Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

282 Ergebnisse für „alkohol fahren“


| 25.2.2016
821 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Grasel
Wenn man als PKW-Fahrer von der Polizei angehalten und aufgefordert wird "ins Röhrchen zu blasen" zwecks Alkoholtest, muss man diesem Wunsch der Beamten nachkommen? ... Welchen Unterschied macht es bezüglich Kostentragung des Bluttests, falls (1) Alkohol im Blut festgestellt wird bzw. (2) kein Alkohol festgestellt wird? ... Drogeneinfluss zu Auto zu fahren.
25.2.2009
5992 Aufrufe
Das das Fahren unter Alkoholeinfluss dumm war, weiss ich natürlich selber.

| 25.10.2016
328 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Eine Stunde nach dem Unfall wurde ein Bluttest beim Fahrer (Unfallverursacher) gemacht. ... Wenn man den Alkoholabbau rückrechnet, d. h. eine Stunde zwischen Unfallereignis und Blutmessung, hatte der Fahrer zum Unfallzeitpunkt einen BAK-Wert von 0,12 Promille.
26.3.2007
1742 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Dabei wurde bei einem der beteiligten Fahrer vor Ort durch die Polizei 0,3 °/oo Alkohol festgestellt. ... Weiterhin wurde der Fahrer nicht medizinisch versorgt. ... Fahrer hinsichtlich Alkoholtest und Führerscheineinbehalt.
23.12.2017
151 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Ich bin seit dieser Zeit mehrmals auf Alkohol kontrolliert worden ohne weiteres Auffallen. ... Ich habe und hatte noch keinerlei Probleme mit Alkohol. ... Die Abstinenz kann ich jederzeit beweisen aber ich brauche auch das Fahrzeug da ich 10 km zur Arbeit fahren muss.
19.9.2016
722 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mario Kroschewski
Ich ging davon aus, dass der Alkohol nach den 2 Stunden in erheblichem Maße abgebaut wurde, so dass ich mit dem letzten Bier unter 0,5, evtl. sogar unter 0,4 Promille bin. ... Auch in dem aktuellen Fall habe ich darauf geachtet, ob ich fahrtüchtig bin und ob ich laut Gesetz fahren darf. ... Was für mich sprechen könnte: 1.Die beiden Tests im aktuellen Fall wurden ca. 10 Minuten bzw. ca. 30 Minuten nach dem letzten Konsum des letzten Bieres durchgeführt, wodurch der Atemalkoholtest deutlich höher ausfallen könnte. 2.Den Führerschein habe ich schon fast 11 Jahre und bin nie negativ in Erscheinung getreten. 3.Ich hatte vorher nie einen Unfall gebaut, kein Fahrzeug gerammt und keinen Personenschaden verursacht. 4.Außer geringster Geschwindigkeitsüberschreitungen (max. 15 Euro und ohne Punkte) habe ich keine schwerwiegenden Verkehrsdelikte vorzuweisen (z.B. über rote Ampeln fahren). 5.Ich war immer Herr meiner Lage, zeigte mich immer, auch in diesem Fall, voll kooperativ mit der Polizei. 6.Ich bin absolut auf das Auto angewiesen.

| 4.1.2015
896 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Ich bin 23 Jahre alt, in Besitz eines deutschen Führerscheines seit 5 Jahren, habe meinen Erstwohnsitz in Deutschland, das Ereignis fand in Österreich statt. 11.12.2014 Fahrt mit Alkohol, Sachbeschädigung (mit deutschem Fahrzeug kollidiert und dadurch zwei weitere deutsche Fahrzeuge beschädigt) mit Fahrerflucht, sofortiger Entzug der deutschen Fahrerlaubnis. Per Bescheid der Hauptmannschaft am 30.12.2014 wurde mir dieser Sachverhalt mitgeteilt: es wurde ein Alkoholtest mit dem Dräger Alcotest 7110 MK IIIA durchgeführt und ein Gehalt der Atemluft von 1,00mg/l festgestellt, eine Blutentahme erfolgte nicht.

