Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

59 Ergebnisse für „urheberrecht musik“

9.12.2008
Guten Tag, auf vielen Webseite hört man im Hintergrund Musik, teilweise Gemafrei teilweise aber auch Gemaunfrei.

| 12.7.2007
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Folgender Sachverhalt: Das Videoportal Youtube enthält Musikvideos. ... Google als Betreiber von Youtube hat nun- auf Grund von Klagen der Musikindustrie wegen Urheberrechtverletzung- Lizenzverträge mit den vier gro0en Medienkonzernen geschlossen. ... Nun meine Frage: Darf ich die Musik der Videos mit einem Programm (z.B.
1.9.2008
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Bin jedoch weder im Besitz des besagten Musikstücks, noch kann ich mit dem mir unbekannten Interpreten etwas anfangen. ... Zugleich würde er aber einen Upload freigeben und ebenso gegen das Urheberrecht verstoßen. ... Ich weise nochmals darauf hin, das das Musikstück NICHT von mir heruntergeladen worden ist.
21.8.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Das Programm archiviert und teilt die einzelnen, aneinandergereihten Musikstücke dabei in unterschiedliche Dateien mit der Formatendung .mp3 auf. Das Programm bietet die Möglichkeit nur gezielte Musikstücke mitzuschneiden, oder aber den kompletten Stream. Da es bereits zahlreiche, ähnliche Produkte (u.a. von Data Becker, Tobis Software Studio etc.) gibt, diese aber nicht die Funktionalität eines gezielten Mitschnitts bieten, würde uns interessieren, ob der gezielte Mitschnitt eines Musikstücks als Privatkopie (ähnlich Radiomitschnitt mit Kassettenrekorder) behandelt wird, bzw. ob der Mitschnitt des kompletten Streams soweit tragbar ist, ohne eine Straftat nach StGB zu begehen.

| 20.4.2009
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich wollte gern Musik aus dem Internet runterladen, habe kein Problem dafür zu bezahlen. Bei Musikload habe ich das richtige nicht gefunden. Dann habe ich mich bei alphaload angemeld und wollte mir auch nur musik runterladen (vorwiegend Oldies)jetzt wurde mir gesagt, dass dieser Anbieter illegal ist.
4.10.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Folgende Situation: Hintergrund: Eine Musikkapelle mit Plattendeal veröffentlichte in Zusammenarbeit mit einer Plattenfirma Europaweit am 28.09.2012 eine neue Platte. ... Die dazugehörige Webseite wurde von einem engen Freund der Musikkapelle seit einigen Jahren kostenlos betrieben. ... Begründungen zum Urheberrecht korrekt und können diese in dem vorliegenden Fall als Begründung angewendet werden?

