Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

89 Ergebnisse für „fahrzeug pkw fahrer schuld“

30.7.2013
Am Unfallort sagte der Fahrer des Wagens, dass ich so schnell gefahren wäre, dass er mich gar nicht gesehen hätte. ... Inzwischen wurde ich aufgefordert, eine Zeugenaussage zu machen, da der Fahrer des Wagens wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt wurde. Ich habe folgende Fragen: Wer trägt die Schuld an diesem Unfall und ist die Schuld gegebenenfalls zu verteilen?
16.3.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Es handet sich um eine umbaute Ausfahrt, so dass ich ziemlich weit raus (auch auf die Straße) fahren muss, um den Verkehr auf der Strasse im Blick zu haben. Heute stand ein PKW auf der gebenüberliegenden Seite meiner Tor Ausfahrt. ... Ich bin gegen den parkenden PKW gefahren.

| 21.12.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Als ich auf die linke Spur wechselte, tauchte unmittelbar vor mir quer zur Fahrban ein dunkeles unbeleuchtetes Fahrzeug auf. ... Dieser Pkw kam ins Schleudern, ein nachfolgender 31-jähriger Autofahrer konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr auf diesen Pkw auf. ... Des weiteren wurde ich beschuldigt, von diesem Fahrer, wegen Körperverletzung, da ich in die stehenden Fahrzeuge geprallt bin.

| 5.2.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Folgender Sachverhalt: Ich (Rennradfahrer) fahre auf einen abrupt abbremsenden PKW auf. ... Zeugenlage: 2 Leute im Unfall-PKW, 2 Leute im PKW von rechts, die meine Aussage stützen. Soll ich rechtliche Schritte einlegen, da die Fahrer des vorrausfahrenden PKWs die Schuld bei mir sehen?

| 11.11.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Eine Linksabbiegerspur und eine um Geradeaus zu fahren bzw. rechts abzubiegen. ... Als die Ampel grün wurde, bog meine Frau nach links ab, und wollte auf die linke der beiden Spuren fahren. ... Beide Fahrzeuge mussten bremsen, was aber aufgrund der geringen Geschwindigkeit nach dem Anfahren für beide Fahrzeuge ohne Probleme möglich war.
1.10.2018
von Rechtsanwalt Georgios Kolivas
Der Fahrer des Wagens wollte zum einbiegen nach rechts "ausholen". ... Das Fahrzeug meiner Tochter wurde vorne bis zum Rad beschädigt, das des abbiegenden Fahrzeugs ab der Beifahrertür nach hinten. Wer trägt hier die Schuld?
9.5.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nun öffnete ich meine Fahrertür komplett und setzte das linke Bein aus dem Auto und wollte aussteigen in diesem Moment für ein Pkw in meine geöffnete Fahrertür.Ich habe Bilder gemacht wo man deutlich erkennen kann das meine Tür schon geöffnet war da der schaden beim anderen PKW vorne an der Stoßstenge ist und bei mir ganz außen an der Tür. Da ich ja im Auto gesessen habe hätte der Fahrer doch jeden Moment damit rechnen müssen dass ich die Tür öffne oder nicht? Wer hat nun schuld

| 28.3.2005
Vor dem Haus befinden sich zwei PKW-Stellplätze, auf dem die PKW´s parallel zur Hauptstraße stehen. ... Es stellte sich beim anschließenden Gespräch heraus, daß er nicht wußte, wohin ich fahren wollte, da er mein Auto noch nicht kannte, er wohnte erst seit einigen Wochen im gleichen Haus und hatte mein Fahrzeug noch nie zuvor gesehen. ... Mit freundlichen Grüßen Ein Ratsuchender, der hofft, nicht ganz alleine an dem Unfall schuld zu sein.
12.4.2011
Hallo, ich habe heute mein Fahrzeug gegen 08:30 Uhr an eine KFZ-Werkstatt-Kette übergeben. ... Dieser sagte, es wäre nicht erlaubt und er würde daher das Fahrzeug gegen Abend auf den Hof fahren. ... Sie hatte meinen Fahrzeugschlüssel, aber hat das Fahrzeug nicht von dem verbotenen Parkplatz, wie mündlich versprochen, wegbewegt.
22.9.2014
Ein vor uns fahrender PKW zeigte mit Blinken links an, dass er ein parkendes Fahrzeug überholen wollte, danach blinkte er rechts, für uns ein Signal, dass der Überholvorgang beendet werden sollte. ... Die herbeigerufene Polizei war sofort voreingenommen und stellte sich OHNE weitere Nachfrage nach kurzer Schilderung des Vorfalls auf Seiten des vorausfahrenden PKWs und teilte mit, dass wir/ der Fahrer unseres Fahrzeuges, alleinige Schuld an dem Auffahrunfall hätten, da der nötige Sicherheitsabstand nicht eingehalten worden war. ... Die Polizisten haben weder mir als Zeugen im auffahrenden PKW als auch dem Fahrer Gehör geschenkt und wollten eine Unterschrift auf dem Unfallaufnahmebogen haben, ohne ausreichend Zeit zum Durchlesen zu lassen.

