Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

9 Ergebnisse für „titel zustellung versäumnisurteil“

20.6.2014
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Auf Antrag meines Prozessbevollmächtigen erging ein Versäumnisurteil gegen die Berufungsklägerin. ... Das Versäumnisurteil wurde weder der Gegenseite noch uns bisher zugestellt - nur eine Niederschrift: nach Beratung der Kammer verkündet die Vorsitzende im Namen des Volkes folgendes: Versäumnisurteil: 1. ... Außerdem hätten wir keinen Titel.
2.6.2010
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Grundlage dafür sei ein öffentlich zugestelltes Versäumnisurteil und öffentlich zugestellter Prozesskostenfestsetzungsbeschluss des Landgerichts von März 2001(!). ... Auf die Wirksamkeit der öffentlichen Zustellung oder mögliche Verwirkung des Titels ging er aber nicht ein. ... Die damalige öffentliche Zustellung war unwirksam.
31.3.2014
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Da der Vollstreckungsbescheid ein vorläufig vollstreckbarer Titel ist, der einem Versäumnisurteil gleichsteht, habe ich die Vollstreckung sofort nach Vorliegen des Vollstreckungsbescheides durch vorläufiges Zahlungsverbot und Pfändungs- und Überweisungsbeschluss eingeleitet. 10. ... Gegen das unechte Versäumnisurteil kann ich nur Berufung einlegen. ... Mit 2 Wochenfrist nach Zustellung des Versäumnisurteils?
11.11.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Der GV besitzt keine Klage, sondern nur den Titel. ... Gegen die öffentliche Zustellung kann X stichhaltige Argumente darlegen. X vermutet, dass der falsche Name indirekt für die öffentliche Zustellung verantwortlich ist!

| 25.3.2010
von Rechtsanwalt Christian von der Heyden
B erhebt Klage gegen A vor dem Landgericht -> keine Zustellung möglich ...-> öffentliche Zustellung -> Versäumnisurteil -> es folgt: rechtskräftiger Titel gegen A. A erfährt erst 10 Jahre später von dieser Klage und Titel. ... Er will gegen den Titel vorgehen und kann nachweisen, dass die öffentliche Zustellung nicht wirksam erfolgt sein kann.
15.2.2014
Meine Mutter an nie Mahnungen oder den Titel erhalten. ... Von 2009 bis heute hat sie auch keine Mahnungen oder Titel oder ähnliches erhalten. ... Meine Frage ist, ob der Titel in irgendeiner Weise ungültig ist oder gemacht werden kann, sodass meine Mutter die Forderung nicht bezahlen muss und wenn sie etwas bezahlen muss, frage ich mich ob die angelaufenen Zinsen bezahlt werden müssen?
25.11.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Aus einer juristischen Auseinandersetzung einer Niederlassung resultierte ein Versäumnisurteil. Durch einen Fehler in der Zustellung wurde nicht nur das Urteil rechtkräftig, sondern auch die Vollstreckung durch den Prozessgegner eingeleitet.

| 13.5.2014
1998 war ich noch verheiratet und mein Ehemann hatte einen Handyvertrag auf meinen Namen abgeschlossen. Dann hat er eine Rechnung in Höhe von 406,30.--€ nicht bezahlt! Es erging am 16.04. 1999 ein Vollstreckungsbescheid, der am 20.04.1999 zugestellt wurde.
1