Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

72 Ergebnisse für „mpu auto entzug“


| 3.6.2006
Meine Frage muss ich gleich zu mpu wenn es rauskommt?

| 28.12.2008
Sehr geehrte/r Rechtsberater/in, Ich hatte den Fuehrerschein Klasse 3 (C1E) von 1989 bis 2002 ohne Unfaelle oder sonstige Auffaelligkeiten, ausser gelegentlichen Ordnungswidrigkeiten mit geringen Geldstrafen aber ohne FE-Entzug. ... Diesem Ratschlag folgte ich, so dass ich also nie offiziell zu einer MPU aufgefordert wurde. ... Falls die MPU unausweichlich erscheint: 3.Gibt es ueberhaupt die oft zitierte 15 jaehrige Verjaehrungsfrist fuer die MPU in meinem Fall, wodurch ich gegen Ende 2017 (15 Jahre nach rechtskraeftiger Verurteilung der Alkoholfahrt) den FS auch ohne MPU neu machen koennte?
9.2.2019
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Ich müsste die MPU machen, um wieder Auto fahren zu dürfen. ... Darf ich als Ausland lebender dann ohne weiteres Deutsche Straßen mit dem Auto befahren?
1.6.2007
Ich bin Ende April beim Autofahren mit 1,63 Promille (Bluttest) angehalten worden und habe jetzt den entsprechenden Strafbefehl zugestellt bekommen. ... Meine Frage ist, wie wahrscheinlich ist es, dass ich nach dem 9 Monaten eine MPU machen muss, um meinen Führerschein zurückzubekommen.
6.12.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Obwohl weder Alkohol noch Drogen im Spiel sind, verlangt das Amt von mir, das ich eine MPU absolviere. ... Ich bin schon durchaus einsichtig aber wegen so was MPU?
16.8.2005
Entzug - wie lange ? MPU ? ... Und lohnt es sich überhaupt einen Anwalt einzuschalten oder müsste ich die Konsequenzen wie oben beschrieben (Entzug, MPU) sowieso über mich ergehen lassen ?
14.8.2006
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Folgende Problemstellung: Mir ist die deutsche Fahrerlaubnis aufgrund der überschreitung der Punktegrenze entzogen worden. da ich aber mittlerweile meinen dauernden wohnsitz in österreich habe und auch hier lebe und arbeite habe ich rechtzeitig (vor dem Entzug)meinen deutschen Führerschein in einen österreichischen FS umgetauscht. ... Ich habe mitgeteilt, dass ich den entzug und die frist akzeptiere, aber meine österreichischen fs nicht schicken kann da ich hier täglich mit dem fs unterwegs bin.
11.2.2019
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo, 79-jähriger fuhr vergangenes Jahr mit dem Fahrrad unter Alkoholeinfluss auf ein parkendes Auto. ... Das Landratsamt hat somit erhebliche Zweifel an Ihrer Fahreignung und fordert gem. § 46 i.V. m § 13 Satz 1 Nr. 2 Buchs. c die Beibringung eines MPU. ... Ihm wird eine Frist von zwei Monaten zur Beibringung der MPU eingeräumt.
20.11.2007
Mir wurde aber gesagt, ich muss MPU machen. ... Ich habe echt keine Lust auf MPU. ... Die Wiedererteilung kostet Geld und Führerschein für Auto kostet mich ja auch noch.

| 27.2.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
- Kann mir die Führerscheinstelle noch eine MPU verordnen innerhalb der Woche oder nach Ablauf der Sperrfrist? ... Da ich Selbständig bin und auf ein Auto angewiesen bin ist jeder einzelne Tag ohne Führerschein für mich eine finanzielle Belastung.
27.3.2010
von Rechtsanwältin Elke Dausacker
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Ich habe heute einen negativen MPU Bescheid bekommen mit der Empfehlung eine Suchtberatungsstelle und therapeutische Massnahmen in Angriff zu nehmen, die eine stabile Alkoholabstinenz zum Ziel haben. ... Bedeutet das fuer mich, dass ich jetzt ein Jahr warten muss ehe ich eine weitere MPU machen kann und was bedeutet denn forensich verwertbare Bedinungen?
9.12.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen, Herren, ist es richtig, daß man nach einem Führerscheinentzug 1997 (Trunkenheit) seine Fahrerlaubnis automatisch nach 15 Jahren (2012) wieder beantragen kann, ohne MPU und neue Fahrprüfung. ( Schleswig.Holstein) mit freundlichem Gruß
2.7.2020
| 47,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich bin unter dem Einfluss von THC Auto gehafren. ... Darüber hinaus wurde von der Führerscheinstelle angekündigt mir die Fahrerlaubnis zu entziehen, wenn ich innerhalb einer bestimmten Frist keine positive MPU vorlegen kann. Ich befinde mich zur Zeit in der MPU Vorbereitung.
3.12.2009
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Hallo ich wurde von zivilpolizisten angehalten aber in dem moment saß ich nicht am Steuer,mein Auto war gegenüber geparkt,aber weil ich den schlüssel in der tasche hatte haben die auf der motorhaube den warmen motor getastet. ... Nach einiger zeit bekam ich einen Brief von der verkehrsbehörde die von mir verlangten den führerschein abzugen weil ich eine gefährdung für den strassenverkehr anscheinend wäre obwohl das das erste mal gewesen war.Am 16 Juni gab ich den schein freiwillig ab und der beamte sagte mir ich müsse mind.5 urin screening machen und die drogenberatung dann würde er entscheiden ob Mpu nötig ist oder nicht.Alle waren negativ ausgeffallen und beratung wurde besucht aber er verlangte trotzdem die Mpu.Ich bekam in der zwischenzeit auch einen Bußgeldbescheid von der stadt wo ich festgehalten wurde mit den betrag und eine abgabe des scheins für drei monate wurde bezahlt selbstverständlich.Es kam auch der brief von der Staatsanwaltschaft der informierte das die angelegenheit eingestellt wurde.Da ich Kinder und Frau habe und von Hartz vier lebe kann ich mir den rest nicht mehr leisten,ich müsste praktisch wieder scrennings machen für 6 monate,mpu,teorie und praktische weil dies schon über zwei jahre her ist. Meine Frage: War der verlauf des entzug richtig oder kann ich noch was dagegen machen?

