit am Steuer für 12 Monate Die Fahrerlaubnis entzogen und eine MPU angeordnet.Man hat mir erzählt das nach ablauf von 7 Jahren nach entzug die MPU nicht mehr Notwendig ist.Nun meine Fragen.Ist das richtig?Verjährt die anordnung einer MPU überhaupt?
2.1.2017
Im Oktober 2015 kam die Anordnung vom LRA zur Vorlage eines MPU-Gutachten. ... Meine Frage lautet nun: Die MPU soll sicher stellen, dass man nicht mehr betrunken am Strassenverkehr, in welcher Form auch immer teilnimmt, richtig?. ... Denken Sie es macht Sinn, bei dem zuständigen Sachbearbeiter im LRA nachzufragen, ob er die MPU daher zurücknimmt.

| 2.11.2015
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Die FEB wird mir nun die Fahrerlaubnis entziehen, da alle formellen Voaraussetzungen erfüllt sind. Doch nun zu meinen Fragen: - Wann kann von mir die Fahrerlaubnis frühestens wieder beantragt werden? - Darf die FEB im Rahmen der Wiedererteilung eine MPU anordnen?
23.2.2011
Hallo, ich habe heute eine MPU-Aufforderung bekommen. ... (Rechtsgrundlage für unsere Anordnung ist §13 Nr. 2 Buchstabe e Die Vorlage eines Gutachtens ist das vom Verordnungsgeber hierfür geeignet und erforderlich gehaltene Mittel. ... Gruß der Fußgänger PS: Ersttäter (rechtlich) weil : Nach meiner letzten Trunkenheitsfahrt erhielt ich 1995 meine Fahrerlaubnis zurück.
10.8.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Hallo, mir wurde mit Urteil vom 29.Juni 2009 der Führerschein für die Fahrerlaubnis für die Dauer von 12 Monaten entzogen. ... Habe ich mit einer MPU zu rechnen? ... BTMG (§§ 1 Abs. 1, 3 Abs. 1NR. 1, 29 Abs 1 Nr. 2 BtMg - 160 TS zu 35,-) vom 19.10.2010, zur Bewertung und Anordnung einer MPU herangezogen?

| 2.2.2007
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Die Fahrerlaubnisbehörde ordnete einen 4-wöchiges Fahrverbot an. ... Nun, 5 Tage vor Ablauf dieser 4 Wochen kam ein Schreiben, dass er zur MPU muss. ... Erst schreiben er bekommt ihn am 05.02.07 wieder und dann eine MPU anordnen?
28.5.2015
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Wann kann ich ohne erneute MPU meine Fahrerlaubnis wieder beantragen? ... Ist zu dem Zeitpunkt des Neuantrages der Fahrerlaubnis ohne MPU (wann dann auch immer) der Führerschein inkl. ... Ausgangssituation: -15.03.1996 Entzug der Fahrerlaubnis wegen Trunkenheitsfahrt (1,84 Promille) -20.03.1997 negatives MPU-Gutachten, allerding mit der Empfehlung Kurs nach Modell „LEER" (Teilnahme an diesem Kurs) -16.05.1997 Erteilung der Fahrerlaubnis -25.07.2004 Trunkenheitsfahrt (0,5 Promille) - 1 Monat Fahrverbot -14.10.2004 MPU Anordnung des Landratsamtes XX (Bayern) -13.01.2005 Erstellung MPU-Gutachten (negatives Ergebnis) Das MPU-Gutachten wurde von mir nicht an das Landratsamt weitergegeben. -17.05.2005 Entzug der Fahrerlaubnis durch das Landratsamt XX (Az. 33-1430-hb) wegen fehlendem Gutachten -04.10.2005 Strafbefehl (Amtsgericht Neustadt a. d.

