Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

93 Ergebnisse für „konto schuldner“


| 27.3.2009
mein Vater ( Familie, da wir zusammen wohnen) bezieht Hartz IV und hat kein eigenes Konto. Deshalb kommt vom Landkreis das Geld auf mein Konto, mein Vater hat Vollmacht. Jetzt will ein Gläubiger von meinem Vater mein Konto Pfänden lassen.

| 2.2.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe ein Urteil gegen einen Deutschen, der in Deutschland lebt und in der Schweiz arbeitet (Arbeitnehmer) sowie dort ein Konto hat. Bestehen Möglichkeiten, in der Schweiz zu vollstrecken (dort hat der Schuldner keinen Wohnsitz).

| 20.3.2010
Ich habe seit Jahren einen Vollstreckungstitel gegen einen Schuldner, der nun ein neues Gewerbe im Internet betreibt. Mir ist seine gültige Anschrift bekannt und ich weiß, dass er zur Abwicklung von Zahlungen aktiv ein Paypal Konto nutzt. - Kann ich für dieses Paypal-Konto einen "Pfändungs- und Überweisungsbeschluss" beim Amtsgericht beantragen, und mache ich das grundsätzlich beim Amtsgericht meines eigenen Wohnortes? - Ein Paypal Konto ist ja nur durch die damit verknüpfte email-Adresse (mir ist konkret bekannt welche das in diesem Fall ist) gekennzeichnet, reicht das als Angabe anstelle von Kontonummer, BLZ aus?
30.5.2018
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Mein Mann hat alleiniges, auf sich eingetragenes Konto. ... Da ich Schulden habe und ich die EV wieder im Juni 2018 ca. abgebe, ist die Frage für mich, kann das Konto gepfändet werden. ... Gelder von mir gehen nicht auf dieses Konto, dafür habe ich persönlich ein P-Konto.

| 14.6.2011
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Bei der von mir angemeldeten Forderung (veruntreute Gelder, unerlaubte Handlung des Schuldners X) im Insolvenzverfahren über das Vermögen des Schuldners X hatte dieser der von mir behaupteten Tatsache, dass der Forderung eine vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung zugrunde liegt, widersprochen. ... Die Wohlverhaltensperiode des Schuldners X ist im letzten Jahr abgelaufen und auch die Restschuldbefreiung wurde ihm angekündigt. ... Fallen diese dem Schuldner X zur Last?
7.1.2010
Hallo, habe erfahren, dass mein Schuldner (5 -stelliger Betrag) seine Bankgeschäfte über das Konto einer Familienangehörigen tätigt. Kreditinstitut, Kontonummer und Kontoinhaber sind mir bekannt. Kann ich nun ein Zahlungsverbot aussprechen, für die Beträge, die für den Schuldner eingehen und vom Kontoinhaber ja nur treuhänderisch verwaltet werden.
25.10.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
guten tag ,heute wurde das konto meinen mannes gepfändet.ich hatte aufgrund einer zahnarztrechnung mit einem anwaltsbüro eine ratenzahlung vereinbart dieauch bis zum 30.08.2010 regelmässig per dauerauftrag bezahlt habe,dachte wäre damit fertig habe auch bis heute keine weitere mahnung erhalten.bin auch gewilligt den restbetrag natürlich zu bezahlen.vor allen gehört mir gar nicht das gepfändete konto habe ein eigenes.kann ich die pfändung noch stoppen?
17.2.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Folgende Situation: Schuldner hat gemeinschaftlich mit seinen geschwistern Eigentum besessen. ... Dadurch entsteht bei der xxx ein Guthaben in der gesamten Höhe und das wollen wir jetzt Pfänden wie und was müssen wir da genau Pfänden es handelt sich um eine Bausparkasse und in dem Vertrag sind ja alle Geschwister drin und wir wollen nur den Anteil des Schuldners pfänden. Können Sie uns einen Text formulieren was im PfÜb stehen muss nur den wichtigen Teil wie ein normaler PfÜB fürs konto und so aussieht wissen wir, also brauchen wir nur was wir da genau pfänden Vielen Dank

| 13.1.2011
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Termin (Gutschrift auf seinem Konto) zu bezahlen ist. ... Zum einen legte er mittem im Telefonat auf mit der Begründung "er müsse sich seinen Job nicht von Schuldnern erklären lassen", wobei ich lediglich nach Fristen und Befugnissen fragte. Besonders seine Aussage, er müsse sich weder vor seinem Vorgesetzten noch vor Schuldnern rechtfertigen machte mich stutzig.

| 17.12.2016
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Grüß Gott, ein Schuldner schuldet mir 150.000 EUR aus einem Versäumnisurteil. Er hatte des Geld ein paar Wochen -nachweislich- auf seinem Konto und hat es von dort in bar abgehoben. ... Er weigert sich ja ganz offensichtlich und sieht den Schuldner nicht in der Pflicht.
12.3.2016
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Überweisungsbeschluss Muss die Bank die Konto-Nr. mit angeben? Es werden bei der gleichen Bank 2 Konten gepfändet. 1 x P-Konto 1 x normales Konto Trotzdem weigert sich die Bank die Konto-Nr. mit anzugeben. ... Kann man die Bank rechtlich zwingen die Konto-Nr. mit anzugeben?
23.7.2013
Der Schuldner ist wohnhaft in Stadt A , im gleichen Ort befindet sich eine Bank bei der der Schuldner ein Konto hat. ... Den Antrag auf Erlass des PfÜB muss ich ja beim für den Schuldner zuständigen Vollstreckungsgericht beantragen. ... Was ist bei gleichzeitiger Konto- und Gehaltspfändung bezüglich Zusammenrechnung von Arbeitseinkommen zu beachten?

| 11.11.2010
Theoretisch könnte der Nochehemann jetzt sein Konto widerumg weit überziehen, und da es ja so einfach ging, wird erneut seitens der Bank vom arrestiertem Festgeldkonto das Girokonto ausgelichen. ... Meines Erachtens hat die Bank rechtswidrig gehandelt, da Drittschuldener nicht an den Schuldner auszahlen dürfen.
7.11.2013
Es geht um ein Konto meiner Exfrau, auf dem ich eine Vollmacht habe, zum Beispiel um Sachen überweisen zu können, die unsere gemeinsamen Kinder betreffen oder um zum Beispiel meine Verbindlichkeiten bei Frag-einen-Anwalt.de zu begleichen. Im "Merkblatt für Schuldner im Verfahren zur Abgabe der Vermögensauskunft" heißt es: "Zu Nr. 14: Auch sind Konten Dritter aufzuführen, die mitbenutzt werden können." § 802c ZPO kennt sowas aber nicht. Muss ich bei Abgabe der Vermögensauskunft das Konto mitsamt Adresse der Exfrau angegeben, obwohl ich zum Zeitpunkt der Abgabe der Vermögensauskunft keinerlei Forderungen gegen die Exfrau habe und auf dem Konto kein Geld von mir ist?
8.6.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Der Schuldner stellte beim AG den Antrag auf einmalige Auszahlung der 1.500,--€, weil es sich um eine BAföG-Nachzahlung handelte. ... In den Monaten, wo der Schuldner die Zahlungen von ihren Auftraggebern auf sein Konto überwiesen bekommt, lässt der Schuldner das BAföG vorerst nicht ausbezahlen, um es sich später als Nachzahlungsbetrag überweisen zu lassen. Falls der Schuldner die erheblichen Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit von Januar 2013 bis April 2013 bestreitet, müsste der Schuldner erklären, von welchen Einkünften er in diesen 4 Monaten gelebt und wie er einen Lebensunterhalt bestritten hat?
22.11.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Guten Tag, Ich habe 2 aktive Kontopfändungen.Ich versuche grad Raten zu vereinbaren mit der Option der ruhestellung der Pfändung.Die Erfolgsaussichten sind gut.Da ich ein PKonto habe würde mich intressieren ob bei eine Ruhestellung ich in voller Höhe über mein Geld verfügen kann auch wenn es über dem Freibetrag liegt?
18.5.2010
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Ich habe eine vollstreckbare Ausfertigung eines Titels gegen einen Schuldner. Mir sind der Arbeitgeber sowie die Bankverbindung des Schuldners bekannt.

| 10.12.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Beim Finanzamt wurde beantragt dass entweder die Doppelpfändung aufgehoben wird oder die Freigrenze des P-Kontos erhöht wird eben auf die Auszahlungssumme des Gehalts.
123·5