| 21.5.2013
1791 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Ich weiß nicht ob sie mich beim Fahren gesehen haben. Der Alkoholtest ergab 1,7 Promille. ... Darf ich in DE und/oder CH noch fahren ?
5.5.2008
2501 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Ich hatte bereits Alkohol getrunken und mein Familienangehöriger jedoch noch mehr. Da nun das Wegfahren von der Unfallstelle eine Straftat (Fahrerflucht ) gewesen wäre, der Fahrer bereits erheblich mehr Alkohol getrunken hatte wie ich und für Ihn der Verlust des Führerscheins empfindlichste Konsequenzen hätte, verließ mein Familienangehöriger die Unfallstelle und ich rief die Polizei und gab mich mehr oder weniger als Fahrer aus. ... Immerhin hat mich die Polizei weder fahren gesehen, noch habe ich im Auto gesessen als die Streife ankam.
30.6.2009
4393 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Es wurde auch Alkohol getrunken.

| 23.6.2014
1198 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
Ich hatte dann eine Panikattacke und trank sehr viel Alkohol. ... Der Fahrer alarmierte dann die Polizei. ... Ich bin sehr erschüttert, dass ich alkoholisiert gefahren bin, und werde mich schnellstens in eine stationäre Therapie begeben.

| 17.11.2014
789 Aufrufe
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Unserem Sohn wurde im Juni wegen Fahrens unter Alkohol (1,1 Promille) der Führerschein abgenommen. ... Erst am 24.Juli erhielt er offiziell per Einschreiben das Strafmass wegen Fahrens unter Alkohol mit 1000€ und 10 Monate Führerscheinentzug. Demnächst hat er eine Gerichtsverhandlung wegen Fahrens ohne Führerschein.
6.5.2008
4699 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Die aber kamen sofort mit einem Alkoholtest und liesen mich Blasen. ... Dies ist ein Kreislaufmittel das zu 98 % us Alkohol besteht. Ich habe seit 8 Jhren keinen schluck Alkohol mehr getrunken.
9.12.2004
3934 Aufrufe
Ich wurde wiederholt beim Fahren ohne Fahrerlaubnis erwischt (während der Probezeit). ... MPU basiert auf bzw. wegen 2x Geschwindigkeitsüberschreitung und 1x 0,58 Promille Alkohol.
28.10.2014
1003 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Da die Sperrfrist aufgehoben wurde dachte ich das ich wieder normal fahren kann und wurde gestern auf der Autobahn angehalten, Allgemeine Verkehrskontrolle, ich bin weder negativ aufgefallen noch habe ich Alkohol getrunken. Ich habe von der Polizei erfahren das ich erst am 09.11 wieder ofiziell fahren darf. Jetzt wird mir fahren ohne Fahrerlaubniss unterstellt.
14.7.2008
1711 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Ich kann versichern das ich nicht in meinem Auto gesessen habe und ich auch nicht die Absicht hatte zu fahren. ... Laut einem weiteren Zeugen, der sich mit seinem Fahrzeug hinter mein Fahrzeug stellte, hätte ich gesagt, er möchte mich doch bitte nach Hause fahren lassen. ... Da ich aber 2005 schon einmal den Führerschein wegen Alkohol abgeben musste, bin ich vorbelastet.

| 29.3.2009
3723 Aufrufe
sehr geehrte damen und herren ich habe am 27.03.09 mich unter alkohol mit meinem auto überschlagen.ich war allein unterwegs und habe auch "keinen anderen gefährdet".die polizei hab ich selbst gerufen. mein atemalkohol lag bei 1,0 promille. frage:wie lang fällt ungefähr das fahrverbot aus und wie hoch wird die strafe???
1.3.2017
191 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jannis Geike
Guten Tag, ich wurde gestern Alkoholiesiert angehalten, es waren 0,49 Promille. Ich durfte weiter fahren. ... Da ich früher einmal wegen Alkohol Führerschein entzug hatte und musste meinen Führerschein neu machen und eine Mpu machen.
123·5·10·15