| 10.6.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Ich hatte einen Verkehrsunfall mit einem LKW als Gegner, wobei mein 12 Jahre alter PKW Totalschaden erlitt und ich Abschlepp-/Entsorgungskosten von ca. 380 Euro hatte, der LKW hatte keinen Schaden. ... " Die Versicherung des LKW, der ich den Schaden ohne Angabe einer Schadenshöhe gemeldet habe, schreibt mir nun: "Aus der uns vorliegenden Ermittlungsakte geht hervor, daß das Verfahren eingestellt wurde, weil der Tatbeweis nicht erbracht werden konnte, daß der Unfall durch das bei unserer Gesellschaft versicherte Fahrzeug verursacht wurde. ... Frage nun: Ist nicht, wenn der Unfallschuldige wie in diesem Fall nicht festgestellt werden kann, mein Gegner zu 50% Schuld, und muß mir daher nicht die gegnerische Versicherung 50% meines Schadens ersetzen?!
4.1.2009
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Am 29.11.08 fuhr ich mit meinem Pkw (ohne Mitfahrer oder Zeugen) aus der Hofeinfahrt in die angrenzende Straße welche hier als Sackgasse endet. ... Auch das andere Fahrzeug bremste. Der mir unbekannte Fahrer des Pkw stieg aus und kam auf mich zu.
19.7.2007
Ich werde gebeten den Fahrer zu nennen, der an dem Tag gefahren ist. ... Würde ich als Geschäftsführer letzendlich die Schuld auf mich nehmen müssen? Da das Fahrzeug ja auf die Firma läuft.
28.5.2014
Hallo also kurz und knapp. ...saß im Auto was gestanden hat und wartete auf den Fahrer ... ich auf dem Fahrersitz weil ich am Radio Musik suche ...Polizei kommt ..ich muss pusten und auf Wache . Blutentnahme...Führerschein weg ....trotz Anwältin ...nix gebracht nur Geld Verlust ...und Arbeit los...was ist hier los .bestraft ohne das ich Schuld hatte..?
21.9.2010
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Plötzlich hielt der vor ihr fahrende PKW an ohne rechts zu blinken. ... Die Versicherung der gegnerischen Seite gibt meiner Frau ganz allein die Schuld. ... Sie schrieb nichts vom etwas längerem stehenbleiben (ca. 5-10 Sek.) sondern nur vom verlangsamen bevor sie links über die Straße in eine Parklücke fahren wollten.

| 31.7.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Am 30.07.2013 um 14:45 Uhr fuhr ich in einer Kolonne von 8 Fahrzeugen wobei ich Das dritte Fahrzeug war auf der B191 in Richtung Uelzen. ... Als beim Überholvorgang in weiter Ferne Ein Pkw der mir entgegen kam, wollte ich erst mal hinter dem Lkw wieder einscheren. ... Als ich den LKW nun überholt hatte bremste ich stark ab um nicht mit zu hoher Geschwindigkeit zu fahren, hierbei wurde ich geblitzt!
29.9.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Hallo, seit 2004 besitze ich keinen Führerschein mehr, damals musste ich ihn aufgrund Fahrens unter Alkoholeinfluss(1,8) abgeben. ... Ich sagte das ich keine Papiere dabei hätte ausser den Fahrzeugschein.
4.3.2007
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Als von rechts kein Fahrzeug mehr kam, ließ sie noch ein von links kommendes Fahrzeug vorbei und fuhr los. Zu ihre Überraschung kollidierte sie dabei mit einem Fahrzeug. ... Das beleuchtete und das folgende unbeleuchtete Fahrzeug waren mit einem gemeinsamen Ziel „Kolonne“ gefahren, meine Frau hat das zweite Fahrzeug nicht wahrgenommen.
123·5