| 21.6.2009
Meine Fragen: 1.Gehe ich richtig in der Annahme, dass es sehr wahrscheinlich keinen Weg gibt, diesem Entzug der Fahrerlaubnis zu entgehen? ... Ich habe im Moment kein Geld für Screenings/MPU und auch keinen zwingenden Bedarf nach dem Führerschein (fuhr bisher eh sehr, sehr selten Auto). ... oder ist der freiwillige Verzicht auch unter anderen Gesichtspunkten günstiger, um später mit möglichst geringen Aufwand (vielleicht nur ärztliches Attest statt MPU) den Führerschein wieder zu erlangen?

| 2.2.2007
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Nun, 5 Tage vor Ablauf dieser 4 Wochen kam ein Schreiben, dass er zur MPU muss. ... Erst schreiben er bekommt ihn am 05.02.07 wieder und dann eine MPU anordnen?
18.11.2011
ICh wurde von der Polizei erwischt wie ich unter Drogen THC Auto gefahren bin.Strafe ca 800 € und ein Monat Fahrverbot, hab ich ja akzeptiert. ... HAb den Verdacht das es Erkältungmittel oder schmerzmittel sein können die ich genommen hab.Weitere Test als der eine wurden nicht gemacht auch keine MPU. ... oder gibt es noch eine möglichkeit den entzug überhaupt zu umgehen?
10.7.2009
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
sehr geehrte damen und herren mein fall ist denke ich etwas ungewöhnlich. ich versuche ihn so genau wie möglich zu beschreiben. ich wurde im jahr 2004 beim führen eines kfz mit thc im blut von der vekehrspolizei angehalten. ich bekam 4 punkte und habe eine satte strafe gezahlt. dieser vorfall ereignete sich in mecklenburg-vorpommern. als die aufforderung zur führerscheinabgabe mich erreichte, wohnte ich bereits in hamburg, wurde jedoch aufgefordert ihn in meck-pomm abzugeben. meinen führerschein schickte ich zu meiner mutter, damit sie ihn für mich einreichen kann. beim gespräch mit der sachbearbeiterin, die bemerkte meine mutter, dass es, dass eine aufforderung zur mpu mich erst viel später, als im normalfall erreicht, da ich nach hamburg verzogen war. sie gab den führerschein nicht ab und man einigte sich, dass ich post nach hamburg bekomme, mit der aufforderung, meinen führerschein dort zu hinterlegen. nun bekam ich nie post. letztes wochenende (4/5 juli 2009) jedoch, verlor ich mein portemonaie mit allen wichtigen papieren. bei neubeantragung des führerscheins, kam nun dieser sachverhalt mit der mpu wieder ans tageslicht. ich bin so verärgert. es wäre wohl nie aufgefallen. nun hat so ein dummes kamel das gras gefressen, das schon längst über die sache gewachsen ist. ich habe auch wenig verständnis, noch jetzt bestraft zu werden. für mich war die ganze sache erledigt. es war eine schlimme zeit und ich hatte das alles abgehakt. zudem habe ich in den letzten vier jahren strafzettel und blitzer zugeschickt bekommen, wie ein ganz normaler autofahrer und zu allem überfluss ist mein portemonaie gestern wieder aufgetaucht. es lag unter meiner couch :( ich habe also meinen führerschein in der hand, darf aber nicht fahren. so ein riesen unglück. nun zu meiner frage. lohnt es sich mit einem anwalt näher in kontakt zu treten oder werde ich um die mpu definitiv nicht herum kommen? ausserdem ist es doch erforderlich die mpu innerhalb von zwei jahren zu absolvieren. heisst das, dass ich den führerschein nun neu machen muss?
123·4