Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.390
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

625 Ergebnisse für „vertrag abschließen“


| 10.8.2012
1238 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Wir haben uns an Vodafone gewandt, um einen Vertrag abzuschließen. ... Der mann von Vodafone hat mir das als Konsequenz angedroht, falls ich keinen Vertrag abschließe. ... Router bezahlen und einen eigenen Vertrag abschließen?
16.7.2014
581 Aufrufe
ich kleinunternehmerin habe bei der firma telegate ein google adwords paket und eine landingpage telefonisch gekauft- versprochen wurde am telefon, dass die dienstleistung innerhalb von 2 tagen spätestens einer woche umgesetzt wird. ich habe 2 verträge erhalten, datiert vom 01.07.2014 eingegangen am 04.07.2014 ausstellungsdatum 02.07.2014. vertrag für google adwords kampagne vertrag für die landingpage separat. die google adwords kampage sollte freitag fertiggestellt werden, ist aber erst diesen montag am 14.07. aktiviert worden. die landingpage soll höchst wahrscheinlich erst in 14 tagen fertig werden. ich habe heute meinen vertrag widerrufen per fax. frage - bin ich noch in der frist , nach dem neuen gesetzt oder ist es schon zu spät?
17.2.2009
4562 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Mein Vertrag läuft noch bis Februar 2011. ... Im Sommer letzten Jahres habe ich den Vertrag verlängert um weiter 2 Jahre. ... Bei Beauftragung des Umzugs habe ich nicht gewusst, dass ich einen neuen Vertrag abschliesse, der noch nicht mal erfüllt wurde, und dieser jetzt bis 2011 läuft.
15.2.2007
3503 Aufrufe
Nachdem AOL den Vertrag nicht erfüllen konnten, zeigten sie sich mit einer außerordentlichen kündigung einverstanden, was auch schriftlich bestätigt wurde. es gibt keinen vertrag mehr mit aol, aber aol belegt weiter der dsl-port auf unserer leitung, so dass wir keinen neuen vertrag bei einem anderen anbieter abschließen können. lt. tcom müssen wir warten bis aol die leitung freigibt, aber das geschieht nicht, auch nach mehrmaliger aufforderung nicht, was können wir da tun?
8.4.2009
6101 Aufrufe
Ich dachte hier geht es darum die Korrektheit der Adressdaten zu überprüfen, statt dessen wird das jetzt als Beweismittel verwendet, dass der Vertrag rechtsgültig geschlossen ist.
23.1.2007
6007 Aufrufe
Hallo, mein minderjähriger Sohn aktuell 16 Jahre alt hat vor längerer Zeit ohne mein Wissen und Zutun einen Vertrag mit dem Webspace Provider ***** (www.*****.de)abgeschlossen. ... Ein wirksamer Vertrag zwischen Ihnen und meinem Sohn ist somit nicht zustandegekommen. ... Weiterin tritt Wirksamkeit des Vertrages vor Bewirken der Leistung im Sinne von § 362 BGB nicht ein.

| 25.6.2007
26993 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Schon hatte ich einen zwei-jährigen Vertrag bei www.p2p-heute.com abgeschlossen. ... Hier eine Kopie § 6 Preise und Zahlungsbedingungen 1.Das Entgelt für die Nutzung der Dienstleistung beträgt sieben (7) Euro pro Monat inkl. der Mehrwertsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe. 2.Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. 3.Das vertraglich geschuldete Entgelt für die Nutzung der Dienstleistung wird dem Kunden jeweils für zwölf Monate im Voraus in Rechnung gestellt. 4.Der Rechnungsbetrag muss spätestens am siebten Tag nach Zugang der Rechnung auf dem in der Rechnung angegebenen Konto gutgeschrieben worden sein.

| 9.1.2008
1804 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Guten Abend, in meiner heutigen Frage geht es um den folgenden Sachverhalt: Meine minderjaehrige Tochter (16) hat im Internet einen 24-monatigen Abonnement-Vertrag (Free-SMS) abgeschlossen und per Email bestaetigt. ... Was koennen wir tun um aus diesem Vertrag wieder heraus zu kommen und muessen wir den geforderten Betrag zahlen? Ist der Vertrag wirklich bindend fuer 24 Monate oder kann ich ihn mit sofortiger Wirkung kuendigen?