| 10.4.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
guten tag, im feb. 03 wurde ich wegen verstoßes btmg verurteilt. im juni 03 hat das straßenverkehrsamt die "überprüfung auf kraftfahrtauglichkeit" angeordnet. eine mpu habe ich nicht gemacht. im sept. 03 wurde mir die fahrerlaubnis entzogen. ich habe nie versucht sie zurückzubekommen. was habe ich jetzt für möglichkeiten?
22.5.2015
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Eine kurze Zusammenfassung der Geschehnisse: 11.11.04 Erteilung der Führerscheinklasse B 26.12.04 Trunkenheitsfahrt mit 1,98 Promille, Unfall plus Sach- und Personenschaden; MPU Anordnung 21.12.09 MPU mit positiven Gutachen plus Anordnung Teilnahme an Kurs §70 FeV 12.04.10 Neuerteilung des Führerscheines August 2013 Erwerb der Führerscheinklasse A 15.01.14 Allgemeine Polizeikontrolle, Atemkontrolle -> 0,68 Promille 27.02.14 Führerscheinentzug für 3 Monate plus 1000€ Strafe plus Punkte 07.03.14 Bekanntgabe meiner zuständigen Führerscheinstelle über eine Vorlage eines positiven Gutachtens einer MPU bis 30.05.14 Ich habe daraufhin einen Anwalt eingeschalten, der mir anfangs große Hoffnung darauf gemacht hat, diese MPU umgehen zu können. ... Laut dem Sachbearbeiter der Führerscheinstelle gibt es wohl keinerlei Spielraum zwecks der MPU. 18.12.14 Anmeldung zum Etg-Screening über eine Laufzeit von 6 Monaten Könnten Sie mir vielleicht die Aussage des Sachbearbeiters bestätigen, bzw mir Möglichkeiten aufzeigen, mit denen ich die MPU umgehen könnte?

| 28.11.2016
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich bin in Baden-Württemberg wohnhaft - hier gilt die Regel mit 1.1 Promille für eine MPU-Anordnung.
26.1.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Fragen: 1. kann gegen eine Anordnung gemäß § 11 Abs. 3 Nr. 1 Fahrerlaubnis-Verordnung vor dem Verwaltungsgericht geklagt werden? ... Können Sie mir Rechtsprechung für Fälle, in denen bei älteren Menschen die Fahrerlaubnisbhörde eine MPU (gemäß § 11 Abs. 3 Nr. 1 Fahrerlaubnisverordnung) anordnet, obwohl das der Fahrerlaubnisbehörde vorliegende amtsärztliche Gutachten gemäß Abs. 2 oder Abs 4 inhaltlich unsubstantiiert und oberflächlich ist, angeordnet hat, zukommen lassen? Mit freundlichen Grüßen § 11 Fahrerlaubnis-Verordnung (3) Die Beibringung eines Gutachtens einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung (medizinisch-psychologisches Gutachten) kann zur Klärung von Eignungszweifeln für die Zwecke nach Absatz 1 und 2 angeordnet werden, 1. wenn nach Würdigung der Gutachten gemäß Absatz 2 oder Absatz 4 ein medizinisch-psychologisches Gutachten zusätzlich erforderlich ist,

| 4.7.2011
hallo habe ein frage zur verjährungsfrist einer mpu anordnung. hier folgt ein KBA auszug vom september 2010 1)26,04,1996 verstoss gegen das pflichtversicherungsgesetz in 2 fällen, 50TS zu 10DM 2)19,03,1997 verstoss gegen das pflichtversicherungsgesetz 50TS zu 15 DM 3)07,11,1997 trunkenheit im verkehr 1,12 Promille 50TS zu 30DM 12 monate führerscheinentzug,anordnung zur mpu 4) versagung führerschein 29,07,1999 5)06,2000 vorsätzliches fahren ohne fahrerlaubnis in 7 fällen ,6 monate haft auf 2jahre bewährung,18 monate führerscheinsperre 6) versagung führerschein am 9,10,2000 7)10,11,2011 strafbefehl 70TS zu 15 EURO und 12 monate sperrfrist wegen fahren ohne fahrerlaubnis . meine frage lautet jetzt wann ich den führerschein ohne mpu wieder beantragen kann. vielen dank

| 22.2.2016
Gesamtgeldstrafe: 50 Tagessätze zu ja 25,00 Euro 21.02.2013 Ich:Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnisklassen B/BE 06.05.2013 Straßenverkehrsamt: Aufforderung zur MPU 03.12.2013 Rückziehung meines Antrags vom 21.02.2013 nach negativer MPU; das Straßenverkehrsamt wurde nicht über negative MPU informiert. Meine Fragen: Sind die Voraussetzungen für die Anordnung einer MPU erfüllt?
123·5·10·13