Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

626 Ergebnisse für „kosten behörde“

31.5.2010
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Die Behörde hat daraufhin ein Schreiben vom Arbeitgeber angefordert, um die berufliche Abhängigkeit vom Führerschein zu bestätigen und nach Erhalt dieses Schreibens den Bussgeldbescheid auf 1 Monat und 720€ festgelegt. ... Darf die Behörde das einfach so abtun und den Bussgeldbescheid für rechtskräftig erklären, bzw. wie verhalte ich mich jetzt am besten?
2.3.2019
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
c) Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen, wenn ich das Schreiben entweder ignoriere oder einfach ein paar Tage später bei der Behörde den Beweis erbringe?

| 5.6.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Meine Frage: Ist das Vorgehen der Behörde Vorschrift oder hätten die Schilder auch hängen bleiben können?
28.5.2014
von Rechtsanwalt Mathias Grasel
Das Vorgehen der hiesigen Behörden ist, den deutschen Führerschein einzuziehen, einen Schweizer auszustellen, und das deutsche Ausweisdokument an die deutschen Behörden zurück zu schicken. ... Meine Frage nun ist: Kann die Behörde eine erneute Ausstellung meines deutschen Führerscheins unter dieser Begründung ablehnen? ... Und kann ich von der Behörde eine erneute Ausstellung meines deutschen Führerscheins verlangen, ohne meinen Schweizer Führerschein hierzu abgeben zu müssen?
7.9.2016
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Fall liegt vor: Person A ist im Außendienst (KFZ benötigt), keine Punkte in Flensburg, ist erst seit kurzem in Firma, nur noch 4 Tage Resturlaub 2016, es droht Kündigung/Probleme, keine Rechtsschutzversicherung Person A geblitzt mit Firmenfahrzeug 4.6.16, außerorts 49 km/h zu schnell (99 bei 50 erlaubt) --> es droht 1 Monat Fahrverbot, 2 Pkt. und 160Euro plus Bearbeitungsgebühren Zeugenfragebogen Zugang Firma 6.7.16 --> Angabe durch Firma, dass das KFZ Person A überlassen war zum Tatzeitpunkt Anhörungsbogen Zugang bei Person A privat 5.9.16 (Poststempel 1.9.16) --> Frage1: soll Person A jetzt schon bei Behörde anrufen und fragen unter Berücksichtigung der beruflichen Situation usw. nach doppeltem Bußgeld statt Fahrverbot oder soll Person A damit warten bis Bußgeldbescheid vorliegt?
19.4.2015
von Rechtsanwalt Mathias Grasel
Natürlich habe ich bereits die Behörde daruber informiert welche mir mitgeteilt haben, dass ich dich nur eine Verwarnung bekommen würde und das jetzt schon 3 Monate rum wäre Ich will das aber nicht akzeptieren da ich ja den Täter benennen kann und ich nicht darüber informiert wurde das die Mitarbeiterin von ihrem Zeugnisberweigerungsrcht gebraucht gemacht hat sonst hätte ich ja früher eingreifen Können.
25.9.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Die vorgesetzte Stelle meldete sich 2 Monate später, gab zu, 2 weitere Familienangehörige ermittelt zu haben, erklärte aber erneut unangemessenen Aufwand und sprach die Behörde vom Vorwurf des Missbrauchs gesetzlicher Vorschriften frei. ... Ich bin der Meinung, dass der Behörde konkrete Anhaltspunkte auf meine Frau als Fahrerin vorlagen (Zweitwagen, Kindergarten, Lebensalter), zumal sie das Einwohnermeldeamt befragt hat. ... Meine Frage: Mit welcher Rechtsvorschrift oder Rechtsprechung kann ich argumentieren, dass der Behörde "konkrete Anhaltspunkte auf eine bestimmte Person" vorlagen und den Kostenbescheid abwenden?
24.2.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Ist es zulässig das mir die FS-Behörde eine erneute MPU Anordnung macht?
21.7.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Dieser schmetterte auch das Verwarngeld ab: Kosten ca. 29€ Nun habe ich 4€ mehr gezahlt, als das Verwarngeld und möchte die Fehlleistung der Ordnungsbehörde in Regress nehmen: 29€ plus 4€ Pauschalgebühren.
6.4.2016
von Rechtsanwalt Mathias Grasel
Unsere Firma schickt die Bögen mit Angabe wem das Fahrzeug überlassen wurde immer zurück an die Behörde welche uns dann anschreibt.

| 19.3.2012
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Mein Verlobter hat sich in den Niederlanden als zweiten Wohnsitz angemeldet und bei der Behörde einen Parkausweis beantragt. Lt. der Aussage der niederländischen Behörde, sollte er die Strafzettel ignorieren, weil diese nach Ausstellung des Ausweises storniert werden sollen.
9.7.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Kommen evtl. noch Verwaltungsgebühren oder andere Kosten dazu? ... Kann ich gegenüber der Behörde damit argumentieren? ... Mit welchen Kosten müsste ich rechnen?
17.3.2017
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Das ist m.E. nicht zulässig, weil die Behörde vorher bereits eine andere Angabe gemacht hatte.
4.12.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Behörde. ... Nun rührt sich die Behörde natürlich nicht. ... Falls ich warten muss, kann ich dann die Kosten für z.B.

| 21.7.2009
Die zuständige Behörde gabt mir (auf Anfrage im Frühjahr 2008) die Auskunft, dass eine MPU nach Ablauf der 10 Jahre nicht mehr angeordnet werden würde.
23.4.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, am heutigen Tag wurde mir ein Bußgeldbescheid zugestellt. Mir wird vorgeworfen die zulässige Höchstgeschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften um 28 km/h überschritten zu haben. Es handelt sich um ein Mietfahrzeug.

| 19.5.2019
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Der Abschleppwagenfahrer hat den Wagen erst wieder nach der Zahlung von 145,18€ herabgelassen. meine Fragen: 1.) ist die Höhe der Kosten von 145,18€ für eine LEERFAHRT (Auto war bereits an der Abschleppkralle, wurde dann aber wieder heruntergelassen) für Stuttgart gerechtfertigt?
11.6.2020
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
•Gibt es Formfehler in der Erinnerung (z.B. fehlendes Datum) •Hat die Behörde Fristen nachweisbar gewahrt? •Kann die Behörde noch Erfolg mit dem Eintreiben der Bußgelder haben? •Mit welchen zusätzlichen Kosten wäre zu rechnen?
123·5·10·15·20·25·30·32