Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3 Ergebnisse für „bugeld einspruch“


| 21.3.2014
Guten Tag, ich bin mit dem Auto eines Kollegen geblitzt, worden, habe ihm gesagt sobald dass Foto kommt, kannst du angeben das ich gefahren bin - gesagt getan- Weil ich Beruflich im Stress war, habe ich den dann mir zu gesandten Anhörungsbogen auf der Post aufgemacht, ausgefüllt und abgeschickt, leider ohne vorher mal das Foto zu begutachten.... Erst später kurz bevor mir dann der Endgültige Bescheid mit 80 € 3 Punkten zugesandt wurde, viel mir die riesen Panne auf. ( Es ist ganz klar wer anders gefahren) Nun ist meine Frage, hab ich Chancen bei einem Widerspruch? Ich habe ganz klar einen Fehler gemacht, dass ich nicht drauf geachtet habe, doch wenn ich jetzt den Widerruf starte, angebe das ich nicht der Fahrer bin, wird mir sicherlich eine Falschaussage ausgelegt oder?

| 21.4.2015
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Hallo, ich benötige bitte einen Rat von einem erfahrenen Rechtsanwalt / einer erfahrenen Rechtsanwältin, die sich mit Verkehrsdelikten während der Probezeit sehr gut auskennt. Mein Sohn befindet sich in den letzten Monaten seines Führerscheins auf Probe. Heute erhielt ich ein Schreiben "Anhörung des Betroffenen wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit" und einen Bogen, den ich ausfüllen soll.

| 13.8.2018
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Nun habe ich aber während meines Urlaubes (3 Wochen) ein Bußgeldbescheid erhalten UND die Einspruchsfrist von 2 Wochen ist während meines Urlaubes(!) ... Meine Lösung: Intuitiv würde ich den Betrag einfach überweisen, da ich keinen Einspruch mehr einlegen kann. ... 1) Muss ich bspw der Bußgeldstelle schreiben, dass ich leider keinen Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen konnte und ich den Bußgeldbetrag überwiesen habe, weil der Busgeldbescheid leider bereits rechtskräftig ist?
1