| 5.5.2006
von Rechtsanwalt Robert Weber
Auf meiner privaten Homepage habe ich eine Sektion über meine Lieblingsbands eingerichtet und die Musik ihrer einzelnen CDs beschrieben. ... Dazu nun meine Frage: Fällt das Darstellen eines CD-Covers, wie man es gewöhnlich auch in CD-Reviews verschiedener Musikseiten sieht, ebenfalls unter das Urheberrecht und benötige ich dafür die Genehmigung des jeweiligen Künstlers, bzw. der Plattenfirma?
16.1.2006
Hallo Es geht um folgendes: wir sind Betreiber eines großem deutschsprachigen Fanforum im Internet über ein Musik Künstler. ... Diese Downloads sind meistens von Fans selbst gemachte Musik Re-mixe, von Fans selbst aufgenommen Videos oder TV-Aufzeichnungen. ... Unsere Frage ist, welche Musik oder Videoclips man nun anbieten bzw. verweisen darf und welche nicht.
22.1.2007
von Rechtsanwalt Markus Timm
Von den RA werde ich aufgefordert bis 29.01.2007 zum folgendes zu tun: 1. es zu unterlassen, geschütztes Musikreportoire deren Mandatschaft auf einen Computer zum Tausch bereitzustellen und somit dritten zugänglich zu machen. 2.
18.1.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
www.xxxxxxxxx.de ist eine rein private, unabhaengig betriebene homepage. 1. inhalt des angebotes der autor uebernimmt keinerlei gewaehr fuer die aktualitaet, korrektheit, vollstaendigkeit oder qualitaet der bereitgestellten informationen. der autor uebernimmt keinerlei haftung fuer eventuell auftretende schaeden, die unter umstaenden durch die nutzung, oder die unfaehigkeit zur nutzung, dieser seiten oder den darauf angebotenen inhalten entstehen koennen. saemtliche inhalte auf den angebotenen seiten dienen alleine und ausschliesslich zu unterhaltungszwecken. alle angebote sind freibleibend und unverbindlich. der autor behaelt es sich ausdruecklich vor, teile der seiten oder das gesamte angebot ohne gesonderte ankuendigung zu veraendern, zu ergaenzen, zu loeschen oder die veroeffentlichung zeitweise oder endgueltig einzustellen. falls sich die rechtsprechung gravierend aendern sollte und der inhalt von www.xxxxxxxxx.de gegen geltendes recht verstossen sollte, bittet der autor um die moeglichkeit der nachbesserung. 2. verweise und links die im rahmen von www.evilsmile.de weiterverweisenden externen links zu angeboten dritter fuehren zu inhalten der jeweiligen anbieter und sind nicht die der verantwortlichen von www.evilsmile.de diese entsprechenden verweise sind als solche aus dem zusammenhang erkennbar oder gesondert gekennzeichnet. der autor hat keinerlei einfluss auf die dort bereitgehaltenen inhalte und macht sich diese durch die verweise nicht zu eigen. insbesondere distanziert sich der autor ausdruecklich von den dort abrufbaren aeusserungen. eine verantwortlichkeit kann im uebrigen nur begruendet werden, wenn der autor kenntnis von rechtsverletzungen hat und es ihm technisch moeglich und zumutbar ist, deren nutzung zu verhindern. (§ 5 abs. 2 TDG / MDStv). der autor hat die fremden inhalte auf moegliche rechtsverletzungen in einem ihm zumutbaren umfang ueberprueft. verletzungen von urheber-, marken- oder persoenlichkeitsrechten oder verstoesse gegen das wettbewerbsrecht auf den webseiten der drittanbieter waren nicht augenscheinlich und sind dem autor ebensowenig bekannt wie eine dortige erfuellung von straftatbestaenden. 3. urheberrecht alle innerhalb des internetangebotes genannten und ggf. durch dritte geschuetzten marken- und warenzeichen unterliegen uneingeschraenkt den bestimmungen des jeweils gueltigen kennzeichenrechts und den besitzrechten der jeweiligen eingetragenen eigentuemer. allein aufgrund der blossen nennung ist nicht der schluss zu ziehen, dass markenzeichen nicht durch rechte dritter geschuetzt sind. der autor beansprucht keinerlei urheberrechte auf alle auf www.xxxxxxxxx.de veroeffentlichten bildern, filmen oder anderen ausfuehrbaren programmen, da der autor das gesamte material nur sammelt und verbreitet. das urheberrecht fuer das layout und vom autor erstellte texte bleibt allein beim autor der seiten. sofern der autor mit der veroeffentlichung einzelner inhalte bestehendes copyright verletzt, bittet er um entsprechende mitteilung. er wird diese inhalte umgehend von www.xxxxxxxxx.de entfernen. 4. datenschutz der autor wird niemals persoenliche daten der nutzer an dritte weitergeben. der autor respektiert und schuetzt das recht jedes einzelnen auf privatsphaere und anonymitaet im internet. alle namen in saemtlichen artikeln sind fiktiv oder wurden vom autor geaendert. ausgenommen davon sind personen, die in der oeffentlichkeit stehen. 5. rechtswirksamkeit dieses haftungsausschlusses dieser haftungsausschluss ist als teil des internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern teile oder einzelne formulierungen dieses textes der geltenden rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen teile des Dokumentes in ihrem inhalt und ihrer gültigkeit davon unberührt Am 14.01.2004 erhielt mein Sohn von einem Anwalt eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung, weil er durch den o. a. frame von seiner hp den Musiktitel ohne Erlaubnis der Öffentlichkeit zugänglich gemacht habe. ... Liegt eine Urheberrechtsverletzung vor?
23.9.2004
BMG Records GmbH BMG Berlin Musik GmbH edel records GmbH edel media & entertainment GmbH EMI Music Germany GmbH & Co. ... Eine Umgehung dieser Kopierschutztechnologien, z.B. durch Einsatz spezieller Umgehungswerkzeuge, ist seit dem 13.09.2003, dem Zeitpunkt des Inkrafttretens des Gesetzes zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft, untersagt. ... Diesen entstehen durch die Vervielfältigung ihrer Musik-CDs , Musik-DVDs und VHS -4 - Kassetten jährlich Schäden in mindestens dreistelliger Millionenhöhe, die durch Umgehungswerkzeuge wie das von Ihnen vertriebene gerade erst ermöglicht werden.
10.6.2008
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ein Club-Besitzer zahlt anhand seiner Größe etc. einen Betrag X an die GEMA. Wenn ich als DJ in einem Club auflege, muss ich deshalb nichts bezahlen, weil GEMA bezahlt ist und GVL nicht greift, weil es sich nicht um eine Vervielfälltigung handelt. Ich möchte gerne ein nicht kommerzielles Webradio schalten (entsprechend den GEMA Richtlinien), was ausschließlich Live den Mix eines DJ sendet, der praktisch direkt neben mir steht.
19.5.2010
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Am 19.11.2009 habe ich ein Schreiben einer Anwaltskanzlei bekommen, da ich unberechtigt über meinen Internetanschluß (kein WLAN) über eine "Tasuchbörse" ein Musikwerk zum Herunterladen angeboten habe.

| 13.9.2010
Es gibt Angebote über sog. gemafreie bzw. lizenzfreie Musik, Geräusche, Jingles und Flash-Loops die nicht immer schön sind. ... Ich kaufe mir eine Musik-CD und entnehme davon eine Sequenz, ein Gitarrensolo z.

| 21.10.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Folgender Fall: Ich habe ein Musikvideo gesehen und die dort angebotene Facebook-Funktion: "An Freunde weiterleiten " genutzt.
25.7.2014
Ob diese Musik urheberrechtlich geschützt ist oder nicht ist vielen dieser "Map-Ersteller" egal. ... Wichtig: Die Daten (meist Musik) die wir im folgenden erwähnen sind in den "Maps" eingefügt, sie werden also nicht direkt runtergeladen (sondern in gepackter Form). ... Tatsache jedoch ist, dass es viele "Map-Ersteller" wissen wie es funktioniert und es auch nutzen um Musik in ihre "Maps" zu bekommen.

| 5.9.2010
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Nun ist mir vollkommen bewusst, dass der jeweilige Vertreiber das Urheberrecht an Bild und Tonmaterial des Spieles hat.
18.4.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Welche Genehmigungen brauche ich als Journalist, um Beiträge aus Internetforen oder Blogs von Dritten in einer Zeitschrift zu veröffentlichen? Reicht die Genehmigung des Forum-/Blogbetreibers? Brauche ich auch oder nur die Genehmigung des Beitragverfassers?
123