| 16.2.2014
818 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
K zahlt die vereinbarte Vergütung an D aus. 8 - Bereits durch die (einvernehmliche) Vermittlung soll für D die Pflicht entstehen, die vereinbarte Dienstleistung (zum vereinbarten Zeitpunkt) zu erbringen und für K die Pflicht entstehen, die mit D vereinbarte Vergütung für die Dienstleistung zu zahlen. 9 - Durch die Vermittlung soll KEIN Anspruch aus Vertrag von D gegen A entstehen. 10 - Durch die Vermittlung soll KEIN Anspruch aus Vertrag von K gegen A entstehen. 11 - A vermittelt für K kostenlos, d.h. es soll durch die Vermittlung KEIN Zahlungsanspruch aus Vertrag von A gegen K entstehen. 12 - A vermittelt für D NICHT kostenlos. ... Kommt zwischen A und K durch die für K kostenlose Vermittlung ein Vertrag zustande? ... Kommt zwischen D und K durch die Einigung (Dienstleistung gegen Vergütung) ein Vertrag zustande?
25.12.2006
7569 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Ist durch ihre Registrierung ein rechtsgültiger Vertrag zustande gekommen? Müssen wir zahlen oder können wir aufgrund der Tatsache, dass Sie keine juristische Person ist und keine Verträge abschließen darf, eine Zahlung ablehnen?

| 9.3.2007
3052 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Ich hätte niemals einem solchen Vertrag zugestimmt, ich wollte ja nur eine einzige SMS verschicken. Nach wenigen Tagen bekam ich eine Mahnung mit der Mitteilung, da ich nach Versenden der SMS nicht bis 24:00 Uhr dem Vertrag widersprochen habe, hätte ich nun einen 24 Monats Vertrag abgeschlossen und sollte sofort 99 Euro überweisen fürs erste Jahr.
15.4.2010
22753 Aufrufe
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Dabei fiel mir zufällig in´s Auge, das ich mit dem Abschicken einen Vertrag auf ein oder zwei Jahre zum Preis von jeweils knapp unter 100 € abschließe. ... Für die Bereitstellung und Erbringung unserer Dienstleistung erlauben wir uns das vereinbarte Nutzungsentgelt in Höhe von 96 € in Rechnung zu stellen" Angemerkt sei, dass ich keine Zugangsdaten eingerichtet (weil ja nicht von mir abgeschickt) oder gar eine Vertragsbestätigung erhalten habe.
23.11.2010
1475 Aufrufe
Ich habe schon ein Kündigungsschreiben gesendet, allerdings geht die Firma davon aus, dass der Vertrag eine 12-monatige Laufzeit hat, also bis Aug. 2011 und hat dies auch in einer Kündigungsbestätigung geschrieben. Am Anfang hatte der Vertrag eine Mindestlaufzeit und dies ergibt sich dann wohl aus §5 der AGB.

| 7.10.2005
3201 Aufrufe
von Rechtsanwalt Markus Timm
In diesen AGB steht aber,daß pro Rechner und Familie nur eine Anmeldung gestattet sei ansonsten drohe eine Vertragsstrafe von 25 E. ... Frage: Ist die Vertragsstrafe rechtens wenn der Vertragsteilnehmer erst 13 ist? Ist also überhaupt ein Vertrag zustandegekommen und haften die Eltern für den Vertragsinhalt?
8.1.2009
2967 Aufrufe
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
In meiner Hauptwohnung bin ich Nutzer eines ähnlichen Vertrages auch bei freenet. (Dieser ist allerdings mit einer Restlaufzeit bis 09/09 ebenfalls gekündigt) Nun soll ich den Vertrag der 2. ... Ich kann den Vertrag nicht nutzen, und nicht übernehmen.

| 8.5.2013
885 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich habe den Vertrag aber nicht in dem Brief gekündigt, da nach meinem Verständnis kein Vertrag zustande gekommen war. ... Nach dieser Nachricht habe ich von diesem Unternehmen nichts mehr gehört, bis mein Sohn am 29.04.2013 Post von einem Inkassounternehmen bekommen hat mit der Aufforderung die Kosten für den bestehenden Vertrag mit der Flirtcafe Online GmbH zu zahlen. Mein Frage ist nun: Befinde ich mich evtl. doch im Unrecht und sollte die Sache durch Zahlung abschließen oder lohnt es sich rechtliche Schritte einzuleiten?
22.4.2011
1401 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Es kann doch nicht sein, dass die Mobilfunkanbieter dieses Problem so ohne weiteres auf die Eltern übertragen, zumal man weiß, dass unter 18jährige keinen eigenen Mobilfunkvertrag abschliessen können.

| 9.2.2019
| 25,00 €
42 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Wenn ich nun die Webseiten der Bekannten auf meine Domain hochlade und die Webseiten der Bekannten per Wartungsvertrag aktualisiere, welche Verträge muss ich dann mit meiner Bekannten abschließen, um den Website-Auftritt rechtssicher zu machen? Bitte machen Sie mir auch ein Angebot für die Erstellung aller von mir dazu benötigten Verträge!
123·5·10·15·20·